Für die Vernichtung der Altersabsicherungen und Spareinlagen erhält Mario Draghi das Bundesverdienstkreuz

In Deutschland ist es den Politikern der Altparteien mittlerweile so ziemlich egal, was mit ihrer eigenen Partei passiert. Diese Parteien sind in den wesentlichen Punkten der Sozialeinwanderung, Klimahysterie, Euro und EU absolut gleichgeschaltet. Die einzelnen Punkte unterscheiden sich lediglich noch ein wenig in der Radikalisierung der Umsetzung des Wahnsinns, hier besitzt jede Partei ihr besonderes Steckenpferd. Untereinander sind sie alle koalitionsfähig, wobei lediglich über die Priorität der einzelnen Punkte verhandelt wird. Bedeutet in der Realität: für welchen Wahnsinn und in welcher Reihenfolge das eingenommene Steuergeld vordergründig von den Politikern zu verprassen ist.

Politiker sind grundsätzlich haftungslos und nicht selten werden sie für Fehlleistungen kräftig belohnt. Hierzu gibt es etliche Beispiele, als neustes und prominentes Beispiel wäre Flinten-Uschi Ursula von der Leyen zu nennen. Sie besaß die besondere Gabe möglichst viel Steuergeld sinnlos aus dem Fenster zu werfen und bekam dafür den höherbezahlten Posten als Präsidentin der Europäischen Kommission. In ihrer neuen Funktion kann sie ihre besondere Gabe des „sinnlosen Verbrennens von Steuergeld“ nochmals steigern. Für den Green-Deal hat diese „Dame“ erst mal 100 Milliarden Euro Steuergeld anvisiert, die sie gerne gemeinsam mit den anderen EU-Politparasiten nutzlos verbrennen möchte.

Nun zeichnen sich EU Politiker besonders aus, indem sie deutsche Bürger schädigen. An vorderster Front kämpfte Mario Draghi als Präsident der Europäischen Zentralbank für die Geldentwertung der deutschen Sparer. Mit seiner eingeleiteten Null- und Negativzinspolitik vernichtete er kurzerhand die privaten Altersabsicherungen und Spareinlagen der deutschen Bürger. Mit seinen Handlungen agierte Draghi in einem noch nie gekannten Ausmaß gegen das deutsche Volk. Aber er agierte nicht gegen die deutsche Politik, denn durch den Negativzins zahlten die deutschen Politiker keine Zinsen auf ihre enorme, durch Politiker erzeugte, Staatsverschuldung. Mit diesen eingesparten Staatsgeldern konnte in Teilen die politisch gewünschte massive Sozialeinwanderung ihre Finanzierung finden und Politiker die Kosten somit in ihrem eigenen Interesse verschleiern.

Jetzt erhält Mario Draghi für seine volksschädigende Politik das Bundesverdienstkreuz. Mehr ist es nicht zu verdeutlichen, wie verhasst die Politiker auf ihr eigenes Volk sind. Für die Zerstörung der Sparguthaben und privaten Altersabsicherungen eine Ehrung erhalten, bedeutet das die Politiker ihr Volk verachten und in ihrer eigenen, abgekapselten Welt leben. Somit wird Draghi geehrt, dass er über den von ihm zu verantwortenden Negativzins der deutschen Politik ermöglichte die Sozialeinwanderung zu finanzieren. Die Sparer sind lediglich das von der Politik auserkorene Steuernutzvieh, dass bis auf den letzten Cent zu schädigen ist. Vergessen ist auch, dass es die Politik selbst war, die private Altersabsicherung wollte und diese jetzt mit aller Macht zerstören will. Perfider und verlogener geht es nicht mehr, nur das Volk merkt selbst dies nicht.

Die Euroeinführung war von Anfang an einer der größten politischen Fehler, doch kein Politiker stand jemals für seine fehlerhaften Handlungen in Haftung. Nur das Volk, vor allem der denkende und vorausschauende Teil, hat heute alle politischen Eurofehler auszubaden…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.