Darf es den Deutschen ein bisschen schlechter ergehen? Ein anscheinend großer Teil wünscht es sich so

Was die Bevölkerung in Deutschland will, ist nur schwer ersichtlich. Vielen geht es anscheinend zu gut und wollen das es ihnen zumindest ein bisschen schlechter ergeht. Nur mit dem „Bisschen“ ist es immer so eine Sache, denn meistens folgt darauf eine Totalveränderung aller Lebensumstände, die dann so wie eingetroffen nun doch nicht gewollt waren. Aber um dies zu erkennen benötigt es Weitsicht und Lebenserfahrung, womit anscheinend ein großer Volksteil nicht gerade im Überfluss ausgestattet ist. Diesen Umstand nützt die Politik gnadenlos aus um ihre Visionen beim Volk durchzudrücken, die Medien bieten dazu die Basis. Jede Lüge ist nur oft genug zu wiederholen und das Volk glaubt es.

Politik ist heute Religion, denn sie hat mit Tatsachen nur noch sehr wenig zu tun. Es sind Vorgaben die ein Volk zu glauben hat, sonst nichts. Die Religion in die Politik brachten die Grünen und die Linken ein, denen sich die ehem. Volksparteien CDU/CSU und SPD anschlossen. Wer ein bisschen nachdenkt, müsste die Folgen einer fehlgeleiteten Politik erkennen, doch das ist im Volk eine absolute Fehlanzeige. Nehmen wir zuerst die Migration, die lauthals bejubelt wird. Es ist völlig klar, dass Masseneinwanderung in die Sozialsysteme nur Kosten und Nachteile verursacht, trotzdem wird sie von der Politik als positiv bewertet und ein Großteil des Volkes glaubt den Unsinn wie ein blöder Haufen Schafe den Ausführungen eines Pastors. Das 80 Prozent von Millionen Einwanderern nur wegen den Sozialleistungen nach Deutschland kommen, hier für das Kindermachen fürstlich belohnt werden und rein gar nichts für das Gemeinwohl beitragen, entgeht den Gläubigen natürlich vollkommen. Alles ist jedoch zu bezahlen, so wird alleine schon durch die Migration der Wunsch nach „ein bisschen schlechter ergehen“ zu 100 Prozent erfüllt werden.

Doch nur die Migration alleine reicht nicht aus, das „bisschen Schlechter“ ist weiter auszubauen. Hierbei benutzt die Politik das Klima, indem sie unter Benutzung gekaufter Wissenschaftler in ihren angeschlossenen Medien die drohende Katastrophe heraufbeschwört. Auch dieses Szenario wird geglaubt, obwohl es keinesfalls erwiesen ist, dass menschengemachtes CO² der Verursacher ist. Wenn schon menschengemacht, dann nur wegen der Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien, die zusätzlich noch nach Deutschland importiert wird. Nur das sind eben Tatsachen und deshalb Tabuzonen, die der linksgrünen Religion widersprechen. Doch selbst sollte es so seien, trägt Deutschland nur läppische 2 Prozent dazu bei. Um die virtuelle Katastrophe zu untermauern, nutzt die Politik bereits Kinder für ihre Ideologien. Somit ist es noch leichter nichtdenkende Erwachsene die Klimalüge als einzige Wahrheit zu verkaufen. Über die Folgen denkt auch hier der Großteil des Volkes nicht nach, die von Industriesterben über Energiemangel bis zu einem totalen Strom-Blackout reichen können. Wer die Folgen nicht erkennen kann, kann auch nicht die daraus entstehenden Lebenseinschränkungen und Kosten verstehen. Arbeitsplatzverluste, hohe Energiepreise und hohe Mobilitätskosten (eigene Autos werden zukünftig nur noch der reicheren Schicht vorbehalten bleiben) sind direkte Auswirkungen der Klimahysterie. So manch ein heutiger Jubelnder wird den Arbeitsplatz verlieren, seinen Lebensstandard stark einschränken müssen und die individuelle Mobilität wird für die Meisten unbezahlbar bleiben. Spätestens jetzt ist aus dem „bisschen Schlechter“ die Totalveränderung geworden.

Alles dieses ist aber noch nicht das Ende, denn der EU-Moloch und der Euro sind zusätzlich noch zu finanzieren. Also liebe Mitbürger, die sich so gerne ein „bisschen Schlechter“ wünschen, ihr werdet euren Wunsch mit Sicherheit erfüllt bekommen und nicht nur mit ein „Bisschen“, sondern in der ganz harten Ausführung. Versprochen….

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.