Zu der neuen Gruselpolitik gesellt sich jetzt das neue Gruselkabinett

Zu der befürchtenden, katastrophalen Politikführung in den nächsten Jahren hat sich jetzt das ausführende neue Gruselkabinett gebildet. Das Ergebnis bedeutet nichts anderes als jedes Jahr Milliarden über Milliarden deutsches Steuergeld für die Masseneinwanderung und für die EU bereitzustellen. Juncker und seine Kumpane in Brüssel, Draghi mit seiner EZB, Macron in Frankreich und alle Politchefs der EU Schuldenstaaten machen die höchsten Luftsprünge, deutsche Steuermilliarden stehen der EU zukünftig ohne Limit zur Verfügung.

Merkel ist es egal, ob die Ministerposten mit CDU oder SPD Leuten besetzt sind, Hauptsache sie bleibt Kanzlerin. Für die Migration ist für Merkel, als Hauptverursacherin, sowieso nichts zu teuer und in die EU lässt Merkel ebenso gerne die Steuermilliarden versickern. Ihr Kabinett ist glänzend für die Merkel Politik bestückt, das Wirtschaftsministerium erhält ihr „Hundertprozentgefolgsmann“ Altmaier und das Finanzministerium der SPD Mann Scholz. Diese beiden Männer sind die Vollgaranten für das „grenzenlose Fließen“ deutscher Steuermilliarden in Richtung Brüssel und der EZB. Mit dem neuen SPD Außenminister Schulz erhält Deutschland sogar einen Außenminister der sich persönlich gleich als Außenminister der „Vereinigten Staaten von Europa“ sieht. Er vertritt nicht Deutschland, sondern gleich die EU im Ganzen. Natürlich lässt sich ein Möchtegern EU Außenminister seinen Status etwas kosten, indem jeder EU-Staat mit reichlich deutschen Steuergeld beschenkt wird. Macron, Gentiloni oder Tsipras werden täglich zu Freudentänzen aufbrechen, wenn Deutschlands Arbeiter und Rentner die Schulden für Frankreich, Italien oder Griechenland bezahlen dürfen. CSU Seehofer wird Innenminister, also für die Verteilung der Einwanderungsmassen und dem Familiennachzug zuständig. Er ist ein Merkel getreuer Innenminister, der wie immer viel kräht, aber dann alles Merkel getreu umsetzt. Seehofer wird bei seiner Amtsausübung viel laut schimpfen, doch die „einlaufenden und einfliegenden Menschenmassen“ genau so treu und brav den Sozialkassen zur lebenslangen Unterhaltung zuführen, wie es ein SPD Minister ausführen würde.

Die neue GroKo hat sich selbst mal wieder vom Steuerzahler hoch bezahlte Posten verschafft und für das eigene Volk so gut wie nichts getan. Es sind keine Erfolge die vorgegeben werden, sondern bestenfalls medienwirksame Floskeln für Nichtdenkende. Das viel zu niedrige Rentenniveau beizubehalten ist kein Erfolg, sondern ein politisches Armutszeugnis. Über die Kindergelderhöhung freut sich die Migration, denn die profitiert mit ihren Kindermassen am meisten davon. Alles andere sind ebenfalls nur Blender, die lediglich wenig Nachdenkende als Erfolg verbuchen können. Saftige Steuererleichterungen hätte es bei dem Steuergeldüberschuss geben müssen und den Rentnern die Steuern ganz erlassen, dann hätten Arbeitnehmer und Rentner auch mehr im Portmonee. Aber die Steuermilliarden benötigt die neue „Superregierung“ für ihren Umverteilungswahn. Die zu erwartenden jährlichen Migrationskosten von ca. 50 bis 100 Milliarden Euro für die vereinbarte Masseneinwanderung und den Familiennachzug tauchen nirgends wo auf. Ebenso nicht die Milliarden für den EU Sumpf. Dem Volk soll immer weiter suggeriert werden, dass die Massenmigration und die EU nichts kostet, obwohl der Bürger mittlerweile die meisten Steuerzahlungen, verdeckt, versteckt oder auch teilweise offen, lediglich für die Unterhaltung von Millionen sozialhilfeabhängigen Migranten und für Transferzahlungen in die EU entrichten muss.

Schulz gibt SPD-Parteivorsitz an Nahles ab und wird Außenminister

Gauland: CDU hat sich aus Angst vor SPD-Mitgliederentscheid „völlig aufgegeben“

Print Friendly, PDF & Email

6 Replies to “Zu der neuen Gruselpolitik gesellt sich jetzt das neue Gruselkabinett”

  1. Ich wäre schon für Neuwahlen,damit die AfD stärker wird,ihr werden immer Lügen unterstellt aber was ist mit der CSU???Die lügt noch mehr Beispiel „MÜTTER-RENTE für ALLE“das Herr Seehofer uns so frech belügt hätte ich nicht geglaubt.Wäre für die AfD ein gutes Wahlthema in Bayern.Die CSU diskriminiert Frauen mir 1 Und 2 Kindern,unsere Kinder sind nichts wert in diesen Staat.Herr Seehofer sollte sich schämen.Ich rufe alle Frauen mit 1 und 2 Kindern und deren Kinder in Bayern auf bei den Wahlen AfD zu wählen

  2. Das ist diskriminierung gegen ueber den Frauen die „nur“ eins oder 2 Kinder vor 1992 geboren haben. Alle anderen muetter, auch die muetter die nach 1992 eins oder zwei Kinder geboren haben, haetten den vorgenannten Frauen 3 entgeltpunkte pro Kind. Fuer mich ist das eine Menschenrechtsverletzung. Es laeuft auch schon eine Petition von Monika descharmes gegen diese Ungerechtigkeit

  3. Alle Mütter müßten es den Herrn Politiker die nur ihre Posten haben wollen mal richtig zeigen.Da können Syrer ihre Zweitfrauen mit Kindern nach Deutschland holen-da ist genug Geld da.Da bekommt eine Familie von 10 Personen 7.500 Euro im Monat-ich bekomme nach 40 Arbeitsjahren (bin Schwerbeschädigt und mußte aus gesundh.Gründen in Frührente)gerade mal 700 Euro,das ist nicht mehr mein Deutschland.

  4. Liebe Frau Drechsler,

    aber was können die Syrier dafür, dass der Staat nicht richtig eingreift. wenn sie ja schon 40 Jahre gearbeitet haben, haben Sie über diese Jahren leider geschlafen ! Sie haben ein anderes Problem und geben jetzt jemand anderen die Schuld! Sie sind einfach nicht zufrieden über ihre Lebenssituation! Kann man ja verstehen ,aber nicht den schwarzen Schaf suchen!
    SORRY die AfD kann auch solche Probleme nicht lösen. Das eigentliche Problem sind wir selber. Wir wissen nicht was normales Leben bedeutet. Wirtschaft hat unsere Gesellschaft kaputt gemacht. Für die Wirtschaftskrise haben wir eine Billionen Euro ausgegeben , aber die sogenannten Flüchtlinge kosten pro Jahr nur 90 Millionen Euro.
    Und es kommt bald die nächste Wirtschaftskrise und wer wird es bezahlen? WIR!!!!!! Darüber beschwerd sich keiner .“Wir haben ja Probleme , die sogenannten Syrer!“ Das verstehe ich absolut nicht. Das Volk wird vom Staat und von der Wirtschaft für blöd verkauft. WIR SIND DUMM !!! Deswegen sind sie leider eine der grossen Verliererin in der Gesellschaft geworden! Auch wenn es keine Flüchtlinge und Ausländer leben würden, dann wären sie die nächste Minderheit als Schmarotzer abgestempelt worden. Siehe unsere alte Geschichte nach Ausländer Juden kamen die Schwerbehinderten als nächste schwarze Schafe.

  5. Hallo Mario,
    Flüchtlingskosten 90 Millionen Euro pro Jahr? Wenn das so wäre, dann brauchten wir uns über Migration keine Gedanken zu machen…
    Für 2018 hatte die alte Bundesregierung 337,5 Milliarden Ausgaben und Einnahmen geplant. Davon alleine 173,8 Milliarden für den Sozialbereich, allerdings sind hier bereits 94 Milliarden für versicherungsfremde Leistungen der Rentenversicherung eingeplant. Das ist bereits eine große politische Soziallüge, denn versicherungsfremde Leistungen gehören nicht in die Rentenkassen, sondern sind zwingend aus dem Steueraufkommen zu finanzieren.
    Für Migrations- und Flüchtlingskosten sieht der Haushaltsentwurf 2018 nur 21,4 Milliarden vor, worin jedoch schon 6,6 Milliarden zur Fluchtursachenbekämpfung enthalten sind. Also lediglich 14,8 Milliarden Euro für die Flüchtlingsmigranten in Deutschland. Ich weiß jetzt nicht so richtig, ob es Unwissen, Dämlichkeit oder Volksverarschung der hochbezahlten Politiker ist, solch eine Zahl zu nennen. Es ist bereits oft genug genannt, dass ein Migrant ca. 40.000 Euro pro Jahr kostet und das sind bei 1 Million Zuwanderern bereits 40 Milliarden Euro jährlich. Bei 2 Millionen oder 3 Millionen Migranten, womit alleine in 2018 schon eher zu rechnen ist, beträgt die Summe 80 oder 120 Milliarden Euro jährlich. Bis zum Ende der Legislaturperiode in 2021 werden dann schon mindestens 6 Millionen neue Migranten zur lebenslangen Alimentierung in Deutschland angekommen sein, was jährliche Kosten von ca. 240 Milliarden Euro verursacht, also weit mehr als die jährlich eingeplanten gesamten Sozialkosten ohne Migration. Falls es die Politiker immer noch nicht wissen, jeder Migrant kostet lebenslang mindestens 450.000 Euro. Nur wenn die Politiker die monatlichen Geldgeschenke an Migranten einstellen, kann Deutschland wieder atmen. Dazu kommen erhebliche Kosten für Wohnungsbau, Gefängnisbau, Sicherheitspersonal, Sozialarbeitern und weiteren GRÜNEN Spinnereien wie Elektromobilität, Wind- Solarenergie, Kohleverbot, Klimaziele etc..

    Auch der Freiburger Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen sagt schon voraus, dass die Migrationskosten 1,5 Billionen Euro betragen, wenn die Integration in den Arbeitsmarkt nicht gelingt. Nach meiner Meinung, und den allgemeinen Erfahrungen, wird die Integration in den Arbeitsmarkt nicht gelingen, fast alle Migranten werden lebenslange Sozialhilfeempfänger bleiben. Erschwerend dazu kommt der Wegfall von Millionen Arbeitsplätzen durch Digitalisierung und Automatisierung. Die gesamte deutsche Politik wird scheitern, denn es ist nicht zu schaffen. Es sei denn man glaubt an Merkel, bis zu seinem eigenen Untergang.

  6. Wenn in Deutschland keine Kinder gewünscht sind, wer soll dann die Sozialsystem aufrecht erhalten?
    Das Volk wird immer älter und älter , wer soll uns dann finanzieren.
    Außerdem finde ich das kanadischen Einwanderungsgesetz gut. Alle können zwar gerne kommen, aber sie müssen bestimmte Grundkenntnis und Grundaustattung erfüllen.
    Wenn man offiziell detaillierte Zahlen hinterlegt, dann soll man auch Quellenangabe hinterlegen.
    Und wenn alle Nichtdeutschen raus müssten, ist der Untergang schon vorprogrammiert.
    Den Untergang hat das Volk schon selbst getan! Das Problem was ich hier immer wieder sehe, ist dass immer auf anderen die Schuld gegeben wird. Aber das dieses Problem schon vor 40 oder 50 Jahren schon begonnen hat, will niemand wissen. Allein als der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland begonnen hat, hat man Menschen gebraucht.
    Ohne diese Menschen würden wir heute nicht in der Welt groß mitspielen.
    Unser Lebenstandstard macht uns zu Egoisten !!!!!!
    Und dann kommen die Belastungen noch dazu , wie die Wiedervereinigung und alle ehemaligen Deutsche aus dem Sowjetunion. Darüber spricht keiner. Es sind ja Deutsche , die über einem Tag gleich ca.20 Millionen mehr da waren.
    Aber die ganzen Rücklagen sind nur von einer Seite gemacht worden. SORRY

    Nochmal bitte die Ursache finden und nicht die schwarze Schafe suchen!!!!! Das ist billig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.