Millennials verlieren 300 US-Dollar pro Betrug, während ältere Menschen viermal mehr verlieren

Von Valentina Perez

Die Hauptaufgabe der Federal Trade Commission (FTC) besteht darin, die US-Verbraucher zu schützen, indem unfaire, irreführende oder betrügerische Praktiken auf dem Markt gestoppt werden. Die von der FTC über betrügerische Aktivitäten geteilten Daten zeigen daher ein umfassenderes Bild dieser drohenden Gefahren.

Laut den Ergebnissen von Atlas VPN, die auf offiziellen FTC-Aufzeichnungen basieren, verlieren Millennials zwischen 300 und 205 US-Dollar pro Betrugsfall, während ältere Menschen bis zu 1.200 US-Dollar verlieren.

Amerikaner im Alter von 20 bis 29 Jahren erlitten im Jahr 2020 auf Jahresbasis (YTD) einen Geldschaden von rund 300 US-Dollar pro Betrugsfall. Positiv zu vermerken ist, dass die Verluste von 448 USD im Jahr 2019 um 33% zurückgingen.

Rachel Welch, COO von Atlas VPN, teilt ihre Gedanken zu Betrugsfällen in den USA mit:

„ Betrugsverluste in allen Altersgruppen sind besorgniserregend, aber der Trend scheint in eine positive Richtung zu gehen, da der durchschnittliche Gesamtverlust im Jahr 2020 gegenüber 2019 um 34% zurückging. 

Auf der anderen Seite stieg die tatsächliche Anzahl der Fälle an, obwohl der Verlustbetrag pro Fall zurückging. Diese Tatsache ist auf die zunehmende Internetnutzung aufgrund der Pandemie zurückzuführen. “

Die älteste Altersgruppe – 80 Jahre und älter – verlor bei weitem das meiste Geld, als sie Betrügern zum Opfer fielen, und erreichte 1.200 US-Dollar.

Millennials am leichtgläubigsten für Betrug 

Die Menge, die durch einen Betrug verloren geht, ist nicht der einzige wichtige Faktor bei der Bewertung, welche Generation durch Betrug am meisten geschädigt wird. Vielleicht noch wichtiger ist, dass wir uns ansehen, wie oft jede Altersgruppe Geld an Cyberkriminelle verliert.

Interessanterweise stieg die Anzahl der Betrügereien um fast 13%, obwohl die durchschnittlichen Verluste pro Betrug im Jahr 2020 zurückgingen.

Der durchschnittliche finanzielle Verlust pro Betrug ist für Millennials vergleichsweise gering, aber sie werden am häufigsten betrogen. Im Jahr 2020 haben nach Angaben der FTC rund 94 von 100.000 Amerikanern im Alter von 20 bis 29 Jahren durch Betrug Geld verloren.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

https://atlasvpn.com/blog/millennials-lose-300-per-fraud-while-elderly-lose-4x-more

Originaltext

Millennials lose $300 per fraud while elderly lose 4x more

The Federal Trade Commission’s (FTC’s) primary mission is to protect US consumers by halting unfair, deceptive, or fraudulent practices in the marketplace. Therefore, the data shared by the FTC on fraudulent activities show us a bigger picture of these imminent dangers.

According to Atlas VPN findings based on official FTC records, Millennials lose between $300 and $205 per fraud case, while elderly people lose up to $1,200.

Americans ages 20-29 sustained around $300 in monetary damages per fraud case in 2020 on a Year-to-Date (YTD) basis. On the bright side, losses decreased by 33% from $448 in 2019.

Rachel Welch, COO of Atlas VPN, shares her thoughts on fraud cases in the US:

Fraud losses in all age groups are worrisome, but the trend seems to be heading in a positive direction, as the average sum lost across the board declined by 34% in 2020 compared to 2019. 

On the other hand, even though the loss amount per case declined, the actual number of cases increased. This fact can be attributed to the increased internet usage due to the pandemic 

The oldest age group — 80 and older, lost by far the most money when they fell victim to fraudsters, reaching $1,200.

Millennials most gullible to scams 

The amount lost to a scam is not the only important factor when it comes to evaluating which generation is most damaged by scams. Perhaps even more importantly, we should look at how often each age group losses money to cybercriminals.

Interestingly, even though the average losses per fraud decreased in 2020, the number of scams increased by nearly 13%.

Average financial loss per scam is comparatively low for millennials, but they are scammed most often. In 2020, around 94 out of 100 thousand Americans ages 20-29 lost money to fraud, according to the FTC’s data.

To read the full article, head over to:

https://atlasvpn.com/blog/millennials-lose-300-per-fraud-while-elderly-lose-4x-more

Print Friendly, PDF & Email