54 Milliarden Steuermehreinnahmen werden die Migrationskosten nicht abdecken, folge dessen sind Wahlgeschenke politische Lügen

Wie die Systemmedien berichten, hat die Politik ein Problem mit ihren Steuereinnahmen. 54 Milliarden geschätzte Steuermehreinnahmen bis 2021. Natürlich sind die sprudelnden Steuereinahmen das Produkt der Agenda 2010, also vordergründig von der SPD eingeführt. Was machen Politiker nur mit dem ganzen Geld? Sich alles selbstgenehmigen, wäre natürlich dem Politiker sein Wunschtraum, doch so etwas würde sich noch nicht einmal über die regierungstreuen Systemmedien verheimlichen lassen. Vor der Wahl bieten sich natürlich Wohltaten an, um Wähler einzuseifen. CDU/CSU versprechen geringe Steuersenkungen, FDP, wie immer, große Steuersenkungen und die SPD keine Steuersenkungen, dafür kostenlose Kitas, mehr Bildung, Förderung aller Kinder usw.. Gescheiter wäre es jedoch, wenn die Parteien mal darüber nachdenken würden diejenigen ihr Geld wieder zurückzugeben, denen sie es mit der Agenda 2010 genommen hatten. Es sind unverschuldet arbeitslos gewordene Menschen, die ihr ganzes Leben bereits Steuern gezahlt hatten und dann auf Hartz-4 gesetzt werden, gleichgestellt mit jedem frisch eingelaufenen Zuwanderer. Sowie die Rentner, die 45 und mehr Jahre in die Rentenkassen einzahlten. Diesen Personenkreis nahm die Politik das Geld und denkt nicht im Geringsten daran es jemals wieder zurück zugeben. Im Gegenteil, die abgesenkten Minirenten werden zusätzlich noch versteuert und gleichzeitig faselt die Politik von Altersarmut. SPD und CDU/CSU besitzen nicht mehr den letzten Funken einer Glaubwürdigkeit.

Des Weiteren ist der Staat hoch verschuldet und macht seine Gewinne ausschließlich über die Nullzinspolitik und dem hemmungslosen Falschgelddrucken der EZB. Die politische Fehlgeburt EURO wird zunehmend wertloser, sowie der dauerhafte und künstliche Erhalt immer unwahrscheinlicher. Endgültig abgerechnet wird nach der Auflösung des EUROS, welches in einigen Jahren eintreffen muss. Dann fängt auch Deutschland wieder bei null an, verursacht durch Jahrzehnte lange Misswirtschaft unfähiger Polit-Eliten.

Doch es ist Wahljahr, da ist politisches lügen Pflicht. Tatsache ist, dass Deutschland mitten in einer Migrationskrise steckt, die in den kommenden 20 Jahren Hunderte von Milliarden an Steuergeldern verschlingt. Das wird natürlich von der etablierten Politik totgeschwiegen und findet in den lügenden Systemmedien keinerlei Ausführung. Verursacher waren CDU/CSU und SPD, mit Kanzlerin Merkel an der Spitze. Unterstützt wird die Migrationspolitik von allen weiteren Blockparteien, GRÜNE, FDP, LINKE. Fast alle hereingeholten und noch hereinzuholenden Einwanderer sind Sozialhilfeempfänger. Sie bekommen von der Politik alles geschenkt, monatliches Geld, kostenloses Wohnen, kostenlose Krankenversorgung, kostenlose Möbel/Elektrogeräte und fast alles weitere was ihr Herz begehrt. Natürlich kann jeder Einwanderer auch seine Familie nachholen und jedes Familienmitglied bekommt ebenfalls alles geschenkt, plus monatliche Geldzahlungen vom Staat. Diese politischen Vorhaben der Eliten werden natürlich vor den Wahlen nicht in der Bevölkerung breit getreten, es ist bis zur totalen Unkenntlichkeit zu vertuschen. Doch die Migrationsvorhaben der Politik sind zu finanzieren, zumal der Sozialhilfeempfänger der politisch vorherrschend gewünschte Migrant ist. Die Steuermehreinnahmen werden nicht ausreichen, Steuererhöhungen sind zukünftig unumgänglich. Mehrwertsteuererhöhung für die politisch gewünschte Migration, wäre die ehrliche Wahlaussage. Von den SPD Wahlversprechen der kostenlosen Kitas und mehr Bildung profitieren vordergründig ebenfalls alle Migranten, denn diese besitzen die meisten Kinder. Die etablierte Politik ist mittlerweile so schizophren, dass sämtliche sozialen Verbesserungen bis zu 80 Prozent nur für die Migration eine Gültigkeit besitzen. Doch zum Zahlen benötigt die etablierte Politik zurzeit noch ihre einheimischen Wähler, deshalb sind alle Wahlversprechungen Lügen. Doch allem zum Trotz werden die Wahlversprechungslügen gerne vom Volk gehört, denn nur so erklären sich die hohen Umfragewerte für die CDU und Merkel. Gemessen an der verbrachten Leistung sind selbstverständlich die geringeren Umfragewerte für die SPD und Schulz ebenfalls noch viel zu hoch. Leider ist die einzige Partei, in die große Volksteile ihre Hoffnungen setzten, nur mit sich selbst beschäftigt und gibt so sicher gehabte Stimmen wieder an die CDU, bzw. SPD, zurück. Doch leider vergessen die nach der CDU und SPD zurückwandernden Wähler, dass diese beiden Parteien nicht ihre Belange und Wünsche vertreten. Wer in AfD denkt, der muss auch AfD wählen, sonst wird der Bürger weiter tief enttäuscht bleiben. Die Systemparteien liefern nie ihre Wahlversprechen, denn warum auch, sie werden sowieso immer und ständig für ihre Lügen belohnt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.