Das Volk bekommt was es wollte, den GRÜNEN Hochsteuer- und Verbotsstaat

In Deutschland gab es schon immer Freude über Volksabzocke in verschiedenen Ausführungen, sei es bei Mehrwertsteuererhöhungen, der Einführung der ÖKO-Steuer, den Solidaritätszuschlag, der EEG-Umlage, den Rentenkürzungen oder die Abschaffung der Arbeitslosenhilfe etc.. Zumindest hatten alle Kürzungen der Einkommen nicht den ehem. Volksparteien CDU/CSU und SPD geschadet. Sie konnten mehr oder weniger immer so weiter machen, entweder mit GRÜN, oder der FDP oder auch gemeinsam.

Auffallend war lediglich, dass das Volk damals nicht um höhere Steuern, mehr Abgaben und diversen Kürzungen bettelte. In der heutigen Zeit scheint jedoch alles anders zu sein, seitdem die GRÜNEN den starken Aufwind verspüren, verblödete das Volk zusehends. In einem nie davor bekannten Ausmaß demonstrierten Menschen in 2019 für höhere Steuern, mehr Abgaben und Verboten. Die Staats- und Massenmedien heizten in voller Freude die Meinungsbildung des Volkes immer weiter an. Dies gipfelte dann gegen Ende des Jahres in perfide Beschimpfungen gegen jeden der nicht in volle Freude ausbricht, dass endlich neue Steuern und Abgaben erhoben werden, sowie viele Verbote zur Erteilung gelangen. Wer sich hier nicht freut, ist dann eben die medial beschworene „Umwelt- oder Nazisau“.

Nun sieht es so aus, dass die GRÜNEN immer beliebter werden und tatsächlich die nächste Bundesregierung stellen, entweder mit CDU/CSU oder sogar als kompletten ÖKO-Sozialismus mit SPD und LINKEN. Bedeutet also, dass die Forderungen der Demonstrierenden aus 2019 im vollem Umfang zur Umsetzung gelangen. Alle inbrünstig geforderten Volkswünsche gehen in Erfüllung. Die Autoindustrie wird zerschlagen und anschließend verstaatlicht, Wälder werden abgeholzt und durch Windräder ersetzt, die Menschen werden in städtische MultiKulti Hochhäuser verbannt und die Einfamilienhäuser auf dem Land verboten, alle Atom- und Kohlekraftwerke werden sofort abgeschaltet und der Strom rationalisiert. Fleisch gibt es nur mit der amtlichen Erlaubnis und einem hohen Preis, wer es nicht bezahlen kann muss Vegan leben. Autos gibt es nur noch für Privilegierte, Politiker, Prominente, Beamte und Bürokraten. Alle anderen haben Fahrrad zu fahren oder alternativ einen unpünktlichen, überfüllten, oder nicht vorhandenen ÖPNV zu nutzen, auch noch mit über 90. Wer trotzdem eine „Umweltsau“ bleibt, bezahlt Sondersteuern. Bargeldverbot wird eingeführt und alle Einlagen auf den Konten mit hohen Strafzinsen belegt. Alle Sonderrechte für Muslime bleiben oder werden ausgebaut, vergünstigte Halal-Speisen, staatliche Erlaubnis für Polygamie, erhöhtes Kindergeld und der Vielweiberei angepasste höhere Sozialleistungen etc.. Meinungsverbot für alles, dass den korrekten politischen Vorgaben zu wider handelt. Die AfD wird verboten, weil sie evtl. alle GRÜNEN Vorgaben boykottieren könnte. Und natürlich hohe Steuern und Abgaben, auch auf alles was bei einer GRÜNEN Regierung gar nicht vorhanden ist, z.B. KfZ Steuer auf ein nicht vorhandenes Auto, Heizungssteuer auf eine kalt bleibende Heizung, Stromsteuer für nicht zur Verfügung stehenden Strom, Einfamilienhaussteuer für eine Wohnung im Hochhaus usw.. Weil es dem Volk unter dem GRÜNEN ÖKO-Diktat so vorzüglich gut geht, kann natürlich die Masseneinwanderung unendlich erweitert werden, laut EU-Studie können in Deutschland problemlos ca. 270 Millionen Menschen glücklich von der Sozialhilfe leben. Strom kommt aus der Steckdose, Geld wird gedruckt und wenn gar nichts mehr funktioniert, wird eben der Kannibalismus eingeführt. Schließlich hat ein schwedischer Wirtschaftsprofessor schon herausgefunden, dass Kannibalismus das Klima rettet und ist somit vollkommen im GRÜNEN Interesse….

Trotz aller zu erwartenden GRÜNEN Horrorvisionen, wünsche ich allen ein fröhliches und gesundes Neues Jahr 2020, Gerd

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.