SPD kritisiert Abschiebungen von integrierten Flüchtlingen, nur keiner erfüllt die Integrationsmerkmale Eigenversorgung, Anpassungsfähigkeit, Lernfähigkeit, Fleiß und Nützlichkeit

Die SPD verfällt der Meinung, dass in Deutschland oftmals die falschen Asylanten abgeschoben werden. Gut Integrierte müssten das Land verlassen. Doch wer ist gut integriert? Ist bei der SPD schon einer gut integriert wenn ein mit Steuergelder finanzierter Ausbildungsplatz angetreten wurde? Oder ein saisonbedingter Arbeitsplatz im Niedriglohnsektor gefunden ist? Oder reicht schon die Teilnahme an weiterlesen…

Geistig Behinderte sollen wählen dürfen, so möchten es CDU/CSU und SPD

Die Blockparteien scheinen es sehr nötig zu haben Wählerstimmen zu bekommen. Gehen aufgrund miserabler Politikleistung CDU/CSU und SPD immer mehr Wähler verloren, müssen halt neue her. Es ist ja nicht neu, dass vor allem die SPD immer nach neuen Wählern sucht. Die Migration und zusätzlich die doppelten Staatsbürgerschaften sollten den Wählerschwund auffangen. Doch so ganz weiterlesen…

Bananenrepublik Deutschland, auf nicht funktionierender Migration soll ein nicht funktionierendes Einwanderungsgesetz folgen

Was ist in Deutschland nur mit der Politik los? Alles dreht sich um Migranten und Einwanderung. Ergebnisse sind jedoch auf der ganzen Linie Fehlanzeige, alles nicht funktionierendes Stückwerk ohne einen ergebenden Sinn. GRÜNE und LINKE wollen die unbegrenzte Einwanderung der ganzen Welt nach Deutschland, jeden Geld schenken, eine kostenlose Wohnung bereitstellen und alles Weitere ebenfalls weiterlesen…

Koalitionseinigung beim Asylstreit, aus dem Wort Transitzentren wird das Wort Transferzentren und kommen kann jeder. Migranten-Integration für Politiker kein Problem

Die Koalition aus CDU/CSU und SPD hat sich im Asylstreit geeinigt. Natürlich sehen es alle beteiligten Parteien als Erfolg, wie soll es auch anders sein. Ein Riesenerfolg, die „Transitzentren“ heißen jetzt „Transferzentren“ und das ist praktisch schon das komplette Ergebnis. Laut Innenminister Seehofer kommen ca. 5 Migranten täglich über die bayrische Grenze, die einen Asylantrag weiterlesen…

Fauler Kompromiss zwischen CDU und CSU, es ist weder eine europäische- noch deutsche Lösung des Migrationsproblems, nur Täuschung der Wählerschaft

Der regierungstreue Medien-Mainstream verkauft bekannterweise gerne politischen Müll als Erfolg, so auch den angeblichen Asylkompromiss zwischen Merkel (CDU) und Seehofer (CSU). Geschlossene Asylzentren für in anderen EU-Staaten registrierte Migranten soll die Lösung bedeuten. Natürlich ist das keine Lösung, bestenfalls eine Täuschung für politisch desinteressierte bayrische Landtagswähler. Der noch Regierungspartner SPD wird dagegen Sturm laufen, wenn weiterlesen…

Bananenrepublik Deutschland: CDU/CSU streiten und die SPD erarbeitet einen Merkel konformen, migrationsfreundlichen 5 Punkte Plan

Es ist ja noch nicht abzusehen was passiert wenn Seehofer als Innenminister zurücktritt, aber eine Besserung wird garantiert nicht eintreten. Die paar mündlichen Zusagen einiger EU Staaten Migranten wieder zurückzunehmen sind nicht zu sehr für bare Münze zu nehmen, denn die EU-Staaten wollen nur deutsches Steuergeld. Ob sie jemals Migranten wieder zurücknehmen ist reine Glaubenssache. weiterlesen…

Nach der neusten Forsa-Umfrage ist die Bevölkerung Deutschlands eindeutig für Masseneinwanderung, hier eine persönliche Analyse

Die Mehrheit im deutschen Volk will Masseneinwanderung, offene Grenzen, Kriminalität, Familiennachzug, Sozialstaatsplünderung und EU-Bevormundung. Wie ich darauf komme? Die Aufschlüsselung der jüngsten Forsa-Umfrage vermittelt diesen Eindruck, obwohl CDU/CSU aufgrund des Schwesternstreit Zustimmung verlieren und auch die SPD weiter verliert. Nun zu meiner Annahme, die nicht unbedingt richtig sein muss, aber die Problematik des Volksdenkens und weiterlesen…

Merkel, die Kanzlerin für GRÜNE, LINKE, SPD und ein indoktriniertes Volk, dass die wahren Zustände im Land nicht erkennen will

Wie viel Unterstützung Kanzlerin Merkel noch beim Volk hat, ist weitestgehend unbekannt. Vor kurzen vermeldeten die Mainstream-Medien noch Umfrageergebnisse um die 50 Prozent, ob sie das heute auch noch vermelden würden, ist zumindest anzuzweifeln. Eine politische Mehrheit besitzt Merkel allerdings immer noch, nur diese setzt sich mittlerweile lediglich aus SPD, GRÜNE, LINKE und Teile der weiterlesen…

Die SPD verliert deutlich mehr Wähler als CDU/CSU und das bei fast gleich gestalteter Politik. Geldverschwendung bei Migration, EU und Strom

SPD Wähler sind intelligenter als CDU/CSU Wähler, denn diese verlassen ihre Partei weitaus häufiger. Die SPD gab in den 80er Jahren Wählerstimmen an die GRÜNEN ab, nach der Jahrtausendwende an die LINKEN und heute an die AfD. Das Resultat ist die Absenkung von einst über 45 Prozent zu Schmidt Zeiten auf heute ca. 17 Prozent weiterlesen…

Sind 87 Prozent der Bürger in Deutschland wirklich mit der betriebenen Politik einverstanden?

Die letzte Bundestagswahl vermittelte den Eindruck, dass 87 Prozent der Wähler mit der betriebenen Politik in Deutschland einverstanden sind. Sie hatten im September letzten Jahres die Möglichkeit für oder gegen ein „immer weiter so“ zu stimmen. Die Bürger entschieden sich klar für den Parteieneinheitsblock, der die Politik im „immer weiter so“ sicherstellte. Im Klartext wollten weiterlesen…

Juso-Chef Kühnert will ROT/ROT/GRÜNES Bündnis und träumt wahrscheinlich schon von seiner Kanzlerschaft

Das die ehem. Volkspartei SPD mit ihren derzeitigen Politpersonal keinen Staat machen kann, ist zumindest 83 Prozent der Bevölkerung bewusst. Die derzeitige Zustimmung liegt um die 17 Prozent, doch mit ihrem Zukunftspersonal sieht es wohl noch düsterer aus. Der Juso-Chef Kevin Kühnert, der wie einst einer seiner Vorgänger (Schröder) wahrscheinlich den Kanzlerstuhl anstrebt, sieht sich weiterlesen…

Der Sozialstaat diskriminiert gegenüber Deutschen, die Migrationspolitik führt in eine soziale Katastrophe

Die LINKEN und die GRÜNEN, aber auch CDU/CSU und SPD, begehen einen großen Denkfehler indem sie Millionen Menschen aus Arabien und Afrika in das Land holen und die Ansicht vertreten das die demografische Zukunft Deutschlands damit gesichert ist. Von allen Menschen die kommen ist lediglich bekannt, dass sie viele Kinder erzeugen können und mehrere Ehefrauen weiterlesen…

Bessere Umfragewerte für schwätzende SPD Politiker, Totalversagen einer Legislative und Judikative kann eine Exekutive nie ausbügeln

Laut den neuen Umfragen geht es der SPD nach der Zustimmung ihrer Mitglieder zur GroKo wieder besser. Doch warum? Die SPD leistet nichts, außer viele Ministerposten die auf Kosten des Steuerzahlers ein schönes Leben geschenkt bekommen, kann die SPD nichts aufweisen. Deshalb fühlen sich einige ihrer Parteispezies, die mindestens ein fünfstelliges Monatsgehalt beziehen, gezwungen wieder weiterlesen…

Keine GroKo bedeutet GRÜNE in der Regierung, oder den Teufel mit dem Belzebub austreiben

Das die neue GroKo kommt stand fest, als es die Parteispitzen wollten. Mitgliederbefragung ist Marionettentheater, mehr nicht. Solange die AfD noch zu schwach gegenüber dem Parteieneinheitsblock ist, kann sich in Deutschland die Politik nicht ändern, egal in welcher Zusammensetzung die Koalition aus dem Einheitsparteienblock gebildet wird. Alternativen zur GroKo wären gewesen: CDU/CSU Minderheitsregierung mit Merkel weiterlesen…

Linksgrüne Ideologien, von Hartz-4 über Energiewende und Masseneinwanderung bis hin zum Dieselverbot

Politiker linksorientierter Parteien sollten einmal darüber nachdenken, wem sie mit ihrer betriebenen Politik eigentlich schaden. Es ist vordergründig die Wählerklientel, von der sie gewählt werden wollen. Ausgenommen sind hier die GRÜNEN, deren Wählerschaft ist entweder gutsituiert oder hat bereits jegliche Beziehung zu einer realen Welt abgelegt. Die SPD, als Arbeitnehmerpartei, führte gemeinsam mit den GRÜNEN weiterlesen…

Gutmenschen Politiker jubeln sich selber zu und interessieren sich wenig für die Ängste und Nöte des Volkes

Es ist schon beschämend die ganzen „Gutmenschen“ auf den Parteitagen in den Medien zu sehen, wie sie sich selbst zujubeln und einfach nicht wissen wollen wie es dem Volk überhaupt geht. Es gibt keine Ausnahme bei den „Gutmenschen-Politikern“, egal ob sie nun der CDU/CSU, SPD, GRÜNEN, FDP oder sogar den LINKEN angehören. Diese Politiker kassieren weiterlesen…

Stimmenverluste egal, Hauptsache der Zustrom Versorgungssuchender und Familiennachzügler reißt nicht ab

Es ist schon sehr nachdenklich, dass die Politiker der Parteien von CDU/CSU und SPD keinerlei Hemmungen verspüren ihre Parteien in das Abseits zu führen. Stimmenverluste bei Wahlen, sowie schlechte Umfrageergebnisse scheinen nicht zu interessieren. Auf dem Punkt brachte es die Kanzlerin persönlich, indem sie sagte: „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten“. weiterlesen…

Wer das Volk nicht versteht geht irgendwann unter, die SPD müsste für CDU/CSU eine Warnung sein

Die SPD, aber auch CDU/CSU, verlieren gemäß den Umfragen der Institute immer mehr an Zustimmung. SPD erhält Werte zwischen 16 und 19 Prozent, CDU/CSU zwischen 29 und 33 Prozent. Wie viel wirkliche Wahrscheinlichkeit dahintersteckt, sei mal dahingestellt. Fakt ist allerdings, dass diese ehemaligen Volksparteien die Mainstream-Medien, allem voran das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen, als festen Rückhalt hinter weiterlesen…

Merkel und Schulz als das neue Dreamteam, Masseneinwanderung und Euro Schuldenunion garantiert

Merkel und Schulz, dass neue Dreamteam an der politischen Spitze von Deutschland. Wenn drohende Gefahr Schmerzen verursachen würden, müsste jetzt eine ganze Nation schreien. Natürlich kann man es auch versuchen positiv zu sehen, denn Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir würden zweifelsohne nochmals die Schmerzen erhöhen. Dank Lindner und seiner FDP ist dieser Kelch, Gott sei weiterlesen…

Zu der neuen Gruselpolitik gesellt sich jetzt das neue Gruselkabinett

Zu der befürchtenden, katastrophalen Politikführung in den nächsten Jahren hat sich jetzt das ausführende neue Gruselkabinett gebildet. Das Ergebnis bedeutet nichts anderes als jedes Jahr Milliarden über Milliarden deutsches Steuergeld für die Masseneinwanderung und für die EU bereitzustellen. Juncker und seine Kumpane in Brüssel, Draghi mit seiner EZB, Macron in Frankreich und alle Politchefs der weiterlesen…

Nach Wahlumfrage keine Mehrheit für die GroKo, doch Neuwahlen heben die GRÜNEN in die Regierung. Bedeutet eine nochmalige Steigerung der Unerträglichkeit

Wahlumfragen besitzen wenig wert, zumal wenn keine Wahlen anstehen. Zwar könnte es immer noch Neuwahlen geben, doch wer glaubt schon wirklich an einem nicht Zustandekommen einer neuen GroKo. Nach dieser Wahlumfrage besitzt die GroKo keine Mehrheit mehr, gerade 47,5 Prozent Stimmenanteil erhalten CDU/CSU und SPD zusammen. In den Blütezeiten dieser ehem. Volksparteien erreichten CDU/CSU alleine weiterlesen…

GroKo plant ein Einwanderungsgesetz bei offenen Grenzen für jeden Versorgungssuchenden, wie schizophren ist diese Politik nur geworden

Das schwergewichtige Sprachrohr der Kanzlerin meinte, dass Millionen Menschen auf eine Einigung in den Koalitionsverhandlungen zur neuen Mini-GroKo warteten. Mag sein, dass sich etliche im Volk auf die vereinbarte Masseneinwanderung von lebenslangen Sozialhilfeempfängern freuen, doch mit Sicherheit erwarten auch Millionen Menschen nichts von dieser neuen GroKo. Sie sehen die Politiker nüchtern, genau so wie sie weiterlesen…

Der SPD ist es egal ob sie untergeht, der CDU noch nicht ganz. Merkel 47 %, Schulz 15 % Volkszustimmung. Viele neue Jobs zur Flüchtlingsbetreuung und wieder neue Häuser

Wem ist eigentlich an der Politikbetreibung in Deutschland mehr vorzuwerfen, den Politikern oder dem Volk? Wenn den Angaben der Umfrageinstitute Glauben geschenkt werden sollte, muss es eigentlich das Volk sein. Immer noch 47 Prozent sollen hinter der Kanzlerin Merkel stehen? Eine Kanzlerin die sich in Punkto Einwanderung an keinerlei Gesetze und Richtlinien halten muss. Eine weiterlesen…

Nur mit Verabschiedung von einer internationalen Sozialpolitik erhalten SPD und LINKE Stimmenzuwachs, national-sozial ist erwünscht

Wenn SPD und LINKE jeweils wieder mehr Stimmen erlangen möchten, dann müssen sie gewaltig umdenken. Sie müssen zu einer national-sozialen Politik zurück finden, was nichts mit Nationalsozialistisch aus der NS-Zeit zu tun hat. Nationale Sozialpolitik besitzt durchaus Stimmenpotential, denn viele wünschen sich eine Sozialpolitik ohne Migrationsschwemme. Vielen Menschen ist auch Religion egal und wünschten sich weiterlesen…

GroKo geht weiter im Tandem Merkel/Schulz, bedeutet Masseneinwanderung, Familiennachzug, Kriminalität, hohe Kosten und viel GRÜNE Politik

Das alles erschlagende Thema in Deutschland heißt Masseneinwanderung und wird von der herrschenden Politik verantwortungslos ausgeblendet. Ein Thema was rundherum verniedlicht, verschönt oder gar als nicht existent dargestellt wird. Alle leichten Warnungen des Volkes zum trotz sagte die Kanzlerin direkt nach der Bundestagswahl, für alle beteiligten Politiker stellvertretend: „Wüsste nicht was ich falsch gemacht hätte“. weiterlesen…

Politik gegen das Volk wird sich rächen, Wählerabwanderungspotential bei CDU/CSU und SPD von je 10 Prozent ist durchaus möglich

Die Politiker der Parteien CDU, SPD, GRÜNE und LINKE wollen unkontrollierte, unbegrenzte Zuwanderung, vornehmlich aus dem Nahen Osten und Afrika. Doch wie sieht es bei der Wählerschaft dieser Parteien mit dem Zuwanderungswunsch aus? Es gibt immer noch sehr viele Stammwähler der Parteien, die in großer Zahl mit der ausgeführten Migrationspolitik nicht einverstanden sind, doch trotzdem weiterlesen…

Ergebnis der CDU/CSU, SPD Sondierung: Masseneinwanderung kostet nichts und alles andere ist zu teuer

Die Sondierung zur neuen GroKo ist abgeschlossen und die SPD muss das Ergebnis lediglich noch von ihren Mitgliedern abnicken lassen. Doch bei den Genossen, die überwiegend auf ihren persönlichen Vorteil bedacht sind, stellt dies kein besonderes Hindernis dar. Herrscherin Merkel hat das in ihrer Partei nicht nötig, die CDU Mitglieder folgen ihrer CDU-Königin blind in weiterlesen…

Deutschlands etablierte Politiker handeln, unterstützt von den Medien, nach dem Juncker-Prinzip: Das Volk täuschen, belügen und dann abkassieren

Machtgierige und geldbesessene Politiker reagieren alle nach dem Juncker Prinzip, dass allerdings nur Juncker ausgesprochen hat. Das es nur Juncker ausgesprochen hat, liegt daran, dass Juncker seinen mit Millionen beschenkten EU-Posten ohne Wahl bekam. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes weiterlesen…