Die Deutschen sind freudige Steuerzahler, sie betteln sogar um höhere Abgaben

Die Deutschen sind ein Volk die gerne Steuer zahlen, wenn dies nicht so wäre, würden sie nicht einfach hinnehmen das über die Hälfte des Einkommens an den Staat wandert. Es gibt zwar Protestaktionen, nur alle Aktionen sind vollkommen im Sinn der etablierten Parteien. Jeder Protest ist medial und politisch gesteuert und enthält nur Forderungen das die Preise und Abgaben steigen. Wofür wird denn demonstriert? Für das Klima, denn alle hier geforderten Maßnahmen kosten viel Geld, die natürlich der Bürger über höhere Steuern und Abgaben zu leisten hat. Der andere Protestmarsch fordert die unbegrenzte Aufnahme von Armutsmigranten, hier das Gleiche, denn wer Sozialeinwanderer wünscht, muss sie auch lebenslang alimentieren. Es kostet alles viel Geld und wer muss es bezahlen, immer der Bürger. Anscheinend ist das Alles den Protestierenden nicht bewusst, denn viele von denen leben selbst ausschließlich von dem Staat und/oder den Eltern. Auch wer von den Demonstrationsmitläufern arbeitet, erhält sein Gehalt nicht selten aus Steuermitteln. Sämtliche Sozialberufe sind dabei vertreten, alle finanziert von dem dummen Steuerzahler. Auch Kirchenleute und Politiker laufen mit, ebenfalls freudig gemästet aus Steuermitteln. Nun wenn man schon sein Leben aus Staatseinnahmen finanziert, dann kann man vielleicht etwas freudiger selbst Steuern zahlen. Aber ansonsten ist das schon einmalig was in Deutschland abläuft; für höhere Preise und Abgaben demonstrieren, ist zumindest mir in einem anderen Land nicht bekannt.

Die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einzuführende CO² Steuer, die im Prinzip eine zweite Mehrwertsteuer darstellt, ist das erste Produkt der Protestbewegungen. Hier kann die Politik sogar behaupten: „Ihr wolltet es so“. Die CO² Steuer kann auf alle Produkte angewendet werden, die irgendwie mit CO² in Verbindung stehen und das ist so ziemlich alles. Deshalb ist es nichts anderes als eine weitere Mehrwertsteuer die ebenfalls, wie die Mehrwertsteuer, ständig nach dem Gutdünken der Politik prozentual erhöhbar ist. Die neue Steuer erfüllt alle politischen Wünsche, sie ist einsetzbar z.B. für die Migrationsunterhaltung, den Wohnungsbau für die Einwanderung, oder nur um Haushaltslöcher zu stopfen.

Deutschland ist Weltspitze bei der Erfindung von Steuern, auch wenn nicht alle so universell einsetzbar sind wie die Mehrwertsteuer und die CO² Steuer.

Ein kleiner Auszug der Steuerliste (Vollkommenheit nicht garantiert)

Abgeltungssteuer, Baulandsteuer, Beförderungssteuer, Biersteuer, Börsenumsatzsteuer, Branntweinsteuer, Einkommensteuer, Erbschaftsteuer, Essigsäuresteuer, Feuerschutzsteuer, Gesellschaftsteuer, Getränkesteuer, Gewerbesteuer, Grunderwerbsteuer, Grundsteuer, Hundesteuer, Hypothekengewinnabgabe, Investitionssteuer, Jagd- und Fischereisteuer, Kaffeesteuer, Kapitalertragsteuer, KFZ-Steuer, Kinosteuer, Kirchensteuer, Körperschaftsteuer, Konjunkturzuschlag, Leuchtmittelsteuer, Lohnsteuer, Lustbarkeitssteuer, Mineralölsteuer, Ökosteuer, Stromsteuer, Rennwettsteuer, Salzsteuer, Schankerlaubnissteuer, Schaumweinsteuer, Schenkungsteuer, Solidaritätszuschlag, Speiseeissteuer, Spielbankabgabe, Spielkartensteuer, Stabilitätszuschlag, Süßstoffsteuer, Tabaksteuer, Tanzsteuer, Teesteuer, Tonnagesteuer, Umsatzsteuer/MwSt, Vermögensabgabe, Vermögensteuer, Verpackungssteuer, Versicherungssteuer, Wechselsteuer, Wertpapiersteuer, Zuckersteuer, Zündwarensteuer, Zweitwohnungssteuer und zusätzlich neu die CO² Steuer. Auch kann die GEZ-Abgabe durchaus als Steuer dazugerechnet werden, denn sie ist eine Zwangsabgabe und obendrein nutzungsunabhängig.

Aber diese Steuerflut muss noch längst nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, es bieten sich noch viele Möglichkeiten zum Erfinden von neuen Steuern. Bei dieser Art der betriebenen Politik ist wohl bald über weitere Steuerarten nachzudenken.

Hier wären noch ein paar Vorschläge, was Politiker in absehbarer Zeit als neue Einnahmequellen erschließen könnten:

Mediensteuer, Nahverkehrssteuer, Kultursteuer, Waldsteuer, Gewässersteuer, Windsteuer, Gehwegbenutzungssteuer, Bewegungssteuer, Luftsteuer, Sauerstoffsteuer, Grundwassersteuer, Stadt- Landstraßen und Autobahnsteuer, Abfallsteuer, Haustiersteuer, Risikosteuer, Gefahrensteuer, Lebenssteuer, Sterbesteuer, Polizeisteuer, Feuerwehrsteuer, Wohnsteuer, Reifensteuer, Fahrradsteuer, Gartensteuer, Sportsteuer. Künstlersteuer, Sportplatzsteuer, Parksteuer, Museumssteuer und noch jede Menge andere Steuerarten. Sinnvoll wäre auch noch eine Sondersteuer für bedürftige und im Ruhestand befindliche Politiker und Beamte, diese armen Leute bekommen ihre Ruhebezüge ja derzeit nur aus dem normalen Steueraufkommen und das ist schon genug strapaziert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.