Grüne steigen weiter in der Wählergunst, wie viel Elend und Verbote will das Volk denn noch

Grün steigt wieder, sowohl bei Emnid als auch bei Forsa. Bei Emnid liegen die Grünen bei 19 Prozent und bei Forsa bei 20 Prozent. Bei Emnid verlor die CDU/CSU ein Prozent und bei Forsa die SPD, verglichen mit der Vorumfrage. Alles was bei CDU/CSU und SPD verloren geht, bekommen die Grünen. Somit ist die Annahme schon richtig, dass alles was bei CDU/CSU und SPD verloren geht bei den Grünen aufschlägt.

Dieses Verhalten wirft unweigerlich die Frage auf: Was erwarten eigentlich die abtrünnigen CDU/CSU Wähler von den Grünen? Das Grün eventuell ihre Interessen vertritt? Oder finden sie ganz einfach nur Baerbock und Habeck ganz toll? Oder leben sie gerne mit Verboten? Oder bezahlen sie gerne für Grüne Ideologien? Oder wünschen sie sich sehnlichst den Blackout in der Energieversorgung herbei? Oder finden sie den internationalen Sozialstaat, den sie aber selbst bezahlen müssen, als begehrenswerte Errungenschaft? Oder finden sie Genderpolitik sehr wichtig? Oder finden sie Quoten wichtiger als Intelligenz? Oder wollen sie keine Industrie und Arbeitsplätze? Oder wollen sie die unbegrenzte Sozialeinwanderung? Oder wollen sie nur ganz einfach sehr gerne zurück in die Steinzeit? Alles Positionen wofür Grün einsteht und wer Grün wählt bekommt es auch alles frei Haus geliefert, vorausgesetzt Grün wird stark genug um es in einer Alleinregierung umsetzen zu können.

Nun reichen 20 Prozent Volkszustimmung nicht aus um Deutschland in ein totales Irrenhaus zu verwandeln, aber in einer Regierungskoalition können bis zu 50 Prozent Grüner Wahnvorstellungen zu einer Anwendung gelangen. In einer Koalition mit der CDU/CSU wird Schwarz versuchen die Industrie weitestgehend vor den Grünen Angriffen zu schützen, aber alles auf Kosten des normalen Durchschnittsbürger. Um Teile des Grünen Wahnsinns innerhalb dieser Koalition umzusetzen, aber dabei gleichzeitig Industrie, Wirtschaft und Arbeitsplätze zu erhalten, bedarf es einer gefährlichen Gradwanderung. Alle Kosten der Grünen Wahnvorstellungen, die innerhalb dieser Koalition umzusetzen sind, hat der arbeitende Steuerzahler und der Rentner oberhalb des Sozialhilfeniveaus zu tragen. Bedeutet nichts weiter als Kostensteigerungen auf breiter Front, die vordergründig in erhöhten und neuen Umweltabgaben zu finden sind. Auch ist der internationale Sozialstaat gemäß den Grünen Vorstellungen weiter auszubauen. Die Sozialeinwanderung ist immer stärker zu finanzieren und wird unnachlässig fortgeführt. Der Fokus der Sozialausgaben wird immer weiter in Richtung Migration verschoben und nicht der Altbevölkerung dienen. An Verboten wird es ebenfalls nicht mangeln. Der individuelle Autoverkehr ist insbesondere für die Bevölkerungsschicht zu verbieten, die nicht in der Lage ist sich ständig ein neues Fahrzeug nach dem derzeitigen Grünen Standard zuzulegen. Die neureiche Grüne Mittelschicht wird nicht betroffen sein, sie kann sich jeglichen neuen Grünen Schnickschnack leisten und darf somit weiterfahren. Es ist gleichzeitig ein Kompromiss an CDU/CSU, denn die Autoindustrie setzt weiter ihre Fahrzeuge ab, sogar noch mehr und öfters, je nach den immer strenger werdenden Grünen Umwelt Regelungen. Wer hier finanziell nicht mithalten kann, muss eben ÖPNV oder Fahrrad fahren und gehört sowieso nicht zu der neuen Grünen Wählerschicht.

Also wer wandert von CDU/CSU und SPD zu Grün? Es sind die Neureichen aus den Speckgürteln der Städte, die sich stets die neusten Autos zulegen können und die monatlichen Mehrkosten für Umwelt- und Migration mal eben locker aus der Portokasse zahlen. Das einfache Durchschnittsvolk bleibt Politikverdrossen, hat kein Vertrauen in die Lügen der Politik und bleibt der großen Nichtwählerfraktion treu. Die AfD schafft es leider nicht das Volk aus der Nichtwählerfraktion ausreichend zu mobilisieren. Gelänge dieses, würde die AfD zur stärksten Fraktion aufsteigen und die Politik sich gänzlich ändern. In Deutschland würde wieder eine gewisse Normalität einkehren, der Grüne Wahnsinn verblassen, die irrsinnigen Verbote aufhören und für die Normaldenkenden die Lebensqualität zurückkehren. Vielleicht würde Deutschland in den Städten sogar wieder zu mehr Lebensqualität finden, was heute den NichtGrünen nur noch auf dem Land vorbehalten bleibt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.