„Bürgerkriege“ in Deutschland, Türken gegen Kurden, Muslime gegen Christen, Altparteien gegen die AfD

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Türkische Fußballstars grüßen die Soldaten der türkischen Armee, die in Nordsyrien einmarschiert ist, vor laufenden Fernsehkameras und bekunden dadurch ihr Zusammengehörigkeitsgefühl mit ihrem Präsidenten Erdogan, in vielen deutschen Städten demonstrieren Kurden gegen den Einmarsch der türkischen Armee und viele Demos gehen schon nach wenigen Minuten in regionale Bürgerkriege zwischen Türken und Kurden über, bei denen es genau wie in Nordsyrien Tote und Verletzte gibt und was macht der deutsche Innenminister namens Seehofer?

Er stellt Listen von angeblich „rechtsradikalen“ deutschen Gruppierungen zusammen und überlegt sich, welche davon verboten werden können, weil ein geisteskranker Psychopath, der sich über das Internet radikalisiert hat, einen Anschlag auf eine jüdische Synagoge verübt und dabei zwei Menschen getötet hat, dass fast täglich deutsche Bürgerinnen und Bürger durch Muslime ermordet, vergewaltigt, ausgeraubt, oder zu Krüppeln geprügelt werden, gehört für Herrn Seehofer seit November 2015 zu den multikulturellen Bereicherungen, die Millionen muslimische Einwanderer nach Deutschland mitgebracht haben.

In Deutschland werden derzeit mehrere „Bürgerkriege“ geführt, Kurden gegen Türken, Muslime gegen Christen und Juden und die etablierten Parteien gegen die „AfD“, wobei nur die „GroKo“ auf von der STASI ausgebildeten Kämpferinnen und Kämpfer zurück greifen kann, denn soweit mir bekannt, wurden weder Frau Dr. Alice Weidel, noch Herr Gauland in der ehemaligen DDR zu FDJ Funktionären für Agitation und Propaganda, oder als STASI Spitzel ausgebildet, die seit der deutschen Vereinigung wieder in Amt und Würden sind und ihre bei der STASI erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in dem Bürgerkrieg gegen die „AfD“ einbringen können.

Das grüne Kinderschändungs Syndikat wird von der wahlberechtigten Bevölkerung als „Retter der Welt“ bejubelt, obwohl die Parteimitglieder bisher nur Millionen aus der deutschen Staatskasse verjubelt haben und wenn es um die Produktion von CO2 geht, sind die GRÜNEN ebenfalls ganz vorne mit dabei, indem ihre Mitglieder als Reisegruppe in die Karibik fliegen um dort zu begutachten, wie viel CO2 Deutschland einsparen muss, damit die Inselstaaten nicht untergehen, wenn Blödheit weh täte, würde die deutsche Bevölkerung rund um die Uhr vor Schmerzen brüllen und schreien.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.