Die SPD verliert deutlich mehr Wähler als CDU/CSU und das bei fast gleich gestalteter Politik. Geldverschwendung bei Migration, EU und Strom

SPD Wähler sind intelligenter als CDU/CSU Wähler, denn diese verlassen ihre Partei weitaus häufiger. Die SPD gab in den 80er Jahren Wählerstimmen an die GRÜNEN ab, nach der Jahrtausendwende an die LINKEN und heute an die AfD. Das Resultat ist die Absenkung von einst über 45 Prozent zu Schmidt Zeiten auf heute ca. 17 Prozent für die Nahles SPD. Stimmenverlust in 40 Jahren ca. 28 Prozent. Auch die CDU/CSU büßte Wählerstimmen ein, von über 48 Prozent zu Kohls Zeiten in den 80er Jahren, auf ca. 34 Prozent für die heutige Merkel CDU/CSU. Der Stimmenverlust beträgt hier nur 14 Prozent, trotz einer kaum noch zu überbietenden Fehlleistung Merkels. Die meisten Abwanderungen der CDU/CSU Wähler nahm die AfD auf, aber auch einige die FDP und die GRÜNEN. Es ist zwar kaum zu glauben, aber einigen CDU/CSU Wählern ist Merkel immer noch nicht GRÜN genug.

Die SPD ist ehrlicher als CDU/CSU, sie sagt offen Deutschland mit Asylanten fluten zu wollen. Sie will den unbegrenzten Familiennachzug aller Großfamilien und die unbegrenzte Zuwanderung von lebenslangen Sozialhilfeempfängern aus der ganzen Welt. Sie will den internationalen Sozialismus mitten in Deutschland garantieren, den der Steuerzahler finanzieren muss. Solange Merkel die CDU/CSU anführt, sind hier SPD und CDU/CSU absolut konform, nur die CDU/CSU sagt es nicht so deutlich. Im Gegenteil, bei CDU/CSU gibt es einige Politiker die das Volk ständig belügen. Seehofer ist dafür besonders bekannt, erzählt gebetsbuchmäßig „Märchen“, die unter einer Merkel Führung nie umsetzbar sind. Oder der sächsische Ministerpräsident Kretschmer, der jetzt Altbekanntes zum Besten gab. So forderte er das den Herkunftsländern die Entwicklungshilfe zu verweigern ist, wenn sie bei Abschiebungen nicht kooperieren. Oder das es für Asylanten nur noch Sachleistungen geben darf, um das „Hopping“ zu den reicheren EU Staaten zu unterbinden. Es ist die pure Furcht vor der AfD, denn in Bundesländern wo die AfD starke Mehrheiten besitzt greifen die Politiker AfD Themen auf, ohne die geringste Chance unter einer Merkel Führung sie je umsetzen zu können. Es sind somit eindeutige Lügen der CDU/CSU Politiker und bleibt nur zu hoffen, dass das Volk die Lügen erkennt. Für ehrliche Veränderungen steht alleinig die AfD, alles andere bedeutet „ein immer weiter so“.

Es ist davon auszugehen, dass die SPD bereits heute an der 10 Prozentmarke kratzen würde, wenn sie nicht die Wählerschaft mit Migrationshintergrund besitzen würde. Doppelpass Besitzer (wählen Erdogan in der Türkei und SPD in Deutschland) und Eingebürgerte aus muslimischen Staaten sind innerhalb der SPD Strukturen tief verwurzelt. In vielen SPD-Ortsvereinen ist die Migration weit verbreitet, mit häufig doppelten Nutzen. Sie bedienen sich den sozialen Vorteilen in Deutschland, ohne auf ggf. vorhandenen Vorteilen in ihren Heimatländern verzichten zu müssen.

Im Geldausgeben sind sich CDU/CSU und SPD allerdings wieder vollkommen einig. 50 Milliarden jährliche Migrationskosten stellen kein Problem da, auf 8 Milliarden Entwicklungshilfe kann locker noch mal eine Milliarde draufgelegt werden (trotz ohne Erfolg bei der Begrenzung der Asylantenströme) und 12 Milliarden zusätzliche EU-Zahlungen werden ebenso gerne geleistet. Der steuerzahlende Bürger bekommt natürlich nichts zurück und warum auch? Solange Koalitionen zwischen SCHWARZ, ROT und GRÜN immer möglich bleiben, ist kein Gedanke an das eigene Volk zu verschwenden. Der Dummmichel erwählt sich seine Henker stetig selbst und schreit förmlich nach Ausbeutung.

Für die GRÜNEN, die bekanntlich beliebte Mehrheitsbeschaffer für SPD und neuerdings auch für CDU/CSU sind, besteht noch nicht einmal ein deutsches Volk. Deutschland gehört allen Menschen, also können alle kommen und hier kostenlos leben. Wer solche Vorstellungen besitzt ist krank und spiegelbildlich für die deutsche Politik. Kriminalität und Abzocke durch einströmende Menschen soll zum Normalzustand in Deutschland heranwachsen. Der arbeitende Bürger soll diesen politischen Wahnsinn finanzieren, jegliches Sicherheitsgefüge verlieren und in einer bunten Welt neu aufgehen. Jede Partei die mit den GRÜNEN Volksvernichtern koaliert macht sich schuldig am deutschen Volk, beutet es aus und stellt es als Freiwild für jeden eingelaufenen Migranten zur Verfügung.

Wie die deutsche Politik den Bürger abzockt, neben Migrationskosten und EU-Zahlungen, wird besonders bei den Stromkosten verdeutlicht. Hier werden sogar Steuern auf Steuern erhoben und die Kilowattstunde Strom von 14 auf 30,8 Cent erhöht. Alles über die Entwicklung der Stromkosten ist in einem interessanten Bericht hier nachzulesen:

Die Energiewende führt zu explodierenden Strompreisen. Ein Ende der Kostenspirale ist nicht in Sicht.

Elektrischer Strom ist den Deutschen lieb – und vor allem teuer. Gerade hat der Haushaltspreis für eine Kilowattstunde die 30-Cent-Marke geknackt. Genau 30,8 Cent pro Kilowattstunde muss, laut McKinseys „Energie Index“ für das 2. Halbjahr 2017, der deutsche Bürger inzwischen zahlen, damit er kochen, seine Wohnung beleuchten, telefonieren, im Internet surfen oder Kühlschrank, Waschmaschine und zahlreiche andere Haushaltsgeräte betreiben kann. Das ist doppelt so viel wie Haushaltsstrom in Frankreich oder im Hochpreisland Schweiz kostet. Damit hat sich Deutschland eine Spitzenposition erarbeitet; nur die Dänen zahlen geringfügig mehr – weiterlesen bei novo-argumente.com

Herrliche Zeiten – Wenn Schutzsuchende zum Albtraum werden – Betrachtet von Vera Lengsfeld

Neuer Obergrüner: Es gibt kein Volk, ergo auch keinen Volksverrat

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.