Korruption und Steuerbetrug von Menschen mit Vorbildfunktion

Steuerhinterziehung und Korruption, alles von Leuten die genug Geld besitzen und im materiellen Überfluss leben. Die EU Kommission stellte fest, dass jährlich ca. 120 Milliarden Euro Schaden nur durch Korruption entsteht. Die unbekannte Dunkelziffer wird wahrscheinlich noch um ein vielfaches höher liegen. Die Politiker in Deutschland erließen viele Gesetze und Verordnungen, dass für den Durchschnittsbürger die Korruption so gut wie unmöglich wird und wenn ein kleiner Angestellter trotzdem versucht ein paar Euro in seine Brieftasche zu stecken, dann drohen ihm drastische Strafen. Diese Gesetze sind wichtig und gut, nur sie besitzen einen kleinen Haken. Denn die gesetzgebenden Politiker nehmen sich selber aus, sie können korrupt sein ohne eine Strafe zu erwarten. Deshalb vertreten einige schlaue Abgeordnete die Ansicht, dass Politiker sehr großzügig für ihre „schwere Tätigkeit“, dem „parteigetreuen Durchwinken von Gesetzesvorlagen nach Vorgabe des Fraktionsvorsitzenden durch das Parlament“, entlohnt werden müssen. Denn durch die Maßnahme einer hohen Bezahlung durch den Steuerzahler wird die Korruptionsanfälligkeit gesenkt. Also keine Bestrafung für Politiker, sondern hohe Gehälter als Anreiz der Versuchung zu widerstehen. Im politischen Leben gilt eben der Grundsatz „an der Quelle saß der Knabe“ und nur der Gedanke an einer Politikerbestrafung wird für immer in weiter Ferne liegen.

Aber auch mit der Zahlung von Steuern nehmen es so einige Politiker nicht so genau, also mit den Gesetzen die sie selber „Durchgewunken“ haben. So nach und nach fällt immer mal wieder einer auf, der Teile seines Vermögens zu Steueroasen bringt oder „Briefkastenfirmen“ entstehen lässt. Also schützen die hohen Gehälter auch nicht vor Steuerflucht und warum sollen diese dann vor Korruption schützen? Es ist Politikerlogik die nur eine Bezeichnung hat, Raffgier. Menschen die im Überfluss leben wollen immer mehr, es ist die normale Natur der Menschen. Nur für Politiker, die eigentlich eine Vorbildfunktion einnehmen sollten und sich von dem Volk auch noch wählen lassen, ist es ein beschämendes Verhalten. Aufgefallene Politiker, ohne eigenen Machtwunsch, treten gerne zurück, denn auch dann ist ihnen eine finanzielle Belohnung gewiss. Diese Politikerart wählt ihre politische Laufbahn nur aus finanziellen Gründen, verbunden mit einer grenzenlosen Lebensabsicherung.

Aber auch eine Obermoralistin ist mit Steuerhinterziehung aufgefallen. Alice Schwarzer, eine Moralpredigerin schlimmer als katholische Kardinäle, begeht Steuerbetrug. Aber es passt zu dieser Frau, schließlich vertritt sie ihre Ansichten für die eigene Brieftasche, z. B. in ihrer eigenen Zeitschrift oder bei Fernsehauftritten. Moralistin für Geld, hier besitzen doch wohl die von ihr geächteten Prostituierten und Freier eine riesengroße Portion mehr an Ehrlichkeit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.