Wieder Masseneinwanderung vom Volk erwählt, denn gezahlt wird erst später

Es drängen in den nächsten Jahren Millionen Menschen nach Europa, wovon die meisten in die Hochburgen der sozialen Leistungen wollen. Bedeutet Deutschland, Österreich und Schweden. Grenzen wollen die Politiker weder schließen noch überwachen, Obergrenzen zur Aufnahme lehnen die Politiker ebenfalls ab. Wohlwissend, dass nur maximal 3 Prozent anerkennungswürdige Flüchtlinge darunter fallen. Alle anderen haben keine Berechtigung nach Deutschland zu kommen, doch trotzdem möchten die Politiker alle aufnehmen und lebenslang alimentieren. Das Volk in Deutschland will es mehrheitlich wahrscheinlich nicht, also nicht entsprechend dem Wunsch ihrer Politiker folgend. Trotzdem wählte das Volk die politische Konstellation so, dass unbegrenzte Masseneinwanderung möglich bleibt. Im Prinzip erwählte sich das Volk die Masseneinwanderung, die das Volk im Prinzip gar nicht wollte.

Politiker sowie Gutmenschen sind zumindest gutsituiert oder gar reich, bedeutet dass sie kaum Flüchtlingsmigranten sehen, geschweige mit ihnen zusammen leben müssen. Die Migrantenhochburgen sind in den Städten, in unzähligen Parallelgesellschaften und No-Go Areas beheimatet. Die sozial schwache Schicht der deutschen Restbevölkerung ist hier wohnhaft, sie bekommen die Migranten der unterschiedlichsten Nationalitäten von der Politik als neue Nachbarn vorgesetzt. Wohnungsknappheit und kräftige Mietsteigerungen ist eine weitere Folge der Masseneinwanderung. Die neuen Migranten, fast ausnahmslos von Sozialhilfe und Kindergeld lebend, bekommen die Mieten von dem Staat bezahlt und sind somit für die Vermieter eine gern gesehene, sichere Einnahmequelle (Vermieter sind ebenfalls Gutmenschen, für die eigene Tasche). Der Staat, also der Steuerzahler, zahlt fast jeden Preis, auch für Schrottimmobilien. 500.000 neue Sozialwohnungen sollen für die Migration in kurzer Zeit entstehen, ebenfalls größtenteils von dem Steuerzahler finanziert (die Deutschen werden für uns Häuser bauen). Auch bei den Neubauwohnungen muss der Steuerzahler über Jahrzehnte die Mieten für die neuen Einwanderer zahlen, denn auskömmliches eigenes Einkommen der eingereisten Großfamilien ist bis in die Unendlichkeit nicht zu erwarten.

Die Einreise neuer Migranten reißt nicht ab, sie dauert unaufhörlich an. Nur es gibt keine Bilder mehr im Medien-Mainstram von Flüchtlingstrecks oder überfüllten Booten im Mittelmeer. Der schon längst andauernde Familiennachzug wird nachts eingeflogen und im Schutz der Dunkelheit den bereits schon hier lebenden Angehörigen zugeführt. Ebenso erfolgt die nächtliche Einreise mit Migranten aus Griechenland und Italien, die schon lange auf ihre Weiterreise zum „Sozialschlaraffenland“ Deutschland warteten. Deutschland wird kontinuierlich weiter gefüllt, es gab noch nie einen Stopp, nur es wird geräuschloser und komfortabler durchgeführt.

Was die Politik jedoch mit den ganzen Migrantenmassen in Deutschland will, erteilt sie dem Volk keine Antwort. Die Politik artikuliert sie immer weiter als Flüchtlinge, obwohl es wissentlich alles dauerhaft bleibende Migranten sind. Ebenso weiß die Politik, dass zukünftig Arbeitsplätze aufgrund der anhaltenden Digitalisierung und Automatisierung in Größenordnungen zwischen 10 und 20 Millionen wegbrechen. Es wird zukünftig nicht genug Arbeitsplätze für die schon länger in Deutschland lebenden Menschen geben, insbesondere für Geringqualifizierte. Wohlwissend der Situation importiert die Politik Millionen Sozialhilfeempfänger, die lebenslang zu alimentieren sind und sich überproportional vermehren. Aber es wird zukünftig noch viel schlimmer kommen und die politischen Lügen unermesslich. In 10 Jahren gelten die heutigen Einwanderer als integrierter Bevölkerungsteil, obwohl immer nur von Sozialhilfe lebend, und sind mit der deutschen Restbevölkerung gleich gestellt. Die Sozialleistungen sind gleich, für die vielen arbeitenden Menschen, die aufgrund von Automatisierungen in der digitalen Welt ihren Arbeitsplatz verlieren, und den Dauersozialhilfeempfängern der heutigen Einwanderungswelle. Im Gegenteil, wegen der religionsbedingten Massenvermehrung der Migration bleiben die Einwanderer weiter bevorteilt gegenüber den Arbeitsplatzopfern aus der Digitalisierung. Durch die heutigen gewollten politischen Fehlern werden zukünftig die Renten immer niedriger und die Sozialleistungen immer geringer. Die Menschen, die dann noch in Arbeit stehen, müssen mit erhöhten Abgaben und Steuern den Migrationswahninn der heutigen Regierungen bezahlen. Gewollte Armut für alle ist das Ziel der Politik, ausgenommen aller Eliten der politischen und wirtschaftlichen Art. Dieser Zustand wird heute von der Politik bewusst herbeigeführt und das Volk hilft mit seinem Wahlverhalten der ausführenden Politik für den eigenen Untergang noch kräftig mit. Das Volk hat nicht verstanden, für was die Politik fähig ist. Die Agenda 2010, mit erheblichen Sozial- und Rentenkürzungen für Deutsche, war noch nicht Warnschuss genug. Die Politik wird zukünftig für weitere Schandtaten in einer ganz anderen Größenordnung fähig sein, wenn das Volk sie nicht daran hindert. Diese Bundestagswahl hinderte die etablierte Politik jedenfalls noch nicht an weiterführenden Schandtaten gegen das Volk, denn „ein immer weiter so“ lassen die neuen Mehrheitsverhältnisse im Bundestag eindeutig zu.

2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023 und immer weiter….

Häuser Wohnungen für Flüchtlinge! Geld Autos deutsche Frauen Freibier für männliche Asylbewerber!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.