Was für Politiker hat Deutschland? Einer kennt keine Bio-Deutschen, eine Andere will mehr Migranten, ein Anderer höhere Steuern und wieder ein Anderer hat kein Flüchtlingsproblem

Das Volk erwählt sich das, was es haben will und große Teile des Volkes werden daran zugrunde gehen. Es nützt absolut gar nichts unzufrieden mit CDU/CSU und SPD zu sein, aber auf die GRÜNEN, die FDP oder die LINKEN zu hoffen. Diese Parteien koalieren untereinander und je nachdem wie die Zusammensetzung erfolgt, wird die Situation im Land immer weiter verschlechtert. Aber anscheinend will das Volk die größtmögliche Verschlechterung, anders ist der Höhenflug der GRÜNEN nicht erklärbar. Für alles was teuer und schlecht ist, stehen die GRÜNEN, vom Ökowahn der teuren Energien bis hin zur grenzenlosen Masseneinwanderung in das Sozialsystem. Mit jeder GRÜNEN Regierungsbeteiligung geht Deutschland ein Stück mehr verloren, hin zu einem ökologischen Afrika und Arabien mitten in Deutschland.

Was haben wir für Politiker; der Bundespräsident erklärte das es „keine halben oder ganzen, keine Bio- oder Passdeutschen gibt“. Auch gebe es „keine Bürger erster oder zweiter Klasse, keine richtigen oder falschen Nachbarn“ und keine „Deutschen auf Bewährung“, die sich das Dazugehören immer neu verdienen müssten „und denen es bei angeblichem Fehlverhalten wieder weggenommen wird“. Wenn das dem Bundespräsident seine persönliche Meinung ist, dann ist es halt so. Doch warum holt sich dann der höchstbezahlte deutsche Staatsdiener nicht etliche Merkel-Gäste, zur persönlichen Alimentierung, in sein großes Haus? Als höchster Mann im Staat sollte man nicht von Anderen verlangen, sondern selber geben, wenn man nach Armutseinwanderern begehrt. Claudia Roth von den Grünen möchte gleich alle 70 Millionen Migranten, die derzeit auf Völkerwanderung sind, in Deutschland sehen und die Bundeskanzlerin Merkel hatte tatsächlich mit einem Handstreich mal eben ca. 2 Millionen Migranten zur Vollversorgung nach Deutschland geholt. Finanzminister Scholz will die Steuern erhöhen, weil sonst die Renten nicht finanzierbar sind und er hat recht. Aber nicht wegen dem demografischen Wandel der vorzugeben ist, sondern wegen der Masseneinwanderung, die noch lange nicht beendet ist. Hier sind zukünftig über Jahrzehnte ca. 10 Millionen, so viel haben wir demnächst, eingewanderte Sozialhilfeempfänger zu alimentieren. Nebenbei ist der Euro zu stützen und die EU zu finanzieren. Also nicht für die Renten Steuererhöhungen, sondern für die tabuisierte Massenmigration. Ja und dann haben wir noch den schlauen Wirtschaftsminister Altmaier, der stolz verkündet das die Migranten nicht das dringlichste Problem sind, sondern die Wohnungsnot. Ist dieser Minister schlau, als Sprachrohr Merkels unübertreffbar. Zusammenhänge zu sehen fällt besonders schwer und vor allem, wenn diese von höchster politischer Stelle verboten sind. Wohnungsnot hatte Deutschland bereits bevor Merkel Millionen neue Menschen in das Land holte, nur es hatte keinen Politiker interessiert. Jetzt müssen in kürzester Zeit Wohnungen für die Migranten erstellt werden und zwar für Menschen die noch nicht einmal Miete zahlen. Sie bekommen Wohnungen kostenlos bereitgestellt, voll eingerichtet nach den neusten Standards. Dazu gibt es Hartz-4, Kindergeld und alle Sozialleistungen. Jetzt müsste es so langsam den Letzten klar sein, dass der Finanzminister Steuererhöhungen benötigt und zwar ausnahmslos für die tabuisierte Migration.

Deutschlands Politiker rühmen sich gerne, dass alles was kommt problemlos zu integrieren ist. Menschen mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen aus 20 verschiedenen Staaten. Alles überhaupt kein Problem, wir geben jeden Geld und Wohnung, stellen alles andere zusätzlich kostenlos zur Verfügung und dann funktioniert es schon. Die Kriminalität steigt zwar, auch innerhalb der verschiedenen Migrantenkulturen, doch mit Geldzahlungen und Wohnungsbereitstellungen verhindern wir wenigstens den Bürgerkrieg. So sieht Integration in Deutschland aus; die Folge sind Parallelgesellschaften und No-Go-Areas, wovon die Politiker durch ihre Vorgehensweise bereits reichlich geschaffen haben. Wer meint, dass jeder seine eigene Kultur behalten kann und sich nicht an den Geflogenheiten des Einwanderungslandes anpassen muss, der integriert nicht, sondern treibt einen Staat in das absolute Chaos und genau dieses fabriziert die derzeitige Politik. Die Kulturen integrieren sich nicht, sondern schotten sich ab, bekämpfen sich gegenseitig und können nie einen Nutzen für die Gemeinschaft darstellen. Es führt im Endeffekt dazu, dass bei Massenzuwanderung aus islamischen Staaten die Deutschen zur Minderheit werden. In den Kitas und Schulen ist es in weiten Landesteilen bereits der Fall. Diese Vorgehensweise, dass sich die Einwandernden nicht integrieren müssen führt dazu, dass zukünftig in den Schulen arabisch die Muttersprache ist und das Schulsystem von Arabien und Afrika in Deutschland eingeführt wird. Weitergedacht bedeutet es, dass in der Arbeitswelt später ebenfalls Arabisch zur Hauptsprache wird und die arabisch- afrikanische Mentalität großflächig Einzug hält. Das so etwas im Interesse der Politik liegt ist eigentlich schwer vorstellbar, doch genau diesen absurden Weg gehen unsere bestimmenden Volksvertreter. So etwas lässt allerdings nur ein schlafendes Volk zu, und Deutschland schläft gewaltig.

Guido Reil – Kinder können grausam sein

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.