Schweinefleisch- und Gummibärchenverbot in zwei Leipziger Kitas, wir passen uns an…

In Deutschland braucht man sich über nichts mehr zu wundern, nachdem die GRÜNEN die heimliche Macht übernommen haben und CDU und SPD alles im Grünen Interesse regeln. War schon das Rauchverbot in Kneipen nicht so ganz nachzuvollziehen, weil es die militanten Nichtraucher ständig zu den Rauchern zog, so gipfelten schließlich die Dieselfahrverbote in der absoluten Spitze der Grünen Verbotsmaschinerie. Aber die Verbotswelle rollt weiter, die Rindfleischerzeugung produziert zu viel CO², also sollte möglichst kein Rindfleisch zur Vertilgung gelangen. Angestrebt wird absolut vegan zu leben, denn neben nicht zu rauchen, kein Fleisch zu genießen und den Verzicht auf das eigenständige Autofahren, sollte zumindest der Deutsche alle Grünen Vorstellungen beherzigen.

Natürlich liegt es nicht im Grünen Interesse auch die ausländischen Mitbürger und Migrationshintergründler zu gängeln. Selbstverständlich sollen sie innerstädtische Autorennen in PS starken CO² Schleudern genießen können, oder bei starker Trockenheit überall Grillen dürfen. Ebenso ist es selbstverständlich mit den PS starken CO² Schleudern Hochzeitsfeiern mitten auf Autobahnen als besonderes Erlebnis auszuleben. Auch die vegane Lebensweise muss nicht gelten, alles außer Schweinefleisch bleibt erlaubt. Weil nun Schweinefleisch der muslimischen Lebensart widerspricht und Veganität nicht unbedingt den angestrebten Lebensstil entspricht, entschieden sich zwei Kitas in Leipzig wohl fleischhaltige Nahrung den dortigen Kindern anzubieten, jedoch vollkommen schweinefleischfrei. Da Gummibärchen ebenfalls Abfallprodukte aus Schweinefleisch beinhalten, wurden sie gleich mit aus dem Angebotssegment entfernt. In den beiden Kita Einrichtungen sind ca. 300 Kinder untergebracht und aus Rücksicht auf zwei muslimischen Kindern wurde das Schweinefleisch- und Gummibärenverbot erteilt. Hier muss man neidlos eingestehen, dass die Anpassung der deutschen- an die muslimische Lebensart vorzüglich funktioniert, zumindest bei den Kleinkindern. LinksGrün versteht eben ihr Handwerk und das fängt bereits bei den Kleinsten an….

Kita: Schweinefleisch vom Speiseplan gestrichen – Kita-Leiter äußert sich

„Aus Respekt gegenüber einer sich verändernden Welt werden ab dem 15. Juli nur noch Essen und Vesper bestellt und ausgegeben, die schweinefleischfrei sind …“, soll die Leitung der Konfuzius-Kita die Eltern über die neuen Essgewohnheiten informiert haben. Zu lesen bei derwesten.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.