Demokratie, Werte und Gerechtigkeit, aus was für Schwätzern besteht diese politische Elite?

Die Politiker der Blockparteien reden gerne von Demokratie und Werte, die Politiker der SPD zusätzlich von Gerechtigkeit, die Politiker von CDU/CSU zusätzlich von christlichen Werten. Doch was meinen die Politiker damit? Nichts anderes als das Demokratie, Werte und Gerechtigkeit sich alleinig auf die Vorgaben der Politiker dieser Blockparteien beziehen. Nur sie wissen alleinig was Demokratie, Werte und Gerechtigkeit bedeutet. Die Massenmedien sind wiederum dafür zuständig, dass die Vorstellungen von Demokratie, Werte und Gerechtigkeit im Sinn der Blockparteien dem Volk als das Nonplusultra zu vermitteln sind. So funktioniert derzeit das politische Demokratieverständnis, indem Werte und Gerechtigkeit von der politischen Elite bestimmt und vorgegeben ist.

Der Verfassungsschutzpräsident hatte es gewagt die Kanzlerin zu widersprechen, was bekanntlich einer Majestätsbeleidigung gleichkommt. Doch noch nicht einmal die Partei der Kanzlerin fordert permanent den Rücktritt, nein, es ist die SPD, der kleine Koalitionspartner mit kräftiger Unterstützung der Grünen. Hier zeigt sich deutlich, dass die Kanzlerin der SPD und den Grünen näher steht als ihrer eigenen Partei.

Die selbsternannte „Gerechtigkeitspartei SPD“, die in ihrem ursprünglichen Sinn einmal den kleinen Mann vertreten wollte, verlangt das Verfassungsschutzpräsident Maaßen geht, will aber nicht aus der Regierung austreten. Hier ist der SPD das eigene Hemd mal wieder näher, zuviel hochdotierte Posten gingen verloren. Eine Neuwahl würde derzeit für die SPD ein einziges Desaster, denn zuviel „kleine Männer“ haben endlich erkannt, dass die SPD sie überhaupt nicht vertritt.

Ja, mit der Gerechtigkeit ist es immer so eine Sache. Während Millionen eingereiste Asylbewerber monatlich vom Steuerzahler mit frischen Geld versorgt werden, kostenlosen Wohnraum erhalten und alle Sozialleistungen genießen dürfen, ist die Politik nicht in der Lage auskömmliche Renten zu zahlen oder den Niedriglohnsektor abzuschaffen. Ganz davon abgesehen, dass nach der geltender Rechtslage alle Asylbewerber Deutschland gar nicht erreichen durften und bestimmt nicht lebenslang verbleiben. Aber nun sind sie einmal da und es kommen monatlich immer neue dazu. Das ist Fakt und der politische Wille. Alle bleiben auch nicht friedlich, keiner kennt die Migranten, keiner weiß woher sie kommen, keiner kennt ihr Vorleben. Natürlich steigt die Kriminalitätsrate, dass lässt sich bei einer derartigen Politikführung überhaupt nicht vermeiden. Es ist lediglich totzuschweigen, zu relativieren und von den Massenmedien schön zu schreiben und in lokale Einzelmeldungen aufzuteilen. Kleinkriminalität wird erst gar nicht verfolgt, weil es die Justiz personell nicht schafft und die Anzahl der Gefängnisse nicht ausreicht. Geldstrafen sind ebenfalls zwecklos, weil alle Sozialhilfeempfänger sind. So schreitet die Justiz im Regelfall nur bei Gewalttaten ein und hier greift dann meistens der Traumatisierungs- und Migrationsbonus. Also ist es allgemein erkenntlich, dass neben der CDU/CSU und den Grünen es auch die selbsternannte „Gerechtigkeitspartei SPD“ mit der Gerechtigkeit nicht so genau nimmt.

Bleiben noch die Werte, die von allen Bürgern zu beherzigen sind. Unter Werte versteht die derzeitig bestimmende Politik die unbegrenzte Einwanderung von lebenslangen Sozialhilfeempfängern aus Afrika und Arabien. Die arbeitende Bevölkerung soll gewillt sein die Menschen aufzunehmen und zu versorgen. Dafür sollen sie immer mehr Abgaben zahlen und auf Teile der späteren Renten verzichten. Allerdings nehmen sich hier Politiker und Beamte selbst heraus, denn ihre Absicherung bleibt selbstverständlich unangetastet. Die politischen Wertevorstellungen erinnern so ein bisschen an das SED-Regime, denn die damalige Politkaste und ihre Funktionäre lebten wie die Made im Speck und gönnten ihrem Volk nicht das Schwarze unter dem Fingernagel. Das heutige Werte Geschwätz führt im Endeffekt unweigerlich zurück in das DDR Prinzip, eine reiche Politelite mit vielen Funktionären und ein armes Volk das für Millionen hereingeholte Migranten arbeiten und zahlen muss.

Über die christlichen Werte will ich mich nicht äußern, denn ich halte von keiner Religion etwas. Nur Religionen sollten friedlich sein und das sind sie nicht. Früher führten die Christen Kriege und verbrannten Hexen und heute führt der Islam die Kriege, aber mit kräftiger Unterstützung der „christlichen NATO und USA“. Außerdem ist der Islam Frauenverachtend und deshalb vollkommen unverständlich das SPD und Grüne den Islam geradezu hofieren, zumal diese Parteien ansonsten die Gleichberechtigung bis zum Exzess betreiben.

Was war der Fehler? Maaßen oder die Medien + Regierung?

Ein video, das angeblich eine Hetzjagd auf Ausländer zeigen sollte, war nicht authentisch mit seiner Betitelung. Er hat nicht gesagt das video wäre gefälscht. Quasi hat die Presse + Regierung mit Frau Merkel die Betitelung von Antifa wörtlich übernommen und das in ganz Deutschland verbreitet. Anscheinend ist Antifa für Frau Merkel und Medien die sicherste Quelle. Herr Maaßen macht nur sein Job, wenn er eine Desinformation korrigiert, um eine Emotionalisierung in der Gesellschaft zu verhindern. Das ist die Aufgabe seiner Behörde. Weil er sein Job völlig korrekt ausübt, soll er auch noch gekündigt werden. Übrigens sehen das alle anderen Behörden genauso. Dieses video zeigt kein Hetzjagd. Dann sollten alle Personen in den Behörden gekündigt werden. Herr Kretschmer auch. Das zeigt nebenbei auch was für fake news die Antifa verbreitet und sie nicht als eine seriöse Quelle eingestuft werden kann. Sie kreieren ihre Nazis selber.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.