Grüne stehen besonders bei Frauen hoch im Kurs, denn sie merken ihre Selbstschädigung nicht

In den Umfragen steigt der Beliebtheitswert der Grünen immer weiter, nach Emnid derzeit auf 22 Prozent, nur 3 Prozent hinter CDU/CSU. Noch krasser sieht der Grünen-Wert bei den Frauen aus, satte 28 Prozent der weiblichen Mitbürger wünschen Grün.

Frauen: Grüne 28 Prozent, CDU/CSU 27 Prozent, SPD 14 Prozent, Linke 10 Prozent, FDP 8 Prozent, AfD 7 Prozent, Sonstige 6 Prozent

Männer: CDU/CSU 23 Prozent, AfD 22 Prozent, SPD 16 Prozent, Grüne 16 Prozent, Linke 8 Prozent, FDP 7 Prozent, Sonstige 8 Prozent

Quelle: FAZ

Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist in den politischen Ansichten gewaltig und deutet auf immer weitere Spaltungen in der Gesellschaft hin. Die Spaltungen in Deutschland, die eine vollzogene Merkel Politik einleitete, hat jetzt im vollem Umfang zusätzlich die Geschlechter erreicht. Die erste zu gewinnende Erkenntnis ist die Anfälligkeit zur Selbstschädigung, die bei dem weiblichen Bevölkerungsanteil weitaus ausgeprägter erscheint. Grüne stehen für Verteuerungen aller Art, höhere Steuern und Abgaben, besondere Umweltauflagen, Preissteigerungen aller Gebrauchsgüter und sogar die Erhöhung der Lebensmittelpreise sind Grüne Ziele. Ebenfalls stehen Verbote bei den Grünen hoch im Kurs, die von Rauchverboten bis Autoverboten reichen. Was bei Grün nicht über Preissteigerungen auskömmlich funktioniert, ist mit Verboten zu regeln. Einzige Ausnahmen bilden bei Grün die Freigabe von derzeit verbotenen Rauschgiften und Kinderehen. Somit ist den Frauen der Hang zur Selbstschädigung anscheinend noch nicht einmal bewusst. Frauen stört es nach den Umfrageergebnissen wenig, dass sie den größten Angriffspunkt für Migrantenkriminalität darstellen. Vergewaltigungen, Gruppenvergewaltigungen und Morde scheinen der weiblichen Mehrheit nicht bewusst zu sein, oder werden einfach verdrängt.

Das Kostenbewusstsein ist bei Frauen im Regelfall weniger ausgeprägt als bei Männern und somit die finanziellen Belastungen einer unkontrollierten Masseneinwanderung in das Sozialsystem relativ uninteressant. Das Geld vom Himmel fällt und die Kosten über die Gelddruckpresse zu regeln sind, ist Frauen wesentlich einfacher vorzulügen. Es fehlt die Vorstellungskraft, dass auch berufstätige Frauen und Rentnerinnen die Kosten der Masseneinwanderung tragen müssen. Auch wenn sie die vielen arabischen und afrikanischen Kinder der eingereisten Großfamilien süß finden, so müssen die selbstverdienenden emanzipierten Frauen trotzdem für das Wohlergehen von Millionen hereingeholten Großfamilien und jungen Männern aufkommen. Auch dieses scheinen Frauen weniger zu begreifen als Männer, oder sie zahlen wirklich gerne für das Wohl der kompletten Migration.

Alle Parteien, mit Ausnahme der AfD, wollen die ungehinderte Einwanderung in das Sozialsystem. Lügen vor, dass Migration überlebensnotwendig für die Deutschen ist. Wobei die Parteien allerdings verschweigen, dass sie 90 Prozent lebenslange Sozialhilfeempfänger in das Land holen und ihr vorgehen wenig mit geordneter Arbeitsmigration zu tun hat. Die nächste Depression, die nach jedem Boom zwangsläufig erfolgt, wird das ganze politische Elend an den Tag tragen. Massenarbeitslosigkeit und Millionen hereingeholte Sozialhilfeempfänger prägen das Staatsbild und die Grünen stehen hierfür in besonderer Verantwortung. Grüne Politik bedeutet Industrievernichtung, Vernichtung von selbsttragenden Arbeitsplätzen bei gleichzeitiger Masseneinwanderung. Grüne Arbeitsplätze sind durchweg steuerfinanziert und bleiben die Steuereinnahmen aus, brechen naturbedingt auch diese Arbeitsplätze weg.

In allen Punkten fehlt anscheinend das Verständnis in der weiblichen Bevölkerungsschicht weitaus mehr, als bei der Männlichen. Grün steht für konsequente Verschlechterung aller Lebensbedingungen, Verteuerungen aller Art und irrsinnigen Verboten. Es ist selbst mit dem besten Willen nicht nachvollziehbar, dass ein Volk so eine Verteuerungs-, Verbots- und deutschfeindliche Partei an der Regierung sehen will. Nur wer den schnellstmöglichen Untergang herbeisehnt, kann sich für Grün begeistern. Deutschland wird immer mehr zu einem Volk aus Selbstschädigern und Deutschlandhassern und es merkt es noch nicht einmal…

Print Friendly, PDF & Email

3 Replies to “Grüne stehen besonders bei Frauen hoch im Kurs, denn sie merken ihre Selbstschädigung nicht”

  1. Lieber Holger, wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, der hat schon verloren. Das gilt auch für das Wahlrecht! Schämen Sie sich für eine solche Äußerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.