Globale Ausgaben für digitale Werbung steigen im Jahresvergleich um 14% und erreichen 2021 395 Mrd. USD

Von Jastra Kranjec

Obwohl die COVID-19-Pandemie das Wachstum der digitalen Werbung verlangsamte, wird erwartet, dass Online-Anzeigen in diesem Jahr ihren Marktanteil erhöhen. Nach einem starken Rückgang der Werbeausgaben im März war in den letzten Monaten in allen Regionen ein starkes Wachstum zu verzeichnen, da Millionen von Verbrauchern von stationären Geschäften auf Websites und Webshops umgestiegen sind.

Nach Angaben von BuyShares.co. uk wird erwartet, dass sich der zunehmende Trend im Jahr 2021 fortsetzt und die weltweiten Werbeausgaben im Jahresvergleich um 14% auf 395 Mrd. USD steigen.

Suchmaschinenausgaben steigen um 16% im Jahresvergleich, Social Media-Anzeigen folgen mit einem Anstieg von 15%

Im Jahr 2017 gaben Marken und Medienkäufer weltweit 251,7 Mrd. USD für digitale Werbung aus, so Statista Digital Market Outlook. In den nächsten zwei Jahren stieg diese Zahl um 33% auf 335,7 Mrd. USD.

Die COVID-19-Pandemie löste jedoch zwischen Januar und März 2020 einen starken Rückgang der Werbeausgaben aus, da ein Viertel der Medienkäufer und -marken in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ihre Budgets pausierte. Dennoch haben sich viele von ihnen an ein neues Umfeld angepasst, in dem sich Unternehmen und Verbraucher an das Leben mit COVID-19 gewöhnen und ihre Budgets entsprechend anpassen. Infolgedessen werden die weltweiten Ausgaben für digitale Werbung im Jahr 2020 voraussichtlich um 3% gegenüber dem Vorjahr auf 345,9 Mrd. USD steigen.

Statistiken zeigen, dass die Werbeausgaben im Kleinanzeigen-Segment im Jahr 2020 voraussichtlich um 2,1% gegenüber dem Vorjahr auf 18,5 Mrd. USD sinken werden. Bis Ende nächsten Jahres wird diese Zahl über 19,7 Mrd. USD steigen.

Die Ausgaben für Videoanzeigen werden im Jahr 2020 voraussichtlich um 4,1% gegenüber dem Vorjahr auf 27,8 Mrd. USD steigen. In den nächsten zwölf Monaten wird ein Anstieg auf 30,9 Mrd. USD erwartet.

Die Ausgaben für Bannerwerbung werden voraussichtlich im nächsten Jahr einen Wert von 58,6 Mrd. USD erreichen, ein Anstieg von 6,5 Mrd. USD gegenüber dem Vorjahr.

Aus statistischen Daten geht hervor, dass das Suchmaschinenwerbesegment voraussichtlich den größten Anstieg der Ausgaben verzeichnen wird und von 148,5 Mrd. USD im Jahr 2020 auf 172,2 Mrd. USD im Jahr 2021 wachsen wird, was einem Anstieg von 16% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Werbeausgaben für soziale Medien folgen mit einem Anstieg von 15% gegenüber dem Vorjahr auf 113,6 Mrd. USD im Jahr 2021.

Statistiken zeigen, dass die weltweiten Ausgaben für digitale Werbung in den folgenden Jahren weiter steigen und bis 2023 einen Wert von 447,4 Mrd. USD erreichen werden.

Mobile Werbung erreicht fast 60% Marktanteil

In den letzten Jahren hat die Nutzung von Mobiltelefonen stark zugenommen, was erhebliche Auswirkungen auf die digitale Werbebranche hatte. Um mit den Anforderungen der Verbraucher Schritt zu halten, höhere Einnahmen zu erzielen und ihren Markennamen zu stärken, mussten Unternehmen benutzerfreundliche Handy-Anzeigen erstellen.

Im Jahr 2017 wurden 45% der gesamten Ausgaben für digitale Werbung über mobile Geräte generiert. Mobile Werbung ist in den letzten drei Jahren weiter gewachsen und hat 2020 einen Marktanteil von 55% erreicht. Statistiken zufolge wird diese Zahl im nächsten Jahr auf 57% steigen, und bis Ende 2022 werden mobile Anzeigen fast 60% der Gesamtwerbung ausmachen Ausgaben für digitale Werbung.

Geografisch gesehen stellen die USA die weltweit führende digitale Werbebranche dar. Für 2020 werden Ausgaben in Höhe von 129,4 Mrd. USD erwartet, was einem Rückgang von 0,3% pro Jahr entspricht. Es wird jedoch prognostiziert, dass diese Zahl um 17% steigen und 2021 151,5 Mrd. USD erreichen wird.

Die Ausgaben für digitale Werbung in China, dem zweitgrößten Markt weltweit, werden 2020 voraussichtlich um 9% gegenüber dem Vorjahr auf 77,7 Mrd. USD steigen. Großbritannien, Japan und Deutschland folgen mit 21,8 Mrd. USD, 15,8 Mrd. USD bzw. 9,8 Mrd. USD.

Statistiken zeigen, dass die kombinierten Werbeausgaben in den fünf größten Märkten für digitale Werbung im Jahresvergleich voraussichtlich um 14,5% steigen und 2021 einen Wert von 291,5 Mrd. USD erreichen werden.

Die vollständige Geschichte kann hier gelesen werden: https://buyshares.co.uk/global-digital-ad-spending-to-jump-14-yoy-and-hit-395b-in-2021/

Originaltext

Global Digital Ad Spending to Jump 14% YoY and Hit $395B in 2021

Although the COVID-19 pandemic slowed the growth of digital advertising, online ads are still expected to increase their market share this year. After a sharp fall in ad spending in March, the last few months have witnessed strong growth across all regions, as millions of consumers shifted to websites and webshops from brick-and-mortar stores.

According to data presented by BuyShares.co.uk, the increasing trend is expected to continue in 2021, with global ad spending growing by 14% YoY to $395bn.

Search Ad Spending to Jump 16% YoY, Social Media Ads Follow With a 15% Increase

In 2017, brands and media buyers spent $251.7bn on digital advertising worldwide, revealed Statista Digital Market Outlook. Over the next two years, this figure jumped by 33% to $335.7bn.

However, the COVID-19 pandemic triggered a sharp fall in ad spending between January and March 2020, as one quarter of media buyers and brands paused their budgets in times of economic uncertainty. Nevertheless, many of them adapted to a new environment where businesses and consumers are getting used to living with COVID-19 and adjusted their budgets in response. As a result, the global digital ad spending is expected to grow 3% year-over-year to $345.9bn in 2020.

Statistics show that ad spending in the classifieds segment is expected to drop by 2.1% YoY to $18.5bn in 2020. By the end of next year, this figure will jump over $19.7bn.

Video ad spending is projected to rise by 4.1% YoY to $27.8bn in 2020. Over the next twelve months, this figure is expected to jump to $30.9bn.

Banner ad spending is forecast to hit $58.6bn value next year, a $6.5bn increase year-over-year.

Statista data indicate the search advertising segment is expected to witness the most significant boost in spending, and grow from $148.5bn in 2020 to $172.2bn in 2021, a 16% jump YoY. The social media ad spending follows with a 15% YoY increase to $113.6bn in 2021.

Statistics show the global digital ad spending will continue growing in the following years and hit $447.4bn value by 2023.

Mobile Advertising to Hit Almost 60% Market Share

Recent years have witnessed a surge in the use of mobile phones, which had a significant impact on the digital advertising industry. To keep up with consumer demands, generate higher revenues, and boost their brand name, companies had to create user-friendly mobile ads.

In 2017, 45% of the total digital advertising spending was generated through mobile devices. Mobile advertising continued growing in the last three years and hit a 55% market share in 2020. Statistics show this figure is set to jump to 57% next year, and by the end of 2022, mobile ads will account for almost 60% of total digital ad spending.

Analyzed by geography, the United States represents the world’s leading digital advertising industry, expected to hit $129.4bn in spending in 2020, a 0.3% drop in a year. However, this figure is forecast to jump by 17% and reach $151.5bn in 2021.

Digital ad spending in China, as the second-largest market globally, is expected to grow by 9% YoY to $77.7bn in 2020. United Kingdom, Japan, and Germany follow with $21.8bn, $15.8bn, and $9.8bn, respectively.

Statistics show the combined ad spending in the top five digital advertising markets is expected to jump by 14.5% YoY and hit $291.5bn value in 2021.

The full story can be read here: https://buyshares.co.uk/global-digital-ad-spending-to-jump-14-yoy-and-hit-395b-in-2021/

Print Friendly, PDF & Email