Im Jahr 2020 wurden mehr als 16 Millionen Cyber-Bedrohungen im Zusammenhang mit Covid entdeckt

Von Valentina Perez

Das Jahr 2020 wird für immer in Erinnerung bleiben für die Covid-19-Pandemie, die die Welt schnell überholte und unser Leben für immer veränderte. Die Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Cybersicherheitslandschaft – eine neue Welle von Cyber-Bedrohungen trat auf, bei der Kriminelle Covid-19 für Angriffe einsetzten.

Laut den vom Atlas VPN- Team analysierten Daten wurden im Jahr 2020 16,4 Millionen Covid-19-bezogene Cyber-Bedrohungen online erkannt.

Rachel Welch, COO von Atlas VPN, teilt ihre Gedanken zur Situation mit:

„Die Pandemie hat den perfekten Sturm für Cyberkriminelle geschaffen. Erstens waren viele Unternehmen gezwungen, auf Remote-Arbeit umzusteigen, und weniger vorbereitete Unternehmen wurden für Online-Angreifer zu einem schnellen Gewinn. Zweitens haben die allgemeine Panik und die Angst vor der Pandemie die Menschen anfälliger für solche Bedrohungen gemacht. “

Von allen im letzten Jahr festgestellten Cyber-Bedrohungen im Zusammenhang mit Covid-19 waren fast 89% oder rund 14,5 Millionen Angriffe böswilliger Spam . Als nächstes folgen schädliche URLs – sie machten etwas mehr als 11% oder 1,85 Millionen aller Cyber-Bedrohungen mit Covid-19-Thema im Jahr 2020 aus.

Schließlich waren weniger als 1% oder fast 33.000 der Online-Bedrohungen des letzten Jahres, die die Pandemie auslösten, Malware . Diese Cyberangriffsmethode ist zwar effektiv, erfordert jedoch fortgeschritteneres technisches Know-how, was der Grund dafür sein könnte, dass sie unter den dreien am wenigsten eingesetzt wurde.

Die USA stehen hinter mehr als einem Drittel der Cyber-Bedrohungen im Zusammenhang mit Covid-19

Die Covid-19-Pandemie betraf die ganze Welt und ließ nichts unversucht. Einige Länder litten jedoch mehr als andere. Im Allgemeinen waren die am stärksten betroffenen Länder auch diejenigen, die hinter den meisten Online-Bedrohungen mit Covid-Thema standen.

Die meisten dieser Bedrohungen stammten aus den USA – dem Land, das am stärksten von der Pandemie betroffen ist . Es war hinter 38% oder 6,3 Millionen von Covid-bezogenen Cyberangriffen.

Insgesamt 28% oder 4,6 Millionen der Covid-19-Online-Bedrohungen stammten aus den drei bevölkerungsmäßig größten europäischen Ländern: Deutschland , Frankreich und Großbritannien . Sie gehören auch zu den zehn Ländern mit den meisten Covid-19-Fällen .

Cyberkriminelle in Australien waren im vergangenen Jahr ebenfalls aktiv und starteten über 770.000 Covid-19-Angriffe, die 5% aller pandemiebedingten Cyberbedrohungen des Jahres 2020 ausmachen. Der Ursprung der verbleibenden 29% der pandemiebezogenen Cyberangriffe ist unbekannt. 

Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

https://atlasvpn.com/blog/more-than-16-million-covid-related-cyber-threats-were-detected-in-2020

Originaltext

More than 16 million Covid-related cyber threats were detected in 2020

The year 2020 will be forever remembered for the Covid-19 pandemic, which swiftly overtook the world and altered our lives forever. The pandemic has also affected the cybersecurity landscape — a new wave of cyber threats emerged where criminals leveraged Covid-19 to launch attacks.

According to the data analyzed by the Atlas VPN team, 16.4 million Covid-19 related cyber threats were detected online in 2020.

Rachel Welch, COO of Atlas VPN, shares her thoughts on the situation:

“The pandemic has created the perfect storm for cybercriminals. First of all, many companies were forced to shift to remote work, and less prepared ones became a quick gain for online attackers. Secondly, the general panic and fear of the pandemic made people more susceptible to such threats.”

Out of all the Covid-19 related cyber threats found last year, nearly 89% or around 14.5 million attacks were malicious spam. Next up are harmful URLs — they made up a little over 11%, or 1.85 million of all Covid-19 themed cyber threats in 2020.

Finally, less than 1% or close to 33 thousand of last year’s online threats that leveraged the pandemic were malware. While effective, this cyberattack method requires more advanced technical know-how, which could have been the reason why it was the least employed among the three.

The US is behind more than a third of Covid-19 related cyber threats

The Covid-19 pandemic affected the whole world leaving no stone unturned, however, some countries suffered more than others. Generally, highly affected countries were also the ones behind most of the Covid-themed online threats.

The majority of such threats originated in the United States — the country most affected by the pandemic. It was behind 38% or 6.3 million of Covid-related cyberattacks.

In total, 28% or 4.6 million of Covid-19 online threats came from the three biggest European countries in terms of their population: GermanyFrance, and the United Kingdom. They also belong to the top ten countries with the most Covid-19 cases.

Cybercriminals in Australia were also active last year and commenced over 770 thousand Covid-19 themed attacks, which account for 5% of all pandemic-related cyber threats of 2020. The origin of the remaining 29% of pandemic-related cyberattacks is unknown. 

To read the full article, head over to:

https://atlasvpn.com/blog/more-than-16-million-covid-related-cyber-threats-were-detected-in-2020

Print Friendly, PDF & Email