Die Migration ist die Freude der deutschen Politik, der Krieg die Freude der USA

Es wird vor der Bundestagswahl ruhig in den Lügenmedien und der Lügenpolitik, wenn es um Flüchtlings- und Migrationskosten geht. Auch wird es möglichst vermieden den Rentnern ständig vorzuwerfen, dass diese dem Staat viel zuviel Geld kosten. Wie politische Lügen funktionieren beweist in den USA Trump gerade vorzüglich. Wollte Trump in seinen Wahlversprechungen Politik für die eigenen Bürger betreiben, kein Weltpolizist darstellen, mit Russland normale Beziehungen erlangen, die Migration eindämmen und stellte sogar die von den USA und dem westlichen Europa über alles geliebte NATO in Frage, so betreibt er heute die Politik der Falken und fühlt sich augenscheinlich sehr wohl in der Rolle des kriegsliebenden Weltpolizisten. Bei den deutschen Transatlantikern ist somit Trump angekommen und die deutsche Politik jubelt über seine neu entdeckte Kriegslust und freut sich aus den damit einhergehenden neuen Flüchtlingen und Migranten, die Deutschland alle bezahlen und integrieren darf. Von den Massenmedien wird das alles im Gleichschritt bejubelt und gleichzeitig in Wahlwerbung umgemünzt. Die deutsche Rüstungs- und Asylindustrie kann boomen, Arbeitsplätze sind in der globalisierten Kriegspolitik sicher und gezahlt wird erst nach der Wahl. Die Medien jubeln Merkel, Schulz und Co wieder in die Regierungsverantwortung, die sie weitere vier Jahre ohne jegliche Haftung ihrer Taten ausüben können.

Der Bund plant ca. 95 Milliarden EURO Flüchtlings- und Migrationskosten bis 2020 ein, wobei jedoch nur von jährlich ca. 300.000 Migranten ausgegangen wird. Doch ist bei der bevorstehenden US-Kriegspolitik und dem ungehemmten afrikanischen Migrantenansturm über das Mittelmeer mit wesentlich mehr Migranten zu rechnen. Nach der Bundestagswahl muss die neue Regierung diese Zahlen korrigieren und diese werden dann in der Größenordnung von einer bis drei Millionen jährlich liegen. Somit sind die Flüchtlings- und Migrationskosten bis 2020 ebenfalls in Zahlen von 300 bis 900 Milliarden EURO neu zu kalkulieren. Wenn anhand dieser Zahlen die Politik und vor allem ihre Medien jammern, dass ca. 90 Milliarden jährlicher Rentenzuschuss aus Steuermitteln kaum zu bewältigen wären und das dass Rentenniveau immer weiter absinken muss, weil 27 zusätzliche Milliarden für ein stabiles Rentenniveau nicht aufzubringen sind, so ist das für jeden Bürger der sein ganzes Leben gearbeitet hat die Bankrotterklärung der etablierten Parteien CDU/CSU und SPD. Zusätzlich muss der Rentner jährlich noch ca. eine Monatsrente an den Staat in Form der neuen Rentenbesteuerung zurückführen, hingegen der Migrant nur bekommt, aber nichts abliefern muss. Somit finanziert auch der Rentner die Migration, die von den Politikern gewollte und unzählige Steuermilliarden sinnlos verschlingt.

Das Migration das Demografieproblem lösen kann, ist eine weitere Politik- und Medienlüge. Unkontrollierte Migration kostet zunächst lediglich Steuergeld und eine Arbeitsaufnahme so eines Migranten ist in der Regel frühestens nach 5 bis 10 Jahren zu erwarten. Außerdem ist bei der Familienmigration im Regelfall von 5 Familienangehörigen nur einer in Arbeit, der seine übrigen Familienmitglieder nicht alleine versorgen kann und somit der Staat kräftige Zuschüsse aus Steuermitteln den Millionen in Deutschland anwesenden Migrantenfamilien zur Verfügung stellen muss. Die unkontrollierte Migration, aus jedem Flüchtling einen Migranten formen, ist der soziale Untergang eines jeden Staates. Auch Deutschland wird es merken, dass eine fehlgeleitete Flüchtlings- und Migrationspolitik den Sozialstaat abschafft, Parallelgesellschaften bildet und Unruhen politisch provoziert. Denn wie soll ein Staat, der sich bereits schon heute nicht in der Lage befindet seinen Bürgern auskömmliche Renten zu zahlen, dann Millionen Migranten mit lebenslanger Sozialhilfe versorgen? Es ist die politisch gewünschte Utopie, deren Wahrheit heute von der Politik und ihren angeschlossenen Massenmedien stets verschleiert wird. Diese Art der Politik funktioniert nicht, sie schafft Klassen aus reichen Politikern und Unternehmern auf der einen Seite und ein im Gesamten verarmtes Volk auf der anderen Seite. Korruption und Kriminalität mit dem Recht des Stärkeren wird die Zukunft bestimmen. Multi-Kulti an dem Konzerne und Politiker verdienen und es dann von der arbeitenden Bevölkerung, sowie den Rentnern, bezahlen zu lassen wird sich früher oder später rächen.

Aber vielleicht steckt hinter der Migration auch ein ganz böses Spiel. Die Weltbevölkerung explodiert und Deutschlands Politiker möchten möglichst viele Menschen der „Überproduktion“ aufnehmen. So werden automatisch afrikanische- und asiatische Staaten dünner besiedelt. Ein übervolles Deutschland wäre dann ein lohnendes Ziel für eine atomare Zerstörung, ausgelöst durch die US-Kriegspolitik. Deutschland und Europa (einschließlich Russland) für Jahrtausende verseucht und die USA können in Afrika, welches auch noch reich an Rohstoffen ist, eine neue USA Macht aufbauen. China wird nebenbei „platt gemacht“ und die USA als alleinige Weltmacht sichert sich alle nicht atomverseuchten Weltflächen. Denn dieses ist der einzige Traum der USA, die globale Hegemonialmacht zu sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.