Die Deutschen zahlen gerne Steuern und lassen sich gerne von der Politik belügen…

Deutschland ist ein Abzockstaat, darüber sind sich alle einig die ein bisschen nachdenken warum und wofür sie etwas zahlen. Um an das Geld von den Bürgern zu kommen sind der Politik alle Mittel recht. Die Haupteinnahmequellen des Staates bilden die Einkommens- und Verbrauchssteuern. Einkommensteuern zahlen alle die einer steuerpflichtigen Beschäftigung nachgehen, oder auch Rentner die jahrzehntelang steuer- und rentenversicherungspflichtig arbeiteten und jetzt ihre Rentenbezüge nochmals versteuern müssen. Bei den Verbrauchssteuern gibt es unzählige unterschiedliche Arten, die von Genusssteuern bis Energiesteuern reichen. Doch die Haupteinnahmequelle der Verbrauchssteuern bilden die Umsatzsteuern, besser bekannt als Mehrwertsteuer. Hierbei ist bereits die erste große politische Lüge enthalten, denn die Produkte auf denen „Mehrwertsteuern“ erhoben werden bilden keinen „Mehrwert“, indem der Staat an umgesetzten Waren kräftig abkassiert. Die Mehrwertsteuer, derzeit 19 Prozent, ist ein wahres Monster weil es auf alles Gekaufte aufgeschlagen wird. Diesem Steuermonster wird ab nächstes Jahr mit der CO2 Bepreisung ein weiteres Steuermonster zugefügt. Auch die CO2 Steuer wird, ähnlich der Mehrwertsteuer, auf fast alle Produkte nochmals aufgeschlagen.

Wie verlogen die Politik bei Steuerzumessungen vorgeht, ist an dem Beispiel der Neuregelung für die KfZ-Steuer leicht nachzuvollziehen. Vor 2018 wurden die Abgaswerte für neue Fahrzeuge nach dem NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Verfahren ermittelt und ab 2018 nach dem WLTP (Worldwide Harmonized Light Duty Vehicles Test Procedure) Verfahren. Mit dem NEFZ Verfahren wurden die Emissions- und Verbrauchswerte auf dem Prüfstand ermittelt und bei dem WLTP Verfahren im Fahrbetrieb. Natürlich sind die Emissionswerte im Fahrbetrieb höher als auf dem Prüfstand, z.B. 113 g/km nach NEFZ entsprechen nach WLTP 136 g/km. KfZ-Steuer bei 113 g/km = 53 Euro pro Jahr, 136 g/km = 100 Euro. Somit ein Steuergewinn für den Staat von jährlich 47 Euro durch das neue Messverfahren. Die politische Verlogenheit hört damit aber noch nicht auf, denn die Politik verkauft ihre höheren Steuereinnahmen als „Gewinn der Ehrlichkeit“. Mit dem neuen Messverfahren wird der Autofahrer „wahrheitsgerechter informiert“ und darf für die neue „Wahrheit“ mehr Steuern an dem Staat abdrücken. Die nächste politische Verlogenheit ist, dass überhaupt KfZ-Steuern auf Grundlage von Emissionswerten erhoben werden. Wenn schon der Staat Emissionssteuern dem Bürger abknöpft, geht dies nur über den Fahrbetrieb, also den Treibstoffsteuern. Ein stehendes Auto hat null Emission und kann nicht mit Emissionssteuern belegt werden nur weil es existent ist. So etwas ist rechtlich bedenklich und eine reine Staatswillkür zur Abzocke.

Die Steuereinnahmen stehen der regierenden Politik weitestgehend zur freien Verfügung, alles in einem Topf für den ideologischen Wahnsinn. Alles was der Staat will, wird subventioniert. Im Klimawahnsinn wird das Steuergeld sinnlos verplempert, so wie es die Ideologie verlangt. So wie die Klimahysterie von Politik und Medien aufgebaut und verbreitet wird, kann sie nur eine Lüge sein, abseits aller wissenschaftlichen Erkenntnissen von pro und contra. Sie dient ausnahmslos nur der Generierung von Steuereinnahmen für weitere Ideologien. Vordergründig dienen alle neuen Steuern, insbesondere die CO2 Bepreisung, nur der Migrationsunterhaltung. Millionen einwandernde lebenslange Sozialhilfeempfänger sind zu finanzieren und das bedarf mächtige Steuereinnahmen. Bei der Masseneinwanderung verdrehen Politik und Medien ebenfalls den Volkswillen. Es wird so dargestellt, dass das Volk süchtig nach immer neuen Einwanderern in das Sozialsystem ist und gerne für die hereingeholten Menschen aufkommt. Jubelnde Menschen, die für Steuererhöhungen und Masseneinwanderung demonstrieren, werden gerne von Staats- und Massenmedien gezeigt. Es ist zwar schwer zu glauben, dass die Volksmehrheit dahintersteht, doch das Wahlverhalten spricht die gleiche Sprache. Vielleicht würde sich ein anderes Bild bei Wahlen zeigen, wenn nur Steuerzahler wählen dürften. Verstanden hat das Volk nicht viel, denn es will CDU/CSU und SPD mit den GRÜNEN abstrafen. Ohne zu wissen, dass GRÜN in allen Themen jede Situation nochmals verschärft. Noch höhere Preise, noch höhere Steuern und dazu Verbote bei allem was mit dem Thema Auto nur in der geringsten Verbindung steht. Bei einer derzeitigen 23prozentigen GRÜN Zustimmung erscheint der Eindruck, dass ein Viertel der Bevölkerung unbedingt lebendig begraben sein möchte…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.