Mit falschen Problemen werden in Deutschland die richtigen Probleme systematisch unterdrückt

Alle Probleme die Deutschland besitzt, haben Politiker dem Volk übergestülpt. Allerdings sollen die wirklichen Probleme nicht erkannt, nicht gesehen und vor allem versteckt bleiben. Die Aufgabe dazu ist den Staats- und Massenmedien auferlegt, dass die wahren Probleme sich nicht in den Köpfen des Volkes festsetzen.

Derzeit wird das Stickstoffausstoßproblem groß in Deutschland herausgestellt, obwohl es kein echtes Problem darstellt. Es ist ein gewünschtes Grünes Problem, dass wie alles von den Grünen stammenden aus reiner Ideologie besteht und weder Gefahren, großflächige Gesundheitsschäden noch Todesfolgen beinhaltet. Wenn es so wäre, wären Raucher bereits nach ein paar Tagen tot. Es stellt eher die Blödheit der Deutschen da, die freiwillig auf Kraftfahrzeuge verzichten möchten und Millionen Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gerne aufgeben. Hingegen wirkliche Gesundheitsgefahren zu verschweigen sind, weil sie von den neuen Bürgern in das Land getragen werden. AIDS, Geschlechtskrankheiten, (resistenter) TBC usw., alles Infektionskrankheiten die seit 2015 wieder gewaltig auf dem Vormarsch sind. Darmparasiten, Ungeziefer-Befall, oder Krätze kommen noch dazu. Die Zahl der neuen Krätze Fälle, eine in Deutschland bereits ausgerotteten Krankheit, nehmen von Jahr zu Jahr seltsamer Weise zu. Gutmenschen, die unter den Grünen am häufigsten vertreten sind, rätseln derweilen über die Ursachen und kommen zu dem Schluss, dass diese unbekannt sind. Ja, Autos können einfach verboten werden, doch wie mit eingeschleppten Krankheiten verfahren? Hier sind die Grünen Gehirne mal wieder restlos überfordert.

Probleme gibt es reichlich und dabei sind die Politiker, die Probleme lösen sollen, das größte Problem. Riesige Steuereinnahmen und Nullzinsen helfen den Politikern derzeit alle Probleme zu verstecken und sie hoffen so über die laufende Legislaturperiode hinwegzukommen. Verursacher können außerdem keine Probleme lösen, dann kann der Dieb sich auch selbst freisprechen. Dazu kommt die vollkommene Haftungslosigkeit und die gesicherte lebenslange Höchstversorgung durch den Steuerzahler, welches fehlerhaftes Handeln zu Lasten Anderer geradezu herausfordert. Somit können Politiker grundsätzlich Probleme schaffen, doch nicht lösen und wenn, dann nur unter erheblicher Schädigung Anderer, im politischen System natürlich das Volk.

Wenn Grüne und Linke ein bedingungsloses Grundeinkommen fordern, ist es eine Forderung die bereits existiert. Im Hartz-4 System gibt es für jeden ca. 1.000 Euro monatlich, Bargeld, Miete, Heizung, Nebenkosten, GEZ, Gebrauchsgüter sind darin eingeschlossen. Dieses Grundeinkommen kann jeder bekommen, der bis auf das Schonvermögen keine Werte besitzt. Also nur linksgrüne Augenwischerei die dann nicht mehr Hartz-4 heißt, sondern bedingungsloses Grundeinkommen. Allerdings sind Migranten bevorteilt, sie brauchen ihre evtl. Vermögen in den Herkunftsstaaten nicht angeben. In dem deutschen Sozialschmarotzerparadies erhalten Millionen eingereiste Einwanderer monatlich diese Leistungen und dazu noch Kindergeld. Aber auch junge arbeitsfähige Deutsche erhalten diese Leistungen, vorausgesetzt sie erben von ihren Eltern nichts. Wer es geschickt anstellt und versteht sich vor Arbeit zu drücken, kann bis zu seinem Lebensende diese Leistungen erhalten. Diese Leistungen entsprechen in etwa dem Wert, den ein lebenslang Arbeitender im Mindestlohnsektor ebenfalls erhält, während dem Berufsleben und innerhalb der Rentenzeit. Wer im Mindestlohnsektor tätig ist, muss zwar arbeiten, aber hat weder während der Beschäftigungszeit noch im Rentenalter einen Vorteil gegenüber dem lebenslangen Hartz-4ler. Sozialstaat verkehrt, ob man dieses nun Hartz-4 oder bedingungsloses Grundeinkommen nennt.

Neben den zu finanzierenden Sozialleistungen, unabdingbar oder politisch gewollt wird nicht getrennt, leisten sich die Politiker noch etliche weitere Ausgaben. Beispiele sind die EU-Finanzierung, NATO-Finanzierung, Energiewende, Kohle- Atomausstieg, Bankenstützung, Euro-Rettung, Target 2 Salden, Griechenland-Rettung, ESM, E-Mobilität ÖPNV und Privat, erhöhter Polizei- Justiz- Lehrer- und Sozialberufsbedarf aufgrund der Migration, oder die Finanzierung der Staatsmedien zur Volksbeeinflussung. Es ist ein gewaltiger Finanzierungsapparat, der die ausgeübte Politik verschlingt. Vieles unbedacht und in geradezu der naivsten Art von Politikern verursacht. Für diese erzeugten Fehler benötigt der Staat viel Geld und dieses wird über Steuern, diversen Abgaben und GEZ-Gebühren hereingeholt, und zwar von Allen die nicht zu der Gruppe Hartz-4 oder bedingungslosen Grundeinkommen gehören.

Es sind alles wirkliche Probleme die bestehen, aber das Volk weder wissen, begreifen oder verstehen soll. Stattdessen wird das Volk indoktriniert mit falschen Problemen über Stickoxiden oder CO², bis die Grünen Ideologien die Volksgehirne endgültig zerfressen haben. Dafür zahlt der Michel seine GEZ Gebühren und der Hartz-4ler bekommt sie geschenkt, damit ein komplettes Volk die wahren Probleme und politischen Fehler nicht erkennt, aber Autoverbote, hohe Energiekosten und unnötige Steuern/Abgaben, die auf politische Fehler beruhen, als alternativlos unabdingbar und ohne zu murren hinnimmt.

RAINER WENDT: Polizeigewerkschaft sieht „Kontrollverlust“ und „Staatsversagen“

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Mit falschen Problemen werden in Deutschland die richtigen Probleme systematisch unterdrückt”

  1. Das ist wie mit der Rattenplage. Um der Herr zu werden, beschließt die Bürokratie, eine Prämie von 1 € / Rattenschwanz zu zahlen. Nach 3 Monaten und 100.000 € Auszahlung hat sich die Anzahl der Ratten verdoppelt. Warum? Die Prämie ist ein Anreiz, Ratten zu züchten statt welche zu fangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.