Das verlogene Gesülze vom Klimaschutz

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Katharina Willkomm (FDP) ist nicht die Erfinderin des Willkommenswahnsinns, sie gehört zu den wenigen Politikern, für die Klartext kein Fremdwort ist und die deshalb beim Innenministerium nachgefragt hat, inwieweit sich die Regierungsmitglieder und ihre Mitarbeiter am Klimaschutz beteiligen.

Aus der Antwort auf ihre Anfrage ist ersichtlich, dass Klimaschutz für Politiker, Beamte und Bürokraten nur ein Thema ist, wenn die Fernsehkameras und die Mikrofone in Sachen Klimaschutz auf Sendung geschaltet sind, danach interessiert der Klimaschutz unsere „Staatsdiener“ einen feuchten Kehricht.

In 2018 lösten Politiker, Beamte und Bürokraten, die immer noch zwischen den beiden Regierungsstädten Berlin und Bonn hin und her pendeln 109.422 Flugtickets für weit mehr als 200.000 Hin- und Rückflüge, mit dem Zug wurden lediglich 26.661 Hin- und Rückfahrten angetreten. Trotz täglicher Gehirnwäsche der Bevölkerung über Funk und Fernsehen in Sachen Klimaschutz steigerten unsere „Vorbilder“ das Pendeln per Flugzeug im ersten Halbjahr 2019 um satte 15%, der CO2 Ausstoß bei der Flugzeugpendelei betrug in 2018 mehr als 20.000 Tonnen und im ersten Halbjahr 2019 mehr als 11.500 Tonnen, doch das Beste kommt ja noch, die Politiker, Beamten und Bürokraten zahlten für ihre Vielfliegerei aus der Staatskasse einen Kompensationsausgleich von rund 3 Millionen Euro, wodurch der CO2 Ausstoß natürlich nicht um ein einziges Gramm gemindert wurde, man hat mit der vom Steuerzahler finanzierten Ausgleichszahlung lediglich das schlechte Gewissen verdrängt.

Mit 13.437 Hin- und Rückflügen nahm das Verteidigungsministerium den 1. Platz bei den Vielfliegern ein und unsere Umweltministerin Svenja Schulze steht mit 2.750 Flügen aktuell auf Platz 5, doch es ist jetzt schon abzusehen, dass sie sich in 2019 noch „verbessert“, im ersten Halbjahr 2019 hat sie bereits 1.740 Flüge zwischen Berlin und Bonn zurück gelegt und die in ihrem Ministerium tätigen Beamten und Bürokraten machen es ihrer Chefin nach, auch sie sind mit dem Flugzeug unterwegs, wenn sie zwischen Berlin und Bonn hin und her pendeln. Die weltweite Abschaffung von verlogenen, macht- und geldgierigen Politikern wäre die beste Möglichkeit, den CO2 Ausstoß sofort zu reduzieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.