Das Schächten von Tieren ist zum islamischen Opferfest in Deutschland erlaubt

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Es ist ja schon schlimm genug, dass wir unseren islamischen Freunden das Schächten von ungehorsamen Frauen verbieten müssen, weil das nach deutschen Gesetzen ein Gewaltverbrechen ist, doch wenn es um bewegliche Sachen (explizit um Tiere) geht, da kann man ja schon mal ein Auge zu drücken und mit einer Ausnahmegenehmigung dafür sorgen, dass der § 4 des deutschen Tierschutzgesetzes keine Rechtsgültigkeit hat, denn schließlich haben wir unsere muslimischen Staatsgäste nicht nach Deutschland geholt, um ihnen hier jeden Spaß zu verderben.

Ich habe erst vor einigen Tagen einem muslimischen Politiker klar machen müssen, dass er in Deutschland seine dritte Nebenfrau nicht gegen ein Kamel, oder gegen einen Gebrauchtwagen eintauschen kann und sie auch nicht auspeitschen, oder steinigen darf, wenn sie seinen Befehlen nicht sofort Folge leistet, was nach den Suren des Koran und den Statuten der Scharia wiederum erlaubt ist und von daher ist es für Muslime nur schwer zu verstehen, dass der Islam zu Deutschland gehört und trotzdem nicht real vollzogen werden kann. Wenn ich dem in unserem Gespräch auch noch erklärt hätte, dass Deutschland ab 1949 dreifach existierte, weil das „Deutsche Reich“ nach dem verlorenen Krieg nicht untergegangen ist und die von den Besatzungsmächten ausgesuchten Politiker auf deren Anordnung die „Bundesrepublik Deutschland“ und die „Deutsche Demokratische Republik“ gründeten, in Verbindung damit das Reichsgebiet auf Anordnung der vier Siegermächte USA, UdSSR, Frankreich und England annektiert haben und die Reichsbürger sich nicht mehr als solche bezeichnen dürfen, weil sie 1949 von der BRD als Personal übernommen und in Verbindung mit ihrer Versklavung mit einem Dienstausweis (Personalausweis) ausgestattet wurden und in der DDR ebenfalls ein neues Identitätsdokument erhielten hätte er mich sicherlich gefragt, ob es auch eine Urkunde gibt, in der bestätigt wird, dass Deutschland 1949 von den Besatzungsmächten in eine geschlossene Volkspsychatrie verwandelt wurde.

Diese Urkunde gibt es leider nicht, doch die deutschen Politiker, die nach 1949 die beiden „Besatzungsmachtsstaaten“ regierten haben auch ohne dieses Dokument bis zum heutigen Tag bewiesen, dass Deutschland von größenwahnsinnigen und krankhaft geld- und machtgierigen Politmonstern regiert wird und sich die Bevölkerung immer noch kadavergehorsam dominieren, schikanieren, ausbeuten und gigantisch verschulden lässt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.