Cyberkriminelle erzielten im ersten Quartal 2021 über 100 Millionen US-Dollar aus Blockchain-Projekten

Von Valentina Perez

Kryptowährungen hatten in diesem Jahr einen starken Start: Die Preise für Krypto-Assets wie Bitcoin erreichten Rekordhöhen. Dies erregte jedoch die Aufmerksamkeit von Cyberkriminellen.

Das Atlas VPN- Team stellte fest, dass Cyberkriminelle im ersten Quartal 2021 rund 108,3 Millionen US- Dollar aus verschiedenen Blockchain-Projekten gestohlen haben – ein Anstieg von 46% gegenüber dem Vorjahreszeitraum . Ethereum DApps, Blockchain Wallets und Kryptowährungsaustausch waren das Ziel der Kriminellen.

Ethereum (ETH) DApps waren im ersten Quartal 2021 unter Cyberkriminellen am beliebtesten. Sie waren von insgesamt 11 Verstößen und 5 Betrugsereignissen betroffen, die Verluste in Höhe von über 86 Mio. USD ausmachten .

Blockchain-Geldbörsen wurden ebenfalls häufig angegriffen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden 9 Verstöße gegen Blockchain-Geldbörsen sowie 1 Betrugsfall und 2 Erpressungsfälle verzeichnet. Insgesamt kosteten sie die Opfer rund 19,3 Millionen US- Dollar .

Schließlich hatte der Austausch von Kryptowährungen 4 Sicherheitsverletzungen und 1 Betrugsereignis. Zusammen haben Cyberkriminelle im ersten Quartal 2021 rund 2,9 Millionen US- Dollar an Kryptowährungsbörsen gesammelt.

Blockchain-verknüpfte Hacks sind wieder auf dem Vormarsch

Im Jahr 2020 gingen die Blockchain-Verstöße erstmals in den letzten fünf Jahren zurück. Ein neues Jahr bringt jedoch neue Herausforderungen mit sich, und es scheint, dass im Jahr 2021 die Verstöße gegen die Blockchain erneut zunehmen.

Im ersten Quartal 2021 gab es bereits 33 Blockchain-Verstöße, darunter Betrug, der sich auf Ethrereum DApps, Blockchain Wallets und den Austausch von Kryptowährungen auswirkte. Dies bedeutet einen Anstieg von 154% gegenüber dem ersten Quartal 2020, als 13 Blockchain-Verstöße festgestellt wurden.

Die Anzahl der Blockchain-Verstöße im ersten Quartal 2021 ist jedoch immer noch fast doppelt so niedrig wie im Rekordjahr 2019. Allein im ersten Quartal 2019 wurden 62 Blockchain-Verstöße festgestellt.

Ruth Cizynski, Cybersicherheitsforscherin und Autorin bei Atlas VPN, teilt ihre Gedanken zur Situation mit:

„Blockchain-Projekte bleiben aufgrund ihrer Natur profitable Ziele für Cyberkriminelle, da betrügerische Transaktionen nicht wie im traditionellen Finanzsystem rückgängig gemacht werden können. Angesichts des anhaltenden Booms der Kryptowährungen können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass bis Ende dieses Jahres weitere Hacks hinzukommen werden. ”

Den vollständigen Artikel finden Sie unter: https://atlasvpn.com/blog/blockchain-hackers-netted-over-100-million-in-q1-2021

Originaltext

Cybercriminals netted over $100 million from blockchain projects in Q1 2021

 Cryptocurrencies had a strong start this year, with crypto asset prices, such as Bitcoin, reaching record-heights. However, that caught the attention of cybercriminals.

The Atlas VPN team found that cybercriminals stole around $108.3 million from various blockchain projects in the first quarter of 2021 — a 46% rise from the same period last year. Ethereum DApps, blockchain wallets, and cryptocurrency exchanges were the criminals’ target of choice.

Ethereum (ETH) DApps were the most popular among cybercriminals in the first quarter of 2021. They were affected by a total of 11 breaches and 5 scam events, which amounted to over $86 million in losses.

Blockchain wallets were also commonly attacked. There were 9 blockchain wallet breaches recorded in the first three months of this year, as well as 1 scam event and 2 blackmail cases. In total, they cost victims approximately $19.3 million.

Finally, cryptocurrency exchanges had 4 breaches and 1 scam event. Together cybercriminals collected around $2.9 million from cryptocurrency exchanges in 2021 Q1.

Blockchain-linked hacks are on the rise again

In 2020, blockchain-related breaches declined for the first time in the past five years. However, a new year brings new challenges, and it seems that in 2021 blockchain-related breaches are on the rise once again.

The first quarter of 2021 already saw 33 blockchain breaches, including scams, affecting Ethrereum DApps, blockchain wallets, and cryptocurrency exchanges. It signifies a 154% rise compared to Q1 of 2020, when 13 blockchain breaches were detected.

However, the number of blockchain-linked breaches in Q1 of 2021 is still almost two times lower than in the record year of 2019. In the first quarter of 2019 alone, 62 blockchain breaches were detected.

Ruth Cizynski, the cybersecurity researcher and writer at Atlas VPN, shares her thoughts on the situation:

“Due to their nature, blockchain projects remain profitable targets to cybercriminals because fraudulent transactions cannot be reversed as they may be in the traditional financial system. With cryptocurrencies continuing to boom, it is safe to say that we can expect more hacks to pour in by the end of this year. ”

To read the full article, head over to: https://atlasvpn.com/blog/blockchain-hackers-netted-over-100-million-in-q1-2021

Print Friendly, PDF & Email