Medien

Medien benötigen Parteien und Politiker wie die Luft zum atmen. Nur wer eine wohlgesonnene Presse hat kann ein erfolgreiches Politikerleben führen. Jede Partei und jeder Politiker ist bestrebt die Medien auf seine Seite zu ziehen. Aus diesem Grund wird auch an das staatliche Fernseh- und Rundfunkprogramm festgehalten. Hier können Parteien ihre Vorstellungen unter dem Volk verbreiten. Die Positionen in den führenden Gremien der staatlichen Fernsehsender werden häufig mit ehemaligen Politikern oder zumindest den Parteien nahestehende Personen besetzt, damit bleibt die Verbreitung einer parteiennaher Politik sichergestellt. Menschen müssen nur oft genug lesen, sehen und hören was Politiker sagen, dann glauben sie irgendwann daran.

Natürlich ist die Zwangsabgabe für das staatliche Radio- und Fernsehprogramm eine willkommene zusätzliche Staatseinnahme, dieses bleibt natürlich der schönste Nebeneffekt für den Staat. Die zahlreichen privaten Radio- und Fernsehsender, die gebührenfrei sind, reichen mittlerweile vollkommen zur Information und Unterhaltung aus, sodass sehr gut auf das staatliche Fernsehen verzichtet werden könnte. Aber unsere Politiker möchten Einflussnahme, Macht und Geld, deshalb werden uns diese staatlichen Medien für immer und alle Zeit erhalten bleiben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.