Deutsche ohne Migrationshintergrund sind in vielen Städten nicht die Mehrheitsgesellschaft

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Diese Tabelle verrät Ihnen, wie sich die Bevölkerungsanteile in einigen deutschen Städten entwickelt haben, sie zeigt sehr deutlich, dass die deutschen Bürger-(innen) ohne Migrationshintergrund keine Mehrheitsgesellschaft mehr sind, sondern nur noch mit stark rückläufiger Tendenz die größte Volksgruppe bilden. In Offenbach und Frankfurt am Main stellen deutsche Bürger(innen) bereits eine Minderheit dar, was auch auf viele andere deutschen Städte zutrifft, die nicht in dieser Tabelle aufgeführt sind. Die Politiker bestreiten zwar vehement, dass sie mit riesigen Schritten eine Umvolkung betreiben und tarnen sie als Einwanderung, doch die realen Zahlen beweisen hier das Gegenteil.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Deutsche ohne Migrationshintergrund sind in vielen Städten nicht die Mehrheitsgesellschaft”

  1. Nun,
    Demokratie ist Demokratie ist Demokratie
    heisst: die Mehrheit bildet die Demokratie,
    Scharia etc. inklusive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.