GroKo for ever, schon wegen Diäten und Gehälter

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Bis zum nächsten Wahltermin am 24.10.2021 fließt nicht nur viel Wasser die deutschen Flüsse hinunter, sondern auch sehr viel Geld in die Taschen der SPD Genossen, deshalb wehren sich die Minister, Staatssekretäre und Bundestagsabgeordnete mit Händen und Füßen dagegen, dass die “GroKo“ vorzeitig aufgelöst wird. Um das einmal zu verdeutlichen, hier ein paar detaillierte Angaben dazu.

In den nächsten 27 Monaten kassieren 6 SPD Minister monatlich mindestens 15.311,00 Euro zuzüglich einer Pauschale in Höhe von 3.681,00 Euro, insgesamt somit 3.075.704,00 Euro und die 153 SPD Mitglieder des Bundestages, die sich ab Juli über eine monatliche Diät von 10.073,69 freuen können kosten dem Steuerzahler in 27 Monaten 41.614.413,39 Euro und die SPD Staatssekretäre: Bettina Hagedorn, Christine Lambrecht, Nils Annen, Michael Roth, Michelle Müntefering, Christian Lange, Rita Hagl-Kehl, Carmen Marks, Stefan Zielke, Florian Pronold, Rita Schwarzeführ-Sattler, Kerstin Griese und Anette Kramme, die als Ministerialbeamte in den SPD Ministerien tätig sind, erhalten pro Monat auch noch mal ein Gehalt zwischen 13.430,00 Euro und 17.000,00 Euro, bei einem Mittelwert von 15.215,00 Euro kosten uns die 13 Staatssekretärinnen und Staatssekretäre monatlich 197.795,00 Euro und bezogen auf die restliche Regierungszeit der “GroKo” 5.340.465,00 Euro, insgesamt gingen den SPD Genossen 50.031.582,39 Euro verloren, wenn sie die “GroKo“ vorzeitig auflösen würden und bei einem Verlust von mehr als 50 Millionen Euro glaubt doch wohl kein deutscher Wähler, der bis 3 zählen kann daran, dass die SPD vorzeitig aus der “GroKo” aussteigt.

Genau das Gegenteil ist der Fall, die mitregierenden SPD Genossen würden auch dann die “GroKo” weiter vor sich hin schmoren lassen, wenn die SPD bei Wahlprognosen unter die 5% Hürde rutschen würde und selbst, wenn die Partei vor dem Ablauf der Legislaturperiode aufgelöst würde, würden alle SPD Minister, die MdB und auch die Staatssekretärinnen und Staatssekretäre bis zum letzten Regierungstag in Amt und Würden bleiben, was derzeit in den staatlichen und staatshörigen Lügenmedien verbreitet wird, ist “Schattenboxen” für das gehirnamputierte “Stimm- und Steuernutzvieh”, das sich inzwischen nur noch für den Klimaschutz interessiert und dem es völlig “wurscht” ist, dass die marode Infrastruktur immer schneller zerfällt und parallel dazu immer mehr extrem gewaltbereite Ausländer nach Deutschland kommen und unsere zur islamischen Besatzungszone mutierte Heimat jährlich um ein paar hunderttausend gnadenlose Gewaltverbrecher “bereichern”.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.