Heute werden alle als Nazis bezeichnet die nicht hocherfreut über die ausgeübte Politik sind

Warum sind alle Menschen nach Ansicht der Linksgrünen, neuerdings auch von der CDU, Nazis, wenn sie sich nicht darüber freuen für Millionen neu in das Land gekommenen Menschen die Unterhaltung zahlen zu dürfen? Oder sich nicht freuen das die Gewaltkriminalität zunimmt? Oder das keine Freude aufkommt wenn Menschen händeringend bezahlbaren Wohnraum suchen und für die Neuankömmlinge nagelneue Bauten entstehen die kostenlos bewohnbar sind? Zusätzlich sollen sich die Menschen noch darüber freuen das sie mit ihren Diesel nicht in Stadt fahren dürfen, dass sie für das Ausleben der grünen Ideologien die doppelten Strompreise zahlen müssen und das sie nirgendwo mehr rauchen dürfen. Na ja, Nazis sind nur die sich nicht über die Abgaben zur Migrationsunterhaltung freuen, nicht freuen über gestiegene Kriminalität oder keine preiswerte Wohnung finden, weil nun mal mehr Menschen mit Wohnraum zu versorgen sind und dieses einfach nicht begreifen wollen. Die sich nur über die anderen Sachen nicht freuen, sind eben nur Nichtversteher der grünen Ideologie, oder besser Religion. Alles was von Grün kommt ist nur zu glauben, belegbare Tatsachen benötigen grüne Ideologien nicht.

Heute wird mit dem Begriff „Nazi“ so unbedacht umgegangen, dass kaum noch einer weiß was Nazi im Hitler Deutschland bedeutete. Oder sollen wirklich alle Menschen die kritisch der Masseneinwanderung gegenüberstehen Verbrecher sein? Linksgrüne machen es sich hier viel zu einfach, indem sie alle AfD Sympathisanten als Nazis abstempeln. Die meisten heutigen AfD Sympathisanten wählten früher CDU/CSU oder SPD und stehen heute ehrlich zu ihrer Einstellung. Hingegen viele die heute immer noch CDU/CSU und SPD wählen Heuchler sind, denn auch sie freuen sich nicht über die zu zahlenden Steuern und Abgaben die eine Masseneinwanderung verschlingt. Eben sowenig freuen sie sich über wachsende Kriminalität oder knappen bezahlbaren Wohnraum. Würden sie sich darüber freuen, wären sie bei den Grünen. Somit sind nicht nur AfD Sympathisanten nach der heutigen Begriffsauslegung Nazis, sondern auch die CDU/CSU und SPD Sympathisanten, die nicht konform zu ihren Parteipolitikern denken.

Besonders bei den Grünen ist „Nazi“ das Schlagwort geworden. Alles was nicht Grün wählt ist ein Nazi, so twitterte schon eine ZDF Journalistin. Viele junge Menschen lassen sich von so etwas inspirieren und schon wird Grün gewählt, schließlich will doch keiner ein böser Nazi sein. Kostenbegriffe kennen junge Menschen heute kaum noch, Mami, Papi, Omi, Opi und der Staat zahlt sowieso alles für das Wohlergehen.

Linksgrüne halten sich die Antifa als Schlägertrupp und Linksextremismus wird mit Steuergeldern gesponsert, weil gemeinnützig. Rechtsextremismus ist genauso abscheulich, doch wird bekämpft und nicht mit Steuergelder subventioniert. Ist das zu verstehen? Mit normalen Menschenverstand jedenfalls nicht. Das Attentat auf den AfD Politiker Franz Magnitz ist ein typisches Zeichen was dieser „Nazi-Irrsinn“ auslösen kann.

Bezeichnend dafür ist der Tweet, den der Grüne Cem Özdemir verfasst hat. Zwar verurteilte er das Attentat auf seinen Bundestagskollegen, goss aber gleich wieder Öl ins Feuer:
“Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen. #nazisraus aber mit den Methoden unseres Rechtsstaates!
Damit unterstellt er der AfD, Hass zu verbreiten und dem Verletzten, ein Nazi zu sein.

Bremens AfD Chef Frank Magnitz angegriffen und schwer verletzt – Jetzt ermittelt der Staatsschutz

Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der AfD Bremen, Frank Magnitz, ist von drei vermummten Männern angegriffen worden. Der Bremer Unternehmer und sechsfache Vater liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Heute werden alle als Nazis bezeichnet die nicht hocherfreut über die ausgeübte Politik sind”

  1. „Heute wird mit dem Begriff „Nazi“ so unbedacht umgegangen, dass kaum noch einer weiß was Nazi im Hitler Deutschland bedeutete.“ Wer angesichts der Greuelaten der Nazis im Dritten Reich heute unbescholtene Bürger als Nazi betitelt, handelt kriminell. Meiner Ansicht nach ist dies ein Offizial-Delikt, aber nicht ein einziger Staatsanwalt schert sich darum. Auch die Justiz ist ganz im Sumpf der Etablierten untergegangen. Es ist ja so bequem, Andersdenkende mit der Nazi-Keule zu erschlagen. Was ist aus Deutschland nur geworden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.