Die USA und Russland machen 54% des weltweiten Spam-Volumens aus die letzten 180 Tage

Von Valentina Perez

Laut den vom Atlas VPN- Team analysierten Daten stammten 54% der Spam-E-Mails in den letzten sechs Monaten von zwei globalen Supermächten – den USA und Russland.

Während Spammer in den USA hinter satten 44% der weltweiten Spam-E-Mails steckten, folgte Russland mit einem Anteil von fast 10% an zweiter Stelle.

Deutschland belegt den dritten Platz in der Liste. Nahezu 8% der in den letzten sechs Monaten versendeten Spam-E-Mails stammten aus dem Land. In der Zwischenzeit hat Frankreich 4% der weltweiten Spam-E-Mails verschickt.

China , eine weitere globale Supermacht, rundet die Top-5-Liste der Länder ab, die in den letzten sechs Monaten die meisten Spam-E-Mails verbreitet haben. Obwohl das Land die Internet-Zensur verstärkt, stammten etwas mehr als 3% der Spam-E-Mails aus China.

Fast ein Drittel der Spam-E-Mails ist gefährlich

Spam-Mails sind bekannt dafür, dass sie nerven. Nur wenige wissen jedoch, dass solche E-Mails gefährlich sein können und Links enthalten, die zu Phishing-Sites oder böswilligen Anhängen führen, die Malware auf Ihrem Gerät installieren können.

In den letzten zwei Wochen wurden weltweit 24.265 Spam-E-Mails gesendet. Insgesamt waren 8.076 oder 33% dieser E-Mails böswillig.

Die Mehrheit, 5.699 Spam-E-Mails, waren Phishing-Angriffe . Sie machten mehr als 23% aller in diesem Zeitraum verteilten E-Mails aus. In der Zwischenzeit waren 1.783 oder 7% der Spam-E-Mails Erpressungen , während 594 oder 2% Betrugs- E-Mails waren.

Rachel Welch, COO von Atlas VPN, gibt Ratschläge zum Schutz vor E-Mail-Spam-Angriffen:

„Ich empfehle, eine komplexe E-Mail-Adresse zu erstellen, damit Spammer diese weniger wahrscheinlich erraten. Vermeiden Sie es außerdem, Ihre Haupt-E-Mail-Adresse zu verwenden, um sich online für Dienste anzumelden.

Erstellen Sie stattdessen mehrere Aliasadressen, die mit Ihrer zentralen E-Mail-Adresse verknüpft sind, und verwenden Sie diese bei der Registrierung für Dienste. Auf diese Weise können Sie, wenn Sie Spam-Mails an eine Ihrer E-Mails erhalten, diese auf eine bestimmte Website zurückverfolgen und blockieren.

Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, klicken Sie vor allem niemals auf einen dort angegebenen Link oder Anhang. Solche E-Mails können Malware enthalten, die Ihr Gerät infizieren und Ihre Daten gefährden kann. “ 

Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

https://atlasvpn.com/blog/us-and-russia-account-for-54-of-global-spam-volume-within-last-180-days

Originaltext

US and Russia account for 54% of global spam volume within

the last 180 days

According to the data analyzed by the Atlas VPN team, 54% of spam emails in the last six months originated from two global superpowers — the United States and Russia.

While spammers in the US were behind a whopping 44% of global spam emails, Russia followed in second, accounting for nearly 10%.

Germany occupies the third spot in the list. Close to 8% of the spam emails sent in the last six months originated in the country. In the meantime, France sent out 4% of global spam emails.

China, another global superpower, rounds out the top five list of countries that distributed most spam emails over the past six months. Despite the country reinforcing internet censorship, a little over 3% of spam emails originated in China.

Nearly a third of spam emails are dangerous

Spam mail is notorious for being annoying. However, few know that such emails may be dangerous and contain links that lead to phishing sites or malicious attachments that can install malware on your device.

In the past two weeks, 24,265 spam emails were sent worldwide. Overall, 8,076 or 33% of such emails were malicious.

The majority, 5,699 spam emails, were phishing attacks. They made up more than 23% of all such emails distributed in this period of time. In the meantime, 1,783 or 7% of spam emails were blackmail, while 594 or 2% were scam emails.

Rachel Welch, COO of Atlas VPN, gives advice on how to protect against email spam attacks:

“I recommend creating a complex email address, so spammers are less likely to guess it. What is more, avoid using your main email address to sign up for services online.

Rather, create multiple alias addresses linked to your core email address and use them when registering for services. This way, if you receive spam mail to one of your emails, you will be able to track it back to a specific website and block it.

Most importantly, if you do receive a suspicious email, never click on any link or attachment provided there. Such emails may contain malware that can infect your device and compromise your data.” 

To read the full article, head over to:

https://atlasvpn.com/blog/us-and-russia-account-for-54-of-global-spam-volume-within-last-180-days

Print Friendly, PDF & Email