Weihnachten 2020

Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dr. Hans Penner zur Verbreitung des nachfolgenden Schreibens, das ich hiermit gerne in diesem Blog veröffentliche.

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner

Sehr geehrte Mitbürger,

am Ewigkeitssonntag haben wir der Verstorbenen besonders gedacht. Was sagen uns die Ereignisse dieses Jahres? Wenn Jesus tatsächlich alle Macht im Himmel und auf der Erde hat, wie er kurz vor seiner Himmelfahrt sagte (dieses Fest haben wir am 21. Mai gesetzlich gefeiert), dann hat Jesus in diesem Jahr etliche Vergnügungsveranstaltungen ausfallen lassen, auch das berühmte Oktoberfest. Auch den Alkoholkonsum hat er reduziert und das nächtliche Ausgehen. Und er bremst die Silvesterknallerei. Vielleicht will er „Brot statt Böller“. Wer hätte das voriges Jahr gedacht?

Jesus hat offensichtlich sein Geburtstagsfest von kommerziellem Ballast entlastet. Das erinnert daran, daß er zweimal Kaufleute aus dem Jerusalemer Tempel hinausgeworfen hatte.

Die wahrscheinlich wirkungslosen Regierungsmaßnahmen gegen Covid-19 richten wirtschaftliche, gesundheitliche und psychische Schäden an. Sie werden ausschließlich begründet durch die oft nicht normierten Ergebnisse des Polymerase-Chain-Reaction-Tests (PCR-Test). Obwohl der PCR-Test keine Viren, keine Infektionen und keine Ansteckungsgefahren nachweist.

Die Ribonukleinsäure von Sars-Cov2 ist eine Kette von etwa 70.000 Nukleotiden. Der PCR-Test kann nur eine bestimmte Kette von 20 Nukleotiden nachweisen, die sich zufällig auf der Körperfläche befinden, aber nicht in Körperzellen. Diese kurze Kette kommt in  Sars-Cov2 vor, aber wo noch? Im Gegensatz zu 2018 (Grippeepidemie) gab es in diesem Jahr offensichtlich keine Übersterblichkeit. Siehe https://www.stablab.stat.uni-muenchen.de/_assets/docs/codag-bericht-4.pdf

Aus einer Äußerung von Dr. Schäuble ist zu schließen, daß die Bundeskanzlerin an der „Corona-Angst“ politisch interessiert istwww.fachinfo.eu/schaeuble2020.pdf.

Hoffentlich erkennen viele Bürger, daß Weihnachten die nach Kant unabweisbaren Fragen nach dem Woher, Wozu und Wohin unseres Daseins beantwortet. Dieses Schreiben möge verbreitet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.