Merkel „wir schaffen das“ und Scholz „wir können das“, nur leider schaffen und können Politiker nichts

Politiker können am Besten dummdämliche Sprüche abgeben, Merkel mit ihrem allseits bekannten Spruch „wir schaffen das“ und nun folgte ihr Kollege Scholz von der SPD mit dem gleichdämlichen Spruch „wir können das“. Nun muss zuerst festgehalten bleiben, dass Politiker gar nichts können, außer viel dummes Zeug reden und für ihr persönliches Wohl beim Steuerzahler gut abkassieren. Frau Merkel ist bekanntermaßen eine der größten Verfechterrinnen der Massenzuwanderung von Armuts- und Wirtschaftsmigranten in das Sozialsystem, nur was hat sie persönlich dazu beigetragen? Hat Frau Merkel etwa Migranten in ihrer Villa aufgenommen, persönlich versorgt, oder etwa ihr privates Vermögen der Migration gestiftet? Wahrscheinlich nicht, und die Versorgung ihres „Herzenswunsches“ ihrem Volk überlassen. Natürlich hat sie persönlich dazu keine Zeit, weil sie sich selbst für die Weltretterin hält und demzufolge überbeschäftigt ist, obwohl es für das Volk stets besser ist, wenn Frau Merkel gar nichts macht. Weil Frau Merkels Volk es so hervorragend schafft ihre hereingeholten Migranten zu versorgen und viele Menschen sogar nach noch mehr Armutsmigranten förmlich schreien, hat Frau Merkel das Klima als weiteren „wir schaffen das“ Punkt ausgerufen. Frau Merkel ist davon überzeugt, dass in 10 Jahren Deutschland ohne Atom- und Kohlekraftwerke auskommt und dabei noch den kompletten Verkehr elektrifizieren kann. Schließlich war Frau Merkel mal Physikerin und ist zumindest ihrer GRÜNEN Kollegin Baerbock etwas voraus, die „Kobolde“ zur Strombereitstellung nutzt. Doch ehrlich, Frau Merkel meint wohl eher, dass zumindest die kadavergehorsamen Restdeutschen in 10 Jahren freiwillig auf das Auto, auch E-Fahrzeuge, verzichten, keine stromverbrauchenden Geräte nutzen und ihre Wohnungen nur noch auf max. 15 Grad erwärmen. Vielleicht könnten dann die Windräder, vorausgesetzt man baut noch einige Hunderttausende und vergisst dabei das Netz nicht, tatsächlich die restbenötigte Energie liefern.

Nun will natürlich der Herr Scholz von der SPD seiner Kanzlerin nicht nachstehen und meint „wir können das“. Ja, Herr Scholz es steht außer Frage, dass viele ihrer „Untertanen“ mehr können als Politiker, nur es gibt physikalische-, chemische-, sowie Geld- und Zeitgrenzen. Zwar ist das Politikern nicht bewusst, weil sie lediglich offene Grenzen kennen und somit nur grenzenlos denken, doch die Grenzen der technischen-, zeitlichen- und kostenmäßigen Machbarkeit sind zumindest den logisch Denkenden bewusst, die nicht der politischen- und medialen Ideologie verfallen sind. Erst kürzlich wurdet ihr Politiker von der Unternehmungsberatung McKinsey aufgeklärt, dass nach Abschaltung der Atom- und Kohlekraftwerke in den nächsten 10 Jahren 43 Prozent der produzierten Leistung verloren gehen. Außerdem hatten Experten ausgerechnet, dass die Elektrifizierung des Verkehrs die siebenfache Strommenge erfordert. Aber das scheint Frau Merkel und Herr Scholz einfach zu ignorieren. Es klingt wie das reinste Märchen, wenn Politiker von dem Ausbau der Ladeinfrastruktur quasseln, wenn die benötigte Strommenge gar nicht zur Verfügung steht. Hört also auf ständig so einen Mist zu erzählen, auch wenn es reichlich Doofe gibt, die euch für jeden Unfug den Glauben schenken. Sagt einfach „wir brauchen Geld“, damit die Migration gesichert zu finanzieren ist. Das ist die Wahrheit und die glauben sogar alle Skeptiker.

Klimaschutz ist die neue Gelddruckmaschine für die Politik, Masseneinwanderung in das Sozialsystem verschlingt jährlich für Bund, Länder und Kommunen zusammen ca. 100 Milliarden Euro. Dazu steht eine Rezession an und die Wirtschaft ist anzukurbeln. Mit Klimaschutzmaßnahmen, egal ob sinnig oder unsinnig, können neue Arbeitsplätze entstehen, z.B. Windkraftanlagen, Solarzellen, Wärmedämmung etc., alles mit Steuermitteln subventioniert. Allerdings ist es nicht sinnig, denn auf der anderen Seite brechen im Zuge der Klimahysterie etliche nicht steuergeldsubventionierte Arbeitsplätze weg. So etwa in der Auto- und Zulieferindustrie, sowie bei ähnlich gelagerten Produktionsstätten. Der ganze Klimaunsinn wird vordergründig zu Steuer- und Abgabenerhöhungen genutzt, um gleich mehrere politische Ideologien zu finanzieren. Änderungen des Weltklimas sind jedenfalls durch die deutsche Selbstzerstörung von Industrie und Arbeitsplätzen vollkommen ausgeschlossen…

SPD (SCHOLZ) DREHT DURCH – WEIL SIE ES KANN!

„Weil WIR es können“, sagte Olaf Scholz gestern im Bundestag zur Energiewende. Es ist unglaublich, die höchsten Energiekosten in ganz Europa, aber egal wir machen eine hirnverbrannte ideologische Energiewende auf Kosten der Bürger dieses Landes.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.