Die Politik lebt von und mit Lügen, die über Massenmedien Verbreitung finden

Die herrschende Politik und ihre angeschlossenen Medien sind nur in einem Punkt wirklich stark, dem Lügen. Wer die Lügen glaubt, oder zumindest den Schein wart, ist der korrekte Bürger. Wer an den Lügen zweifelt, wird als Rassist bezeichnet, obwohl kaum ein Bürger rassistisches Gedankengut pflegt. Diese einfache politische Logik reicht in Deutschland aus, um etablierte Politik zu betreiben. Schickt sich eine Partei an gegen den politischen Mainstream zu schwimmen, so spürt sie gleich die mediale Gewalt die sich dagegen stemmt. Verunsichert durch mediale Hetze begeht die Partei interne Fehler und schadet sich somit selbst. Die etablierten politischen Eliten der Einheitsblockparteien haben unter Zuhilfenahme ihrer zur Verfügung stehenden Massenmedien ihr Ziel erreicht und einen lästigen Konkurrenten zu ihrer betriebenen Politik entfernt. Alle politischen Lügen können jetzt problemlos in grausame Tatsachen umgewandelt werden und der Bürger darf in der folgenden Legislaturperiode für alle begangenen Fehler der herrschenden Politik bezahlen. Viele Bürger merken auch dann nicht, wofür sie eigentlich bezahlen, weil die Tatsachen mit politischen Lügen verschleiert sind. Die Bürger die es merken das sie belogen wurden, werden jedoch wieder mit neuen Lügen für den politischen Mainstream begeistert. So funktionieren Wahlen mit den ständigen Siegen der etablierten Politik. Oppermann (SPD), Seehofer (CSU) und Schäuble (CDU) verkündeten bereits über ihre Medien, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist die AfD aus dem nächsten Bundestag heraushalten zu können. So siegessicher machen Lügen.

Nur ein kurzer Blick auf die in den vergangenen Jahren abgelieferte Sozialpolitik offenbart das ganze Lügenausmaß der etablierten Politik. Jahrelang wurde über die Massenmedien verkündet das Rentner zuviel Rente kassieren, nicht genug gearbeitet hatten und viel zu jung in Rente gingen. Dabei wollte die Politik in den 90er Jahren die Menschen zwischen 50 und 60 Jahren, je nach Industriezweig, in Rente schicken. Zahlte Milliarden an Steuergeldern den Unternehmen, damit sie sich ihrer älteren Angestellten entledigen konnten. Mit Schröder im Agendawahn wurde dann alles gedreht, Arbeiten bis 67, Rentenniveauabsenkung und Rentenbesteuerung. Die Massenmedien schwenkten mit den Lügen um, war in den 90er Jahren noch kein Rentner zu teuer um endlich aufzuhören zu arbeiten, so waren jetzt alle Rentner viel zu teuer, zu faul zum arbeiten und viel zu fit um aufzuhören. Das mit den Rentnern ist immer wieder ein schöner Beweis, dass sich die Politik und die Medien ihre Lügen immer so zurecht legen wie sie es gerade benötigen. Auch den unverschuldet Arbeitslosen musste das Arbeitslosengeld gekürzt werden, denn er war ab Schröder ja viel zu faul zum arbeiten. Hartz-4 hieß die neue Wunderwaffe, die den Staat wieder ganz nach oben bringen sollte. Die Unternehmen klagten das Arbeit viel zu teuer wurde, kein Problem für die Politik, kurzerhand schaffte man Leih- und Zeitarbeit. Jetzt konnten endlich die Arbeitslosen wieder eine Beschäftigung erlangen, denn sie erledigten die gleiche Arbeit zum halben Lohn. Die Wirtschaft begann auf Kosten der Arbeiter und Rentner an zu boomen, beim Staat sprudelten die Steuereinnahmen. Jetzt bekamen anscheinend manche Politiker Probleme, denn dem Volk das Genommene zurückzugeben kam überhaupt nicht in Frage. So begannen Merkel und ihr Politanhang das Sozialamt für die Welt zu spielen, alle Schleusen auf, Deutschland will Migranten egal welcher Sorte. Alles was kommt ist willkommen, denn wir schenken euch das was wir unseren Bürgern nahmen. Das ist Deutschlands neue Sozialpolitik, ab 2015.

Dabei war es bis zum Merkel Ausraster gar nicht so leicht für nicht EU Bürger in Deutschland sesshaft zu werden. Es gab schon Bestimmungen für ehrliche Menschen einen Aufenthaltstitel zu erwerben. Oft wurden nur Touristenvisa für 3 Monate ausgestellt, inklusive Arbeitsverbot. Auch musste nachgewiesen werden, dass entweder genügend Eigenkapital vorhanden war oder eine Einladung vorlag, indem der Einlader für alle anfallenden Kosten aufkam. Hingegen Lügner es schon immer leicht hatten sich in Deutschland aufzuhalten und das ist eben das Problem bei einer total verlogenen Politik, die Lügner auch zu erkennen. Hier gab es einige Möglichkeiten, die das Asylrecht mit seinen vielen kostenlosen Klageinstanzen hergibt. Auch abgelehnten Asylbewerbern drohte in Deutschland nie wirklich die Abschiebung. Andere illegale Möglichkeiten ergaben sich über gekaufte Scheinehen oder Scheinstudien. Möglichkeiten gab es immer, nur seit Merkels Totalöffnung für alle Einreisenden gibt es keinerlei Hemmnisse für illegale Einwanderer und der Staat hat dank seiner verlogenen Politik den Überblick verloren. Wenn heute eine afrikanische Familie mit 5 Kindern einreist, Asylgrund vorgeschoben oder nicht, ca. 2.500 EURO Sozialhilfe, kostenlose 90 Quadratmeterwohnung, kostenloses Heizen, kostenlose Krankenversorgung, kostenlose Bildungsmaßnahmen erhält und ebenfalls egal ist wie viele solcher Familien einreisen, kann von sinnvollen Umgang mit Steuergeldern oder gar verantwortlichen Handeln der Politik nicht mehr die Rede sein.

Die Politik in Deutschland hat eine Bildungshysterie geschaffen, die jedem die gleichen Bildungschancen einräumen soll. Doch gleich sind Menschen nur in dem nicht funktionierenden Kommunismus, in der Realität waren sie es noch nie. So passiert es in den Massen der Hochschulen, dass die Falschen (die wirklich Lernfähigen) auf der Strecke bleiben können. Auch hier setzen sich Lügner, Plagiatoren und Schauspieler häufig durch. Jetzt bekommen aufgrund Merkels Einwanderungspolitik weitere Massen an den Hochschulen zutritt. Hier kann dann nochmals durch linksgrüne Professoren ein verfälschtes Bildungsbild entstehen. Es ist schon erschreckend, wenn die neuen Mitbürger während den Klausurarbeiten von den Assistenten die einfachsten deutschen Begriffe erklärt bekommen müssen, weil sie diese nicht verstehen. Doch im Öffentlichen Dienst, nicht in der Wirtschaft, lassen sich dann viele Posten für Hochschulabsolventen finden. Denn dort werden „Frühstücksdirektoren“ benötigt, die lediglich mit Politikern um Subventionen aus Steuergeldern für mehr oder weniger benötigte Vorhaben feilschen müssen und hier zählt oft das richtige Parteibuch und die angemessene Bewirtung mehr als die zur Verfügung stehende Intelligenz. Der Steuerzahler bezahlt beide Seiten, Politiker und Frühstücksdirektoren, für ihre gemeinsamen Aufgaben Steuergelder zu verschwenden. Wenn es mit der Bildung in dieser Form weiter geht, dann züchtet sich die Politik einen Überschuss an „Dummschwätzern“ die alle nicht arbeiten, aber viel Geld abkassieren und keiner benötigt. Gute Handwerker jedoch rar, kaum noch zu bekommen oder zu bezahlen sind. So fährt die Politik alles gegen die Wand, weil hier meistens die unfähigsten Dummschwätzer sitzen.

Die in Deutschland angestrebte Massenmigration basiert auf politischen Lügen, denn mit der fortschreitenden Digitalisierung und Automatisierung entfallen zwangsläufig immer mehr Arbeitsplätze. Folge dessen ist der Bedarf an Menschen geringer und der politische Wunsch nach mehr Bevölkerung irreführend. Mehr Menschen bedeuten zukünftig immer mehr Sozialhilfeempfänger und diese füllen auch nicht die Rentenkassen auf. Sozialhilfe bedeutet Leistungen aus dem Steueraufkommen und es würde wesentlich preiswerter die Renten zusätzlich der Rentenkasse aus Steuermitteln zu begleichen, als immer mehr zusätzliche Sozialhilfeempfänger zu erhalten, die nie eine Chance auf Arbeit bekommen. Massenmigration ergibt nur Sinn für Parteien und Politiker selbst, denn sie erhalten ihre neue Wählerschaft. Doch für die heutigen Politiker ist es ebenfalls ein Irrdenken, denn auch sie werden später durch Migranten ersetzt. Bei dieser Art der betriebenen Politik wird gezielt auf die Stimmen der Migranten hingearbeitet. SPD, GRÜNE und LINKE sind heute in der Wählergunst aller Migranten vorne. Trotz des „aufopfernden Bemühens Merkels“ kann die CDU noch nicht mit den drei linksgerichteten Parteien mithalten. Doch das Bestreben der CDU geht ebenfalls in die Richtung Wählerstimmen aus der Migration zu erhalten. Denn die vorliegenden Zahlen des statistischen Bundesamtes Wiesbaden von 2015 zeigen den Trend, der sich nach dem gewünschten Bestreben der Politik zukünftig fortsetzen wird.

Gesamt-Bevölkerung 2015 – 82,2 Millionen
davon
Ausländer 2015 – 8,7 Millionen
und mit Migrationshintergrund 2015 – 17,1 Millionen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.