Das Leben über Steuern- und Abgaben um 50 Prozent verteuern, schon klappt’s mit dem GRÜNEN Staat

So langsam kommen die GRÜNEN damit raus, was ihnen bei einer Regierungsbeteiligung so vorschwebt. Da wären ein 100 Milliarden Euro Fond für die Rettung des Weltklimas in Deutschland. Eine jährlich um 30 Milliarden aufgestockte höhere Arbeitslosenunterstützung (Hartz-4) ohne jegliche Sanktionen, was einem bedingungslosen Grundeinkommen gleichkommt. Eine Garantierente ohne Bedürftigkeitsprüfung für Jeden der 30 Beitragsjahre aufweisen kann, die dann höchstwahrscheinlich nur unwesentlich unter der Durchschnittsrente nach 45 Beitragsjahren liegt. Einen massiven Ausbau des sozialen Wohnungsbaus, der etliche Steuermilliarden verschlingen wird, zusätzlich sollen noch Enteignungen von Wohneigentum in dem Bereich des Möglichen fallen.

Natürlich, wie immer bei den GRÜNEN, gibt es dazu keine Finanzierungsvorschläge, doch gelöst werden, kann so etwas nur mit drastischen Steuer- und Abgabenerhöhungen. Es ist auch nur ein Anfang des GRÜNEN Forderungskatalog, es wird noch einiges folgen müssen um den kompletten GRÜNEN Wahnsinn zu finanzieren. Für das Billionenprojekt Atom- und Kohleausstieg bei gleichzeitiger Elektrifizierung des kompletten Fahrzeugverkehrs reichen jährlich 100 Milliarden Euro bei weitem nicht aus. Ganz abgesehen davon, dass es den weltweiten CO² Ausstoß nicht verringert, weil die benötigte Energie zwangsweise aus dem Ausland zu beziehen ist, wenn in Deutschland nicht komplett das Licht ausgehen soll. Die höhere Arbeitslosenunterstützung ohne Sanktionen ist nichts weiter als ein bedingungsloses Grundeinkommen und die Garantierente wäre damit ebenfalls sinnlos, denn das bedingungslose Grundeinkommen würde sowieso Jeder erhalten. In Bezugnahme des ständigen Zulaufs von Armutsmigranten, derzeit laufen gemäß BAMF ca. täglich 500 Neumigranten über die offenen Grenzen ein, wird ein bedingungsloses Grundeinkommen ein weiteres Billionenprojekt. Wobei die tägliche Einlaufzahl von 500 außerhalb einer „Flüchtlingskrise“ geschieht und bei der nächsten Krise locker täglich 10.000 werden können. Dazu noch der Familiennachzug, der in keiner Statistik gezählt wird, aber trotzdem eine lebenslange Vollversorgung bedarf. Von den Millionen Einwanderern werden es vielleicht 10 Prozent schaffen in eine Eigenversorgung zu gelangen, alle Anderen bleiben lebenslange Grundeinkommensbezieher. Diese einwandernden Menschenmassen benötigen Wohnungen und das Wohnungsproblem ist ebenfalls der Massenzuwanderung geschuldet. Die neuen Wohnungen sind aus Steuermitteln zu bauen und bei Enteignungen sind die Wohnungsbesitzer aus Steuermitteln zu entschädigen. Ebenso ist die Bewohnung aus Steuermitteln zu finanzieren, denn die Einziehenden leben zu 90 Prozent derzeit von Sozialhilfe und bei einer GRÜNEN Regierung von dem bedingungslosen Grundgehalt.

Ich hätte einen Vorschlag, wie die doppelte Energiewende zur Weltrettung in Deutschland und die Masseneinwanderung zu finanzieren ist. Die Mehrwertsteuer ist um 10 Prozentpunkte heraufzusetzen, die neue CO² Steuer wäre zusätzlich mit 20 Prozentpunkte auf alle CO² erzeugenden Produkte (praktisch auf Alles) draufzupacken, die Strompreise könnten durchaus nochmals um 50 Prozent verteuert werden, bei dem Kauf eines Neu- oder Gebrauchtfahrzeuges wird eine 10prozentige Sondersteuer fällig und das Fahren durch die Städte mit Kraftfahrzeuge wird pro Fahrt und Fahrzeug mit einer Gebühr von 50 Euro belegt. Natürlich bieten sich noch etliche weitere Steuern an, z. B. wer Wohneigentum erwerben möchte, könnte zusätzlich der Grunderwerbssteuer eine 20prozentige Wohnhauserwerbssteuer zahlen. Um es kurz zu sagen, wenn sich das Leben über Steuern und Abgaben um ca. 40 bis 50 Prozent verteuert, könnten alle Grünen Träume zur Finanzierung gelangen. Schön wäre es, wenn die GRÜNEN und alle Massenmedien es auch genauso verbreiten würden, denn nur in einer derartigen Form lässt sich der GRÜNE Wahn in die Realität umsetzen. Mal schauen, wer dann noch die GRÜNEN wählt….

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Das Leben über Steuern- und Abgaben um 50 Prozent verteuern, schon klappt’s mit dem GRÜNEN Staat”

  1. Leider wird das nichts nützen, denn fast niemand nimmt mehr als die Überschrift einer Meldung zur Kenntnis, voraus gesetzt, sie besteht aus nicht mehr als 5 Worten. Das Volk ist von Natur aus blöd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.