CDU/GRÜNEN Fusion für die politischen Merkel Träumer und CSU/AfD Koalition für die Normalisierung Deutschlands


Ca. 87 Prozent der Bevölkerung zeigten bei der letzten Bundestagswahl dass sie Masseneinwanderung unterstützen und volles Vertrauen zu der etablierten Politik besitzen. Dieses könnte vielleicht in der Aufteilung etwas so verstanden sein: Ca. 25 Prozent war es gleichgültig, deshalb Nichtwähler. Ca. 10 Prozent trauten sich nicht die AfD zu wählen. Ca. 20 Prozent meinten persönliche Vorteile durch ihre etablierten Parteien zu erhalten. Ca. 10 Prozent ist Umwelt wichtiger als Masseneinwanderung und die verbliebenen ca. 22 Prozent der Wählerschaft wählen grundsätzlich immer ihre angestammten Parteien, egal was sie anstellten. So ungefähr wäre das Wahlergebnis zu interpretieren und lässt der etablierten Politik zu dem Schluss kommen: 87 Prozent des Volkes stehen hinter unserer Masseneinwanderungspolitik, wollen immer mehr Migranten, Familiennachzug und die Kosten, Sicherheit, eingeschleppte Krankheiten sieht das Volk als ebenso ungefährlich an, wie ihre bestimmenden Politiker.

87 Prozent Volkszustimmung für ein „immer weiter so“, eben nur nicht in einer GroKo, sondern in einer neuen Jamaika Koalition (CDU/CSU, FDP, GRÜNE). Das neue Jamaika Bündnis besitzt zudem den politischen Vorteil, zusätzlich zu der ungehinderten Masseneinwanderung/Familiennachzug und dem Abschiebestopp, die Sozialleistungen für die „dummen Restdeutschen“ weiter abzubauen (FDP Lieblingsobjekt) und mehr Steuergeld in eine teure, nichtsnutzende Umweltpolitik zu verballern (neben Multi-Kulti, ein GRÜNES Lieblingsobjekt). Merkel verspürt darin keine Probleme, denn für Masseneinwanderung, Sozialkürzungen für Deutsche und sinnlose Steuergeldverschwendung steht auch die CDU. Es ist lediglich noch die CSU von den „Vorteilen einer GRÜNEN Politik“ zu überzeugen, doch das bedeutet für Merkel bei einem „Drehhofer“ kein besonderes Problem. Die GRÜNE 9 Prozent Partei ist die bestimmende Partei in einer Jamaika Koalition, weil Merkel uneingeschränkt GRÜNE Positionen vertritt. Masseneinwanderung, offene Grenzen, Multi-Kulti Wahnsinn, Umwelt, Islam, Schwulen- Lesbenpolitik sind alles GRÜNE Positionen, wofür heute die Merkel-CDU uneingeschränkt steht. Die CDU sollte sich von der CSU trennen und mit den GRÜNEN fusionieren, die CSU bundesweit antreten und mit neuen Köpfen wieder anfangen Politik für das Volk zu machen. Vielleicht wäre dann in einer CSU/AfD Koalition dieses Merkel-Deutschland wieder zurück in eine Art der Normalität zuführen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.