Die CDU/CSU träumt wieder von über 40 Prozent und dem Verschwinden der AfD

In der FAZ war zu lesen; „die CDU im Aufwind“, in Umfragen bereits ein Prozent gestiegen. CSU Seehofer sieht für CDU/CSU bereits wieder Möglichkeiten bei Wahlen über 40 Prozent Wählerstimmenanteil zu erhalten. Woher der Optimismus? Wird etwa die Dummheit des Volkes bei Seehofer vorausgesetzt, oder bringen die Medien das Volk zurück zur CDU? Nach der benannten Umfrage in der FAZ hat die AfD ein Prozent verloren, dass der CDU zugeschrieben wurde. Geht jetzt bei CDU/CSU die Hoffnung um, dass die Wähler der AfD total dämlich sind und 10 weitere Prozent der AfD Wähler den Lügen von CDU/CSU, mit AKK als Vorsitzende, vollstes Vertrauen schenken? Oder suchen CDU/CSU etwa bei der Grünen Wählerschaft ihre Stimmen? Das wäre ein totales Fiasko und würde die CDU/CSU für konservativ Denkende unwählbar machen. Von anderen Parteien sind kaum Wählerstimmen zu erwarten, die FDP hat ihre eigene Klientel und bei der SPD sind kaum noch Wähler vorhanden die irgendwo hin wechseln könnten. Es ist wenig zusätzliches Wählerpotential erkennbar, auf das die CDU in Zukunft hoffen kann.

Es bleibt allerdings zu hoffen, dass nicht wirklich ca. 5 Prozent der potentiellen AfD Wähler zur CDU wechseln, es wäre zu ihrem eigenen Schaden. Das die CDU in Zukunft Politik betreibt die nur annähernd den Vorstellungen der AfD Sympathisanten entspricht, ist vollkommen auszuschließen. CDU/CSU streben nicht eine Koalition mit der AfD an, sondern mit den Grünen. Eine Schwarz/Grüne Bundesregierung ist die Steigerung des Unerträglichen gegenüber Schwarz/Rot. Gleichbleiben wird die Migrationspolitik, die Einwanderung von arabischen und afrikanischen Sozialhilfeempfängern wird zügellos fortgesetzt. Aber normale Arbeitnehmer und Rentner werden bei Schwarz/Grün noch kräftiger zur Kasse gebeten, die müssen alles bezahlen. Konzerne und Großverdiener stehen unter den besonderen Schutz von CDU/CSU und immigrierte Sozialhilfeempfänger und Arbeitsscheue unter den besonderen Schutz der Grünen. Die teuren Grünen Umweltphantasien, die unter Schwarz/Rot noch nicht die oberste Priorität besaßen, werden alle unter Schwarz/Grün rigoros umgesetzt. Bezahlen darf es wieder der normale Arbeitnehmer und Rentner. Nur dieses grob Umrissene besagt schon, dass Schwarz/Grün der zweitgrößte anzunehmende Worst Case bedeutet und nur noch mit Grün/Rot/Dunkelrot zu toppen wäre.

Weil davon auszugehen ist, dass sich die SPD in der Opposition nicht ändert (was bei dem Parteinachwuchs à la Kevin Kühnert auch unmöglich ist) und nicht zurück zu den Positionen eines Helmut Schmidt findet, bleibt die AfD die wichtigste und einzige Oppositionspartei. Die AfD mit Wählerabwanderungen zur CDU zu schwächen wäre äußerst töricht. Die AfD muss weiter die Teile der ehem. CDU und SPD Wählerschaft abdecken, die unter den beiden ehem. Volksparteien keine Berücksichtigung finden. Es wäre die sogenannte viel geschmähte Mittelschicht, zu dem weite Teile der Arbeiterschaft und auch der Rentner die 45 Jahre oder länger gearbeitet hatten (zahlen auch Steuern und Krankenkassenbeiträge) gehören. Die Volksgruppe die sowohl CDU/CSU als auch die SPD nur noch als Oberzahlmeister für ihre dubiose Politikführung ansehen, die die Migration finanzieren soll, alle hereingeholten Sozialhilfeempfänger versorgt, die Grüne Energiewende bezahlt, die neue Grüne E-Mobilität finanziell fördert und für die EU- sowie Euro Kosten aufkommen muss. Es ist daher dringend abzuraten von der AfD zur CDU zurückzufinden, weil sich die zukünftige AKK, Merz und Spahn CDU Politik nur unwesentlich von der Merkel Ära absetzt. Zudem zukünftig das Damoklesschwert einer CDU/CSU/Grünen Koalition ständig über die Bevölkerung schwebt, die enorme Kosten, Verbote und Ausbeutungen nach sich zieht; die Deutschland nachhaltig verändert, nur gewiss nicht zum Guten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.