99% der Mitarbeiter der US-Regierung verwenden veraltete Android-Betriebssysteme

Von Valentina Perez

Erstaunlicherweise verwenden 99,2% der Android-Benutzer der US-Regierung veraltete Betriebssysteme und setzen sich Hunderten von Sicherheitslücken aus.

Vergessen wir nicht, dass aufgrund von COVID-19 die Mehrheit der Regierungsangestellten schnell auf Fernarbeit umsteigen musste. Das heißt, die Mitarbeiter nutzten ihre mobilen Geräte mehr als je zuvor, um auf Regierungsdaten zuzugreifen, was wiederum eine riesige Angriffsfläche für Cyberkriminelle darstellte.

Rachel Welch, COO von Atlas VPN, erklärt: „Diese Zahlen geben Anlass zu großer Sorge, da Regierungsbehörden äußerst sensible Informationen speichern. Wenn diese Daten in die falschen Hände geraten, kann dies zu großen Verwüstungen führen. “

Ein Blick in die Analyse zeigt, dass immer noch 22,8% der US-Regierungsangestellten das Betriebssystem Android 8 verwenden.

Diese Version des Betriebssystems heißt Android Oreo und wurde am 21. August 2017 veröffentlicht. Dieses Betriebssystem weist 636 bekannte Sicherheitslücken auf. Wir können erwarten, dass im Laufe der Zeit unzählige neue Angriffsvektoren auftauchen.

In Zukunft verwenden 28,2% der Mitarbeiter von Bund, Ländern und Kommunen das Betriebssystem Android 9. Nach öffentlich verfügbaren Daten weist dieses Betriebssystem 173 öffentlich bekannte Sicherheitslücken auf. Diese Android-Version ist als Android Pie bekannt und wurde am 6. August 2018 für die Welt veröffentlicht.

Als nächstes kommt Android 10, das beliebteste Betriebssystem unter den Mitarbeitern der US-Regierung. Über 38,3% der Mitarbeiter führen dieses Betriebssystem auf ihren Android-Geräten aus. Dieses Betriebssystem weist mehr als 266 bisher bekannte Sicherheitslücken auf und wurde ursprünglich am 3. September 2019 veröffentlicht.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

https://atlasvpn.com/blog/99-of-us-government-employees-run-outdated-android-oss

Originaltext

99% of US government employees run outdated Android OSs

Shockingly, 99.2% of US government Android users run outdated operating systems, exposing themselves to hundreds of vulnerabilities.

Let’s not forget that due to COVID-19, the majority of government employees had to shift rapidly to remote-work. Meaning, workers started to use their mobile devices to access government data more than ever before, in turn creating a vast attack surface for cybercriminals.

According to Rachel Welch, COO of Atlas VPN, “These figures are a massive concern since government agencies store extremely sensitive information. If that data falls into the wrong hands, it could cause large-scale havoc.”

Diving into the analysis, it appears that as many as 22.8% of the US government workers still use the Android 8 operating system.

This version of OS is called Android Oreo and was released to the public on August 21, 2017. This operating system has 636 known vulnerabilities. We can expect countless new attack vectors to surface as time goes by.

Moving forward, 28.2% of federal, state, and local government employees use the Android 9 operating system. According to publicly available data, this OS has 173 publicly known vulnerabilities. This Android version is known as Android Pie and was released to the world on August 6, 2018.

Next up is Android 10, the most popular operating system amongst the US government employees. Over 38.3% of workers run this OS on their Android devices. This operating system has more than 266 vulnerabilities known to date and was originally released on September 3, 2019.

To read the full article, head over to:

https://atlasvpn.com/blog/99-of-us-government-employees-run-outdated-android-oss

Print Friendly, PDF & Email