Die Bundestagswahl ist vorbei und das Volk will wieder die große Koalition

Die FDP hat es erstmals nicht geschafft in den Bundestag einzuziehen, ihre Zweitstimmenbitte wurde diesmal nicht erhört. Das die FDP nicht mehr dem Bundestag angehört, ist für das normale Volk kein Verlust. Vielleicht trauert die kleine verbliebene Klientel ein bisschen, doch diese Gruppe wird ihre Steuergeschenke und sonstigen Vergünstigungen auch von der CDU erhalten. Das korrupte Verhalten wird sich zu den Politikern der anderen Parteien verlagern.

Es wird im Bund zu einer großen Koalition kommen, wobei die CDU/CSU der große Partner ist und die SPD ihr kleines Anhängsel. Die von dem Wähler entstandene Konstellation wird keine andere Möglichkeit ergeben, denn die Grünen sind noch nicht anpassungsfähig genug und fürchten im Sog der CDU noch mehr Anhänger zu verlieren. Bei den Politikern der SPD ist es anders, diese wollen an die Fleischtöpfe und es ist erst mal egal wie viel Schaden ein Zusammengehen mit der CDU/CSU der Partei zukommt. Lehrer Gabriel als Außenminister und Vizekanzler, dass ist doch schon mal eine Koalition wert. Gleichheit ist bei den beiden sogenannten Volksparteien genug vorhanden, denn die SPD ist seit Schröder nur noch eine Kopie der CDU. Verlogen sind beide Parteien schon im Namen, denn die CDU ist nicht christlich und die SPD nicht sozial.

Rot/rot/grün ist als Koalition ausgeschlossen, denn keiner möchte mit den Linken koalieren. Der SPD sind die Linken zu sozial und die Grünen halten sowieso nicht viel von sozialer Politik (trugen alle Schröder/Fischer Entscheidungen mit). Soziale Politik muss finanziert werden, doch gibt es nicht in Deutschland genug reiche Menschen? Alle Parteien in Deutschland, bis auf die Linke, wollen den Reichtum unterstützen und dieses erlaubt keine Koalition mit einer kommunistischen Partei.

Die AfD hat es leider nicht geschafft in den Bundestag einzuziehen, aber trotzdem sind 4,7 Prozent für eine Einthemen Partei ein hervorragendes Ergebnis. Es hätte Deutschland gut getan durch eine eurokritische Partei im Bundestag vertreten zu sein, denn bei den zu erwartenden Rettungshilfen für die südlichen Eurostaaten mit den verbundenen Zahlungen aus Steuermitteln werden Politiker gebraucht, die zu mindestens mal dagegen stimmen. Die Durchwinkermentalität nach Gehorsam aller vertretenen Politikern der etablierten Parteien im Bundestag lassen jede annehmbare eurorettende Maßnahme zu. Zwar werden alle Beschlüsse wie gewohnt durch das Parlament gewunken, aber vielleicht würden die Entscheidungen der AfD Politiker mal einen Politiker der etablierten Parteien zum denken animieren, sodass dieser aus dem Roboterverhalten erwacht.

Die Neuauflage der großen Koalition wird dem Normalbürger noch viel Geld kosten. Steuern und Abgaben werden erhöht und das Großkapital in Deutschland bleibt verschont. Die soziale Kälte wird Deutschland noch mehr erreichen und gleichzeitig der Anteil der neuen Millionäre weiter steigen. Das Kapital wird weiter Steueroasen finden und der dumme Normalbürger zahlt die ganze Zeche. Politik und Kapital wird sich weiter vereinen und alle beteiligten Politiker werden profitieren. Denn für Politiker gibt es kein wirkliches Korruptionsgesetz und das wollen sie auch gar nicht haben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.