Die SPD fordert alle Migranten von der griechisch/türkischen Grenze nach Deutschland zu lassen…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Das muss man sich einmal ganz langsam auf der hoffentlich noch nicht virenverseuchten Zunge zergehen lassen, die SPD verlangt in ihrer Parteizeitschrift „Vorwärts“ tatsächlich, dass sich ein Massenimport von Ausländern wie 2015 geschehen, wiederholt, sie fordert, dass die EU ihre Grenzen an der griechisch- / türkischen Grenze öffnet und alles herein lässt, was nach Deutschland will.

Wie die griechische Grenzpolizei aktuell mitteilt, haben sich die vollbärtigen, männlichen „Säuglinge“ inzwischen zu Hundertschaften formiert, die mit Rammböcken gegen den Grenzzaun anrennen und aus den massiven Balken auch Flösse bauen, mit denen sie den Grenzfluss zwischen der Türkei und Griechenland überqueren, die Corona-Epidemie scheint für die deutschen Willkommensfanatiker der lang erwünschte Startschuss zu sein, um aus Deutschland ein Niemandland zu machen, in dem die eingesperrte Bevölkerung hilflos zusehen muss, wie das Land von Ausländern besetzt wird. Erstaunlich ist allerdings, dass sich nicht nur die deutschen Bürgerinnen und Bürger den Politikern kadavergehorsam unterwerfen, sondern sich weltweit kein Widerstand dagegen bildet, dass die Bevölkerung in ein wirtschaftliches Chaos getrieben wird, aus dem sich selbst die nächsten Generationen nicht wieder heraus arbeiten können.

Speziell für das deutsche Volk scheint es völlig normal zu sein, dass beim Ausfall der Versorgung mit Lebensmitteln ein Notstandgesetz erlassen wird, mit dem Hunger und Durst verboten werden und wer danach noch Hunger und Durst hat, als Straftäter hinter Gitter kommt. Die im Vergleich mit Grippe-Viren relativ harmlosen Corona-Viren können meines Erachtens auch durch die rund um die Uhr auf allen Sendern stattfindende Gehirnwäsche nicht in Monster verwandelt werden, die innerhalb weniger Wochen die gesamte Weltbevölkerung eliminieren, doch diese Tatsache scheint offensichtlich nur von den nach Deutschland importierten Ausländern akzeptiert zu werden, die in ihren Parallelgesellschaften genau so weiter leben, wie sie es vor dem in die Gehirne der Bevölkerung eingehämmerten Corona Wahnsinn getan haben. In allen industrialisierten, von kapitalistisch orientierten Politsyndikaten regierten Länder sterben täglich erheblich mehr Bürgerinnen und Bürger an Grippe-, als an Corona-Viren und so lange das so bleibt und nicht die Hälfte der Bevölkerung jährlich an einer Infektion mit dem Corona Virus verstirbt gibt es meines Erachtens keinen Grund, die Erde wirtschaftlich und gesellschaftlich auf den Kopf zu stellen.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Die SPD fordert alle Migranten von der griechisch/türkischen Grenze nach Deutschland zu lassen…”

  1. Nein, das fordert weder die SPD, noch der Vorwärts. Wer lesen kann, ist im Vorteil!
    Der Vorwärts vertritt nicht „die SPD.“ Die gibt es nämlich so gar nicht. Der Vorwärts ist ein SPD-Blatt, welches heute ein bestimmtes Spektrum der Sozialdemokraten wiederspiegelt. Und in dem von Ihnen nicht genannten Artikel wird die Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingskindern gefordert. Dies ist eine Forderung, und kein Parteibeschluß der SPD.
    Die ganze SPD wirbt in Europa dafür, 1000 Flüchtlingskinder auf die Mitgliedsstaaten zu verteilen. Daß allein Deutschland Flüchtlinge aufnehmen soll, davon ist hier keine Rede.
    Tut mir Leid, ich bin kein Leser dieses Magazins. Aber eine Verdrehung der Tatsachen gehört geradegerückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.