Schutz- und Hilfe können die Deutschen doch gar nicht leisten…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Ich verstehe überhaupt nicht, warum so viele hilfs- und schutzbedürftigen Flüchtlinge nach Deutschland kommen, obwohl wir denen gar nicht helfen und sie auch nicht beschützen können.

Zeigen Sie mir mal einen deutschen Mann der in der Lage ist, seiner Tanzpartnerin beim Antanzen die Geldbörse, oder das Handy zu klauen, also ich muss Ihnen sagen, dass von meinen Bekannten dazu keiner in der Lage ist und den ausländischen Antänzern somit auch nicht helfen kann.

Ich kenne zwar einige Männer, die mit einem Messer Kartoffeln schälen, oder mit einer Axt Kaminholz spalten können, doch wenn es um das Durchschneiden einer Kehle, oder um die Spaltung eines menschlichen Schädels geht, können die den „friedfertigen“ Flüchtlingen auch nicht helfen.

In Sachen „Vergewaltigung“ könnten die mir bekannten deutschen Männer auch nicht helfen, die meisten sind sogar froh, dass es in der Woche nur einen „Stichtag“ gibt, an dem sie sich sexuell betätigen müssen und an Gruppenvergewaltigungen würden noch nicht einmal die Bekannten von mir teilnehmen, die regelmäßig in einen Swingerclub gehen.

Wenn ich mir vorstelle, dass unser dürrer Bürovorsteher den hilfsbedürftigen Flüchtlingen bei einem Bankraub hilft und dem sportlich durchtrainierten Filialleiter angstzitternd mit einer Maschinenpistole vor der Nase rumfuchtelt, weil die Frau Merkel ja gesagt hat, dass wir den Flüchtlingen helfen sollen, kullern mir die Lachtränen salvenweise über die Wangen, also ich glaub nicht daran, dass unsere deutschen Männer dahingehend Hilfestellung geben könnten und die würden auch nur dabei helfen, Passanten vor einen einfahrenden Zug stoßen, wenn der Bahnsteigkartenautomat nicht defekt ist und sie vorher eine Bahnsteigkarte ziehen können.

Mit dem Drogen-, Waffen- und Menschenhandel würde das auch nicht klappen, da gäbe es schon Probleme mit der Gewerbeanmeldung, ohne die kein deutscher Bürger einen Stand auf dem Wochen-, oder Weihnachtsmarkt für den Verkauf von Drogen, Waffen und Menschen betreiben würde und mit der Beschützerei würde das auch nix, weil sich die deutschen Weicheier schon vor Angst in die Hose pinkeln, wenn sie Ausländer sehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.