Medienindoktrinierung pur, 76 Prozent sehen laut ZDF eine Gefahr durch Rechtsextreme, aber die wahre Gefahr der Masseneinwanderung wird totgeschwiegen

Die Indoktrinierung durch das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen und den regierungstreuen Massenmedien funktioniert anscheinend blendend. So hat das Politbarometer des ZDF herausgefunden, dass 76 Prozent eine große Gefahr durch Rechtsextreme sehen. Lediglich 23 Prozent sehen es nicht so. Natürlich muss hier berücksichtigt werden was für ein Personenkreis befragt wurde, wahrscheinlich überwiegende Dauer TV-Nutzer, Politikdesinteressierte, vermeintliche Gutmenschen und durch eine linksgrüne Schule Gewanderte. Nebenher ist die Fragestellung zusätzlich zu berücksichtigen. Aber wie es auch sei, weit über 50 Prozent werden eine Gefahr in das Rechtsextreme sehen und vor der wirklichen Gefahr, die Masseneinwanderung, die Augen verschließen. Was in der Realität genau das Bild entspricht, wie es täglich von dem Staatsfernsehen und den „politische korrekten“ Medien-Mainstream dargestellt wird.

Bei einer wahrheitsgemäßen, lückenlosen Berichterstattung des gesamten „Qualitätsjournalismus“, inbegriffen des „Regierungs-Propagandafernsehens“, wäre höchstwahrscheinlich das Ergebnis in die gegensätzliche Richtung gelaufen.

Das Millionen hereingeholte Menschen, die lediglich in Deutschland die Sozialkassen plündern wollen und zusätzlich überproportional in besonders schweren Gewaltverbrechen verwickelt sind, zu einer Bereicherung im Land führen ist dem Volk nur mit ständigen Lügen und dem Auslassen von Tatsachen beizubringen. Wie würde es denn aussehen wenn die Massenmedien täglich berichten würden das die Asyleinwanderer lebenslang Hartz-4 Leistungen erhalten, kostenlosen Wohnraum nutzen können, mit jedem neu erzeugten Kind ihren Lebensstandard weiter erhöhen, alle Sozialleistungen von kostenloser Krankenbehandlung bis zu den späteren Rentenzahlungen vom Staat garantiert bekommen? Dazu müssten die Massenmedien noch mitteilen, dass der Arbeiter und Rentner die komplette Migrationslast zu tragen hat. Das Kleinkriminalität, z. B. Schwarzfahren oder geringfügige Ladendiebstähle, gar nicht zur Verfolgung gelangen, dass Gewaltkriminalität in vielen Fällen durch die Justiz mit einem Migranten- oder Traumatisierungsbonus behandelt wird, oder das selbst Terroristen und Schwerstverbrecher in Deutschland dauerhaftes Asyl, einschließlich aller Sozialleistungen, erhalten und sich zusätzlich im ganzen Land frei bewegen können. Das würde höchstwahrscheinlich das Ende des Merkel-Regime bedeuten und die AfD über die 30 Prozent Marke klettern lassen. Ein Volk ist eben nur mit dem Mittel des Massenmediums in die Richtung zu lenken, welches die politische Führung vorgibt. In Deutschland heißt der politische Wunsch der Eliten Masseneinwanderung um jeden Preis, inklusive allen negativen Auswirkungen. Deshalb müssen das politisch gesteuerte Staatsfernsehen und die von den Eliten gelenkten Mainstream-Medien lückenhaft und mit Lügen durchzogen berichten. Würden die Chefredakteure anders handeln, wären sie ihre hochdotierten Posten los und bekanntlich ist sich jeder selbst der Nächste. Es ist Volksindoktrinierung pur, die anfängt in der eigenen Familie, fortgesetzt in den Kitas, Schulen, Universitäten, Arbeitsleben bis hin in das Rentenalter.

Merkel lädt in Afrika weitere Afrikaner zum kostenlosen studieren, einschließlich kostenloser Vollversorgung, nach Deutschland ein. Gleichzeitig sollen abgelehnte Asylbewerber statt Ausweisung Arbeitsplätze erhalten und somit werden immer weitere Menschen über das Asylrecht, oder zum kostenlosen studieren, nach Deutschland eingeladen. Das ist vollkommen schizophren, denn zum studieren oder arbeiten können die Menschen sowieso nach Deutschland kommen. Nur wer zum studieren oder arbeiten nach Deutschland kommt, muss zumindest etwas deutsch können und sich selbst versorgen. Diese Menschen bekommen kein monatliches Geld geschenkt, keine kostenlosen Wohnungen und keine Sozialleistungen. Aus diesem Grund kommen eben nicht allzu viele Menschen, mit Absicht einen Arbeitsplatz oder Studienplatz zu finden, nach Deutschland. Hingegen jeder der über das Asylrecht nach Deutschland einreist monatliches Geld erhält, kostenlose Wohnung und alle Sozialleistungen für sich und seiner kompletten Großfamilie, zu 99 Prozent bis zum Lebensende. Alle Asylbegehrer kommen um den Sozialstaat abzugreifen, nicht zum arbeiten, dazu sind mindestens 80 Prozent gar nicht fähig. Deutschland importiert größtenteils Analphabeten, die vordergründig lediglich ihre Vermehrung kennen. Dieses Verhalten fördert der deutsche Staat exquisit, mit jeden weiteren Kind wird das monatliche Sozialeinkommen höher und das kostenlos bewohnbare Haus größer. Das komplette Verhalten aller Asyleinwanderer zeigt auf, dass sie nur wegen den übergroßen Sozialleistungen nach Deutschland kommen. Nur die Einstellung aller Geldzahlungen und Sozialleistungen, bei gleichzeitigen Dauerlageraufenthalt mit sehr eingeschränkter Bewegungsfreiheit, würde die ausufernde Lust aller Asylforderer Deutschland aufzusuchen erheblich einschränken. Wenn’s nichts mehr geschenkt gibt, kommen die Menschen aus Arabien und Afrika nicht, denn in ihren Herkunftsstaaten gibt es ebenfalls nichts geschenkt und für gleiche Verhältnisse lohnt sich der Weg nicht. Es müssen endlich die Tatsachen richtig gesehen werden; Menschen die sich bei den Kindern bekommen nicht einschränken, aber von Anderen die Vollversorgung für sich und ihren großen selbst erzeugten Kinderreichtum verlangen, sind asozial und mit reichlich krimineller Energie ausgestattet. Das sind leider die Einwanderer die das Merkel-Regime unter dem Jubel der vielen Gutmenschen, die aber persönlich nicht für ihre begehrten Asylforderer aufkommen möchten, unnachlässlich nach Deutschland holen.

„Politbarometer“: Drei Viertel der Bürger sieht Gefahr durch Rechtsextreme – AfD auf Spitzenwert

Nach den Auseinandersetzungen in Chemnitz halten laut einer Umfrage drei Viertel der Bürger die Demokratie durch Rechtsextreme für gefährdet. Knapp ein Viertel sieht das nicht so.

Bitte mal ansehen und darüber nachdenken! Vielen Dank!

Gauland sieht Warnsignale einer falschen Politik: „Diese Menschen sind da und sie werden kriminell“

Migration aus Afrika: Merkel will mit Stipendien Schleppern entgegenwirken

Mehr afrikanische Studenten an deutschen Universitäten: Die Kanzlerin will die Zuwanderung über Abkommen mit den afrikanischen Staaten steuern und Stipendien vergeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.