Fröhliches Ostertreffen der weltweiten Corona-Viren…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass in Deutschland an den Ostertagen ein internationales Treffen der Corona-Viren statt findet, in allen Bundesländern treffen nach und nach die Virustransporteure aus dem Iran, dem Irak, aus Afghanistan, aus Syrien, aus Nigeria, aus Mali, aus Saudi Arabien, aus der Türkei und selbst aus Japan und China ein, da kann man ja richtig froh sein, dass sich die weltweit herum reisenden Corona-Viren alle untereinander verständigen können, denn wenn die auch noch Dolmetscher bräuchten, könnten wir keine Italiener und Franzosen in den deutschen Krankenhäusern an die Beatmungsgeräte anschließen, weil wir die alle für die deutsche Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund benötigten.

Wenn es in den neuen Bundesländern keine Ausgangssperren gäbe, würden sich erheblich mehr Zuschauer an den Bussen einfinden, mit den die Virustransporteure vom Flughafen Halle/Leipzig nach Leipzig, nach Halle an der Saale und auch in andere sächsischen Kleinstädte gebracht werden, denn es sind schon imposante Anblicke, wenn sich die Willkommensfanatiker, die alle weiße Atemschutzmasken und weiße Schutzanzüge tragen, liebevoll um die nicht geschützten Neuankömmlinge kümmern. Die Corona-Viren werden es allerdings nicht so toll finden, dass sie sich nicht sofort auf die „Schutzpatrone“ der Migranten stürzen können, doch da sie von ihren Kollegen, den Grippe-Viren vorab darüber informiert wurden, dass die „Schutzpatrone“ ihre Schutzbekleidung nur kurzzeitig tragen und man sich als Virus danach ungehindert auf den Weg in die Lungen der „Schutzpatrone“ machen kann, warten die Corona-Viren getreu dem Motto: „Gut Ding braucht Weile“ in aller Ruhe darauf, dass die Atemschutzmasken wieder abgesetzt werden.

Mal so unter uns gesprochen, wenn die deutschen Politiker nicht täglich neue Corona Viren nach Deutschland holen würden bestünde die Gefahr, dass die Corona-Viren in Deutschland in absehbarer Zeit aussterben und davor haben die Politiker eine panische Angst, was aber wohl in der Mentalität der deutschen Politiker liegt, die haben nämlich auch eine panische Angst davor, dass die deutschen Steuerzahler aussterben und holen deshalb Millionen von Ausländern nach Deutschland, bei denen die Zeugung von Kindern gegenüber allen anderen menschlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel eine berufliche Tätigkeit ausüben, absolute Priorität hat und deshalb wurde der lmport von Ausländern geteilt, aufgrund der neuesten Gesetze wollen die deutschen Politiker jetzt auch Ausländer nach Deutschland holen, die man in den Arbeitsmarkt integrieren kann, doch die kommen nicht hierher, weil hier die Löhne zu niedrig und die Steuern zu hoch sind.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.