Es gibt keine Sicherheit für das Volk, sondern nur für verursachende Politiker

Der islamische Attentäter von Manchester soll von Düsseldorf nach Manchester geflogen sein, um dort den Anschlag zu vollstrecken. Bekannt soll er den Ermittlungsbehörden ebenfalls nicht gewesen sein, um in einer grenzenlos offenen Welt die volle Bewegungsfreiheit genießen zu können. Wieder einmal kam ein islamistischer Attentäter aus Deutschland und auch diesmal hatte es überhaupt nichts mit offenen Grenzen und unkontrollierter Masseneinwanderung zu tun. Denn die etablierte Politik und ihre angeschlossenen Massenmedien sind zumindest werbeträchtig medial fest davon überzeugt, dass sich unter den unkontrolliert einlaufenden Migranten keine Terroristen befinden und wenn dann ausnahmsweise doch, dann haben die staatlichen Sicherheitsbehörden alles im vollen Griff.

Es ist Wahlwerbung pur, die leider von einer überwältigenden Mehrheit geglaubt wird. Doch Sicherheit gibt es nur für die verursachenden Politiker selbst, denn bei allen terroristischen IS Anschlägen bleiben Politiker verschont. Selbst bei dem Brüsseler IS Anschlag starben viele unschuldige Menschen in unmittelbarer Nähe der EU Zentrale, doch die Kommission blieb vollkommen ungeschadet. Der vom Steuerzahler finanzierte Politikerschutz ist so umfangreich, dass Politiker in einer total abgeschotteten Scheinwelt leben und somit ihre selbst verursachten Politikauswüchse nicht erkennen, noch die daraus entstehenden Folgen in geringster Weise abschätzen können. Besonders makaber wirken die immer gleichen Sprüche der Polit-Eliten, die als Statement nach jedem Terrorakt über ihre Medien zum Besten gegeben werden. Hier stellen sich die Verursacher als die großen Mitleidsbekunder in das Rampenlicht, obwohl es für diese Sorte Politiker angebrachter wäre sich zu diesem Zeitpunkt in ihre abgeschottete Welt zu verkriechen und etwas darüber nachzudenken, wie viel Mitschuld die eigene betriebene Politik wohl mal wieder an diesem Terroranschlag besitzt.

Politiker stehen nicht in Haftung für ihre Taten, somit ist es ein legitimierter Freibrief der durch das Volk in Form von Wahlen ausgestellt wird. Das deutsche Volk will z. B. immer wieder Merkel, egal was diese Frau innerhalb ihrer Politkarriere auch anstellt. Zwar ist hier der Hauptgrund die mangelnde Alternative, denn die SPD und Schulz als Kanzler würde ebenfalls nicht anders handeln und die unkontrollierte Masseneinwanderung genau so wenig stoppen wie Merkel und die CDU. Dabei hat nur die Politik die Möglichkeit etwas zu ändern und hier fehlt jeglicher Wille, denn eine große Koalition mit satten Mehrheiten könnte es ändern. Die einzige Antwort die die Politik kennt heißt mehr Überwachung und mehr Polizei, also lediglich Bespitzelung der eigenen Bevölkerung und Verschleuderung von Steuergeldern. An die Wurzel des Übels geht die Politik nicht, weder sollen Kriege in der Welt beendet werden um Fluchtgründe abzuschaffen, noch sollen Grenzen gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung geschützt werden. Alle Klagewege im Asylverfahren sollen bleiben und Abschiebungen sind möglichst zu verhindern. Flüchtlingslager dürfen nicht entstehen, sondern jeder Eingereiste soll Vollintegration, dauerhaftes Bleiberecht, Familiennachzug, Wohnung und alle üblichen Sozialleistungen erhalten. Alle Anreize zum emigrieren nach Deutschland will die Politik nicht abschaffen, sondern immer weiter ausbauen. Doch das Volk will es genauso, denn es ist die Politik von CDU/CSU, SPD, GRÜNE, FDP und LINKE, die das Volk wählt und somit alle Zustände in Deutschland akzeptiert. So muss sich das Volk mit terroristischen Anschlägen, mit der Plünderung der Sozialkassen, hohen Steuern, hohen Krankenkassenbeiträgen, hohen kommunalen Abgaben und niedrigen Renten abfinden, denn die politisch gewünschte Erneuerung zu einem umfangreichen Multi-Kulti Staat mit vielen unterschiedlichen Parallelgesellschaften kostet nicht nur sehr viel Geld, sondern fördert nebenher ein großes Sicherheitsproblem in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Leben. Sicherheit und Geld erhalten lediglich Politiker und die Lobbyisten für die Politiker ihre Politik betreiben. Das Volk bleibt nur genutztes Wahlvieh um als ausgebeuteter Arbeitssklave den Zahlmeister zu spielen, aber wird nie Sicherheit von Seiten der Politik erfahren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.