Bundespolizei schützt wieder Grenzen!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Islamische Staaten müssen zusammen halten und da der Islam auf Befehl von Frau Merkel zu Deutschland gehört und das Land aufgrund der Massenimporte von Muslimen inzwischen zu einer islamischen Besatzungszone geworden ist, hat die Bundeskanzlerin 200 Angehörige der Bundespolizei zur Grenzsicherung abkommandiert. Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen, die Bundespolizisten überwachen nicht unsere deutschen Grenzen, sie kontrollieren die Saudi Arabischen Grenzen und sorgen dafür, dass keine Christen in das ultra islamische Land eindringen, in dem immer noch jeder Muslime mit dem Tode bestraft wird, wenn er sich vom Islam abwendet. Über die Rechte der Frauen in Saudi Arabien muss man nicht diskutieren, dahingehend kann man sich nicht nur in den Internet Medien informieren.

Laut Herrn Seehofer und der Bundeskanzlerin ist es unmöglich, die deutschen Grenzen (3.714 KM) zu überwachen, wogegen es für die Bundespolizei kein Problem ist, die Saudi Arabischen Grenzen (ca. 9.000 KM) zu kontrollieren und wenn die 200 Polizisten nicht ausreichen, können jederzeit weitere Kontingente in Berlin angefordert werden, weil die deutsche Bundespolizei laut der immer noch bestehenden Anordnung von Frau Merkel, dass an den deutschen Grenzen keine Personenkontrollen durchgeführt werden dürfen, überflüssig geworden ist.

Sofern ein Ausländer das Wort „Asyl“ ausspricht, wird ihm sofort ein Heiligenschein überreicht, an dem jeder Polizist erkennen kann, dass er in Deutschland eine absolute Narrenfreiheit genießt. Bundespolizisten werden nur noch im Inland benötigt, um die „friedfertigen“ Flüchtlinge vor rechtsradikalen Nazihorden zu beschützen, die allerdings nur in den Merkelmärchen existieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.