Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) § 6 – Völkermord

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Meines Erachtens besteht kein Zweifel daran, dass die deutsche Bundeskanzlerin, sowie auch alle Regierungsmitglieder seit September 2015 kontinuierlich gegen den § 6 VStGB Abs. 3 (Völkermord) verstoßen und für ihre strafbaren Handlungen zur Rechenschaft gezogen werden müssten.

Frau Dr. Angela Merkel und die Mitglieder der deutschen Bundesregierung haben in der Zeit von September 2015 bis Juni 2019 weit mehr als eine Million Ausländer rechtswidrig nach Deutschland geholt, obwohl der Bundeskanzlerin und den meisten Mitgliedern der Bundesregierung bereits seit vielen Jahren bekannt war, dass die Personen, die als angebliche Flüchtlinge von ihnen nach Deutschland geholt wurden und werden, nicht integrierbar sind.

Auszug aus einer Rede, die Angela Merkel am 24.11.2004 in einer Integrationsdebatte im Deutschen Bundestag hielt, Originalton: „Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert, viele Ausländer sind noch nicht integriert und auch nicht zu einer Integration bereit“. Inhaltlich identisch haben sich auch der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder und weitere Regierungs- und MdB Mitglieder anlässlich der Integrationsdebatte geäußert. Den Politikern war auch nicht unbekannt, dass Muslime aufgrund der Suren des Koran und den Statuten der Scharia Ungläubige unterwerfen und töten und das Land in dem die Ungläubigen leben, in ihre Gewalt bringen müssen. Durch den widerrechtlichen Import von aktuell mehr als 2 Millionen muslimischer Bürgerkriegskämpfer (siehe hierzu Artikel 16a des deutschen Grundgesetzes, sowie Inhalt der Verträge von Schengen und Dublin und das Urteil der großen Kammer des EuGH aus März 2017) haben Frau Merkel und ihre Mitregenten in Kenntnis der zumindest teilweisen Vernichtungsgefahr des deutschen Volkes durch die importierten Muslime realisiert wird was in der Zeit von September 2015 bis Juni 2019 in einem nicht unerheblichen Umfang geschehen ist und sich auch fortsetzen wird, sofern die Politiker an der Macht bleiben.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) § 6 – Völkermord”

  1. Wir erleben doch fortwährend Kehrtwendungen unserer Politiker um 180 Grad. Wie kann so was passieren? Wenn man genau hinsieht, betreffen diese Purzelbäume Bereiche der Poliitik, die Deutschland großen Schden zufügen. Vornehmlich aber die Migrationspolitik. Es findet sich, außer der AfD und Herrn Maaßen, niemand mehr, der diese bürgerfeindliche Politik kritisiert. Das eklatanteste Beispiel dieser Wechselpolitik ist (Dreh-) Seehofer. Man fragt sich in der Tat, wie so etwas sein kann. Im Grunde ist es aber ganz einfach. Seehofer wurde von Leuten zurückgepfiffen, die mehr Macht haben als Merkel oder sonst wer in der deutschen Politik. Es sind die transatlantischen Strippenzieher um Soros und Genossen, die ein Machtwort gesprochen haben. Sie regieren Deutschland und und überziehen es via Massenimmigration mit einem zerstörerischen Multikulturalismus. Unsere Polit-„Elite“ ist dabei willfähriger Helfershelfer, ohne Rücksicht auf das, was dem eigenen Bürer damit blüht.
    Um Deutschland zu zerstören, will man nun auch von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission stellen. Sie hat darin Übung, die Bundeswehr hat sie ja schon erfolgreich zerlegt. Die EU wird das Vehikel sein, mit dem der Multikulturalismus dann auch über ganz Europa gelegt wird. Jetzt folgt tatsächlich der Völkermord am eigenen Volk. Wer kann ihn noch aufhalten? Es wird sich kein Gericht und kein Generalbundesanwalt finden, die unsere Polit-„Elite“ zur Rechenschaft zieht. Gesetze werden von den Politikern in unserem „Rechtsstaat“ schon lange mißachtet und übertreten. Und keiner gegehrt auf. Armes Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.