Im Jahr 2021 werden täglich über 600.000 neue Schadprogramme registriert

Von Oliver Scott

Von Finbold erfasste und berechnete Daten gehen davon aus , dass im Jahr 2021 weltweit täglich etwa 604.059 neue Schadprogramme (Malware) und potenziell unerwünschte Anwendungen (PUA) registriert werden.

Die Schätzungen basieren auf den bereits registrierten 61,01 Millionen neuen Malware zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 11. April 2021. Im Januar waren es 17,63 Millionen, während im Februar 17,85 Millionen neue Malware registriert wurden. Im März lag die Zahl bei 19,2 Millionen, während am 11. April 2021 6,33 Millionen neue Malware registriert wurden.

Basierend auf der Wachstumsrate werden bis Ende 2021 schätzungsweise 220 Millionen neue Malware registriert. Dies entspricht einem Wachstum von 56,86% gegenüber 137,7 Millionen im Vorjahr.

Der Schweregrad der in diesem Jahr registrierten Malware zeigt sich im Vergleich zu den Fällen des letzten Jahres. In nur dreieinhalb Monaten macht die diesjährige Malware 44,3% der 137,7 Millionen neuen Malware für 2020 aus.

Das Volumen neuer Malware steigt inmitten einer Pandemie

Der Bericht hebt Umstände hervor, die die Entstehung eines hohen Malware- und PUA-Volumens ermöglicht haben. Laut Forschungsbericht:

„Die Pandemie verursachte massive Störungen im Geschäftsbetrieb, wobei sich viele Organisationen darauf konzentrierten, während des wirtschaftlichen Zusammenbruchs über Wasser zu bleiben. In diesem Fall sind die meisten Organisationen und Einzelpersonen abgelenkt. Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Wache niedergeschrieben wird. Ein solches Umfeld öffnet sich die Tür für Malware-Entwickler zu erkunden. „

Im Laufe der Jahre wurden Anstrengungen unternommen, um Geräte vor Malware zu schützen. Der Bericht stellt jedoch fest, dass sich auch Cyberkriminelle weiterentwickeln:

„Obwohl die Daten das hohe Volumen an neu registrierter Malware hervorheben, muss unbedingt darauf hingewiesen werden, dass Cyberkriminelle auch bei der Verbreitung von Malware die Raffinesse nutzen. Während Organisationen und Einzelpersonen Mechanismen zur Verhinderung von Malware einrichten, untersuchen Cyberkriminelle fortschrittliche Ausweichtaktiken, die die Erkennung erheblich erschweren. “

Das hohe Volumen an registrierter neuer Malware stellt eine erhebliche Herausforderung für die Erkennung von Bedrohungen und die Reaktion auf die Bereitschaft von Cyber-Bedrohungen im Unternehmen dar. Bei der Eindämmung von Malware ist eine Koordinierung und Sensibilisierung erforderlich.

Lesen Sie die ganze Geschichte mit Statistiken hier: https://finbold.com/over-600000-new-malicious-programs-are-registered-daily-in-2021/

Originaltext

Over 600,000 new malicious programs are registered daily in 2021

Data acquired and calculated by Finbold projects that about 604,059 new malicious programs (malware) and potentially unwanted applications (PUA) are globally registered daily in 2021.

The estimates are based on the already registered 61.01 million new malware between January 1, 2021, and April 11, 2021. In January, the figure was at 17.63 million, while in February, 17.85 million new malware was recorded. In March, the number was at 19.2 million, while as of April 11, 2021, 6.33 million new malware had been registered.

Based on the growth rate, by the end of 2021, an estimated 220 million new malware will be registered. The figure represents a growth of 56.86% from 137.7 million registered last year.

The severity of malware registered this year is exhibited when compared to last year’s cases. In only three and half months, this year’s malware accounts for 44.3% of the 137.7 million new malware for 2020.

New malware volume surges amid a pandemic

The report highlights circumstances that have made it possible for the emergence of a high malware and PUA volume. According to the research report:

„The pandemic caused massive disruptions in business operations with many organizations focusing on how to remain afloat amid the economic meltdown. In this case, most organizations and individuals are distracted. Therefore there is a high possibility of lettering the guard down. Such an environment opens the door for malware developers to explore.“

Over the years, there have been efforts to protect devices against malware. However, the report notes that cybercriminals are also evolving:

“Although the data highlights the high volume of new malware registered, it is essential to point out that cybercriminals also leverage sophistication in distributing malware. As organizations and individuals put in place mechanisms to prevent malware, cybercriminals explore advanced evasive tactics that make detection much more difficult.”

The high volume of registered new malware presents a significant challenge for threats detection and response to organizational cyber threat readiness. There is a need for coordination and sensitization in curbing malware.

Read the full story with statistics here: https://finbold.com/over-600000-new-malicious-programs-are-registered-daily-in-2021/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.