Bemerkungen zu Notre Dame

Von Gastautor Wolfgang Schlichting

Eines steht zweifelsfrei fest, wenn in Frankreich ein historisches Gebäude verwüstet, oder in Brand gesetzt wird, weiß die zuständige Staatsanwaltschaft sofort, dass es sich bei den Tätern nicht um “friedfertige“ Flüchtlinge” muslimischen Glaubens gehandelt hat, was in Deutschland allerdings genau so wäre, wenn bei uns wie in Frankreich historische Gebäude verwüstet, oder niedergebrannt würden. In Frankreich sind seit dem 01.01.2019 insgesamt 47 Kirchen ausgeraubt, verwüstet und (oder) in Brand gesetzt worden, am 17.03.2019 wurde die Kirche “Saint Sulpice”, die fast genau so groß wie “Notre Dame“ ist, ebenfalls ein Opfer der Flammen.

Patrick Chauvet, der Direktor von “Notre Dame” geht genau wie die Unternehmer, die in der Kirche Reparatur- und Restaurationsarbeiten ausführen sollten nicht davon aus, dass die Feuersbrunst durch die Arbeiten verursacht wurde, weil die als Brandursache ermittelten Schweißarbeiten zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs noch gar nicht begonnen hatten.

Wenn sich bei den polizeilichen Ermittlungen bezüglich der Schändung von 47 Kirchen heraus gestellt hätte, dass es sich bei den Tätern um Muslime gehandelt hätte, wäre das sicherlich keine Wahlkampfhilfe für Herrn Macron bei den anstehenden EU Wahlen gewesen, wenn die Staatsgewalt jedoch nicht weiß, (oder zu mindestens den Anschein erweckt, nichts über die nicht ermittelten Täter zu wissen) kann man auch nicht ausschließen, dass es sich bei den Tätern wahrscheinlich um ehemalige Messdiener, oder um Sänger aus dem Knabenchor handelt, die von Priestern sexuell missbraucht worden sind.

Der Brand von “Notre Dame“ überlagert alle Probleme, die Herr Macron mit den “Gelb-Westen” und anderen politischen Gegnern hatte und hat sogar den Vorteil, dass Herr Macron sich jetzt als angeblicher Patriot aufspielen kann, der am liebsten mit dabei wäre und persönlich Hand anlegen würde, wenn die Schäden an der Kirche beseitigt werden. Kaum ein Franzose denkt derzeit daran, dass Herr Macron den Nationalstaat Frankreich eliminieren und zusammen mit Frau Merkel ein neues, großeuropäisches Reich regieren will. Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen, ich möchte hiermit keinesfalls andeuten, dass Herr Macron persönlich mit Streichhölzern in der Kirche war und ihm beim Anzünden einer Zigarette ein Missgeschick passiert ist, ich möchte lediglich zur Kenntnis bringen, dass auch das größte Unglück für manche Menschen Glück bedeutet.

Im Internet soll angeblich ein Video kursieren, dass die brennende Kirche und einen Mann auf einem der Türme zeigt, ob es sich dabei um den “Schweißer” handelt, der den Feierabend verschlafen hat, wird bestimmt noch ermittelt werden.

Notre Dame fire 2019-04-15 – Person moving and flash on the roof?

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Bemerkungen zu Notre Dame”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.