Höhere Gebühren für das Staatsfernsehen, um noch mehr manipulieren, indoktrinieren und verblöden zu können

Politiker besitzen die Vertrauenswürdigkeit eines Provisionsverkäufers, versuchen sogar beim Lügen die absolute Spitzenposition zu bekommen und den Provisionsverkäufer weit hinter sich zu lassen. Natürlich bedarf es zum Lügen, damit die Lügen auch das Volk erreichen, einen ebenso verlogenen Journalismus. Dieser lügt im Auftrag der verlogenen Polit-Eliten zum eigenen Vorteil und so entsteht ein vollkommenes Lügengerüst das die gewünschten Parteien und Politiker an die Macht hebt. Die SPD besitzt zwar das größte Medienkartell, doch anscheinend logen die dort beschäftigten Journalisten zu sehr in die Grüne Richtung. Das passiert, wenn man Jahrzehnte mit dem Grünen-Moloch gemeinsame Sache macht und Grüne Ideologie, oder besser Grünen Schwachsinn, verinnerlicht und dabei die eigene Wählerklientel vergisst.

Doch es gibt neben den privaten Medienkartell, das im Gesamten nur noch eine Relotius-Presse ist, noch das Staatliche. Das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen, welches sich in den Jahren zu einer einzigen Propagandamaschine für die etablierten Parteien entwickelte, bestimmt maßgeblich das betreute Denken im Volk. Fast alle dort ausgestrahlten Sendungen bestimmen die Richtung in die das Volk denken und leben soll. Angefangen hatte die Totalmanipulierung in den 90er Jahren, mit der ersten großen Einwanderungswelle der Libanesen und der Entstehung der Familienclans in Parallelgesellschaften. Von dieser Zeit an bestimmten die Sendungen die Totalverherrlichung des multikulturellen Lebens. Die Fernsehfilme erhielten nach und nach einen immer größeren politischen Bezug. Alles was Multi-Kulti entgegenstand, wurde als das Böse dargestellt und die Wirklichkeiten verzerrt. Heute hat das Staatsfernsehen für Alle, die das betreute Denken ablehnen, den absoluten Wert des Abschaltens erreicht. Nachrichtensendungen vermitteln lediglich nur das, was geglaubt werden soll und hat mit Tatsachenberichterstattung wenig gemein. Diskussionssendungen finden im Studio nur mit ausgesuchten Gästen und Publikum statt, wobei auf Befehl zu klatschen ist, wenn das vorgegebene Gewünschte gesagt wird. Fernsehfilme müssen grundsätzlich gendergerecht, multikulturell und „politisch korrekt“ sein, sodass sie den Staatswünschen entsprechen, aber an der normalen Realität vollkommen vorbeigehen. So ist es ein Genuss alte Fernsehfilme aus den 60ern, 70ern und 80ern zu sehen, die noch nicht den politischen Befehl der „Oberkorrektheit“ unterlagen.

Aber ein miserables Programm, das lediglich die Aufgaben besitzt zu manipulieren, indoktrinieren und zu verblöden, hat anscheinend einen hohen Preis. Die derzeitigen Zwangsgebühren reichen der Politik nicht aus, denn zu der Aufgabe der landesweiten Volksmanipulation sind noch die hohen Gehälter und Pensionen der Beschäftigten zu zahlen. Des Weiteren, und das ist kein schlechter Witz, soll mit höheren Gebühren der Populismus bekämpft werden. Als populistisch wird von der Politik und den Medien jedoch nur die AfD bezeichnet und diese liegt derzeit gerade mal bei 11 Prozent. Also wollen die anderen Parteien mehr Fernsehgeld, um die AfD endgültig wegzumanipulieren. Nur anscheinend weiß keiner was Populismus ist, denn dann müssten die Grünen als erstes entfernt werden, denn keiner betreibt mehr Populismus als die Medien und das Staatsfernsehen für die Grünen. Folge dessen werden höhere Fernsehgebühren für das Hypen der Grünen Partei benötigt. Damit der Betrug an das Volk nicht so ganz stark auffällt, soll der Beitrag für das Propagandafernsehen zukünftig nach der Teuerungsrate steigen, also automatisch, wie bereits bei den Politikerdiäten üblich. Propaganda für Masseneinwanderung, Energiewende und Autoverbot ist teuer, genauso wie die Produkte selbst, für die eine Dauerwerbesendung einzurichten ist. Hier muss das Volk nicht nur für die Kosten der Massenmigration und der vollkommen unüberlegten Energiewende aufkommen, sondern auch noch für die staatlich angeordnete Werbung zu den Produkten.

Aber wer über ein so dummes Volk verfügt, das seine Schlächter und Ausbeuter selbst wählt, hat nichts anderes verdient als finanziell total auszubluten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.