Junge indoktrinierte AfD Gegendemonstranten wissen nicht das sie ihre multikulturelle Zukunft noch teuer bezahlen müssen

Junge Menschen beteiligten sich in Massen an der Gegendemonstration zur AfD Kundgebung in Berlin. Doch speziell die jungen Menschen sind die Leidtragenden der Zukunft, denn sie müssen später die heute ausgeübte linksgrüne Politik finanzieren. Viele der jungen Menschen können es auch nicht wissen, wie ihre Zukunft in einem bunten multikulturellen Land aussieht. In Schulen und weiterlesen…

Ein Einwanderungsgesetz bedeutet Gewinn für Unternehmen, aber der steuerzahlende Bürger muss die später arbeitslosen Migranten, analog den Asylanten, alimentieren

Die NRW Landesregierung will ein Einwanderungsgesetz erarbeiten, um die Bundesregierung zum Handeln zu zwingen. Nur, was soll in Deutschland ein Einwanderungsgesetz überhaupt erwirken? Deutschland besitzt ein Einwanderungschaos, welches ein zusätzliches Einwanderungsgesetz, das einfach dem Asylgesetz übergestülpt wird, nur noch verschärft. Wer nach Deutschland kommt um zu arbeiten, vorausgesetzt natürlich die Fähigkeit dazu besitzt, kann und weiterlesen…

Das reale Deutschland: Illegale Einwanderung, zahlen für die internationale Umverteilung und geerntet wird Kriminalität und Terror

Europa will sich nicht schützen, Deutschland will sich nicht schützen. Die Migranten denken Merkel und ihr Regime beschenken sie monatlich mit Geld und die vielen deutschen Anhänger des Merkel Regimes vertreten die Meinung das es sie persönlich gar nicht betrifft, obwohl sie jeden Monat kräftig gemolken werden. Die Massenmedien berichten überregional das die Kriminalitätsrate sinkt weiterlesen…

Kein Arbeitskräftemangel für die Zukunft, nur Fachkräftemangel. Entspricht genau dem Vorgehen der Politik, ohne Auswahl jeden einwandern lassen

Die sogenannten Experten malen gerne düstere Bilder, aber haben recht wenn sie behaupten das die Digitalisierung der Arbeitswelt viele Fachkräfte erfordert. Folge dessen entfallen zwar viele Arbeitsplätze ohne Qualifikation, doch neue entstehen. Mit der benötigten Qualifikation tun sich allerdings viele Deutsche schwer, denn sie verwechseln Bildung mit Qualifikation. Viele halten sich selbst für gebildet, sind weiterlesen…

Die deutsche Politik ist eine Lachnummer, nur eine ganz böse. Lügen und Dummhalten heißt die eindeutige Devise

Die Wandlung der deutschen Politik mit der totalen Grenzöffnung 2015 hat zumindest eines offen aufgezeigt, dass die Politik lügt. Einige Bevölkerungsteile hatten es anschließend begriffen, doch weite Teile im Land immer noch nicht. Somit kann die Politik unaufhörlich ihren verlogenen Weg weitergehen und sogar über diese Legislaturperiode hinaus. Das Volk ist immer noch dumm genug, weiterlesen…

Weder Hartz-4 noch ein Grundeinkommen ist geeignet die Probleme zu lösen, sondern nur eine der Masseneinwanderung angepassten Sozialreform

Peter Hartz, der einstige Lakai von Kanzler Schröder und Namensgeber für die von SPD/GRÜNEN eingeführte Armutsverwaltung beteuert weiter die Erfordernis seiner Errungenschaft. Das Arbeitslosengeld II, Hartz-4, muss in seinem Bestand verbleiben und darf nicht gegen ein Grundeinkommen eingetauscht werden. Peter Hartz, ein ehem. hochbezahlter VW Vorstand der stets zu seinem persönlichen Wohl handelte und es weiterlesen…

Die neuste politische Lüge, arbeiten bis 70 oder jährlich 500.000 Zuwanderer. Arbeitsleistung egal, Grundsicherung nach 45 Arbeitsjahren oder direkt nach überqueren der deutschen Staatsgrenze

Die selbsternannten Wirtschaftsforscher melden sich in den Mainstream-Medien mal wieder zu Wort. So berichtet Welt-Online: „Wir brauchen Rente mit 70 – oder 500.000 Zuwanderer im Jahr“. Kein Problem, 500.000 Zuwanderer jährlich bekommt die Bundesregierung spielend. Ohne Probleme sind sogar 10 Millionen jährlich erreichbar, Afrika hält derzeit locker 500 Millionen Menschen bereit die alle nach Deutschland weiterlesen…

Heute haben über die Hälfte der Hartz-4 Bezieher einen Migrationshintergrung, in ein paar Jahren sind es 90 Prozent. Deutschland auf dem Weg zur Einheitssozialleistung und Einheitsrente

Wenn heute die Bundesarbeitsagentur die Zahlen herausgibt und benennt, dass unter den 4,3 Millionen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten (Hartz-4 Empfänger) 55 Prozent einen Migrationshintergrund besitzen, könnte sich die Bundesarbeitsagentur dies eigentlich sparen. Gesunder Menschenverstand reicht hier vollkommen aus um solche Zahlen zu ermitteln. In ein paar Jahren wird die Zahl bei 80 oder 90 Prozent liegen, falls weiterlesen…

Die deutschen Sozialsysteme sind bei Masseneinwanderung nicht zeitgemäß und bedürfen dringend einer gründlichen Novellierung

Deutschland braucht andere und vor allem unterschiedliche Sozialsysteme. Die Dringlichkeit des Umbaus des Sozialstaates wird durch die betriebene Politik des Merkel Regime unübersehbar. Es ist zu unterscheiden zwischen Arbeitslose die schon Jahrzehnte in Deutschland leben (also die, die schon länger hier leben), dabei eine jahrelange sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nachgingen und den Neubürgern, Schatzsuchern oder notorischen Lebenskünstlern weiterlesen…

Das deutsche Volk besteht aus wenigen Menschen die ohne Existenzängste leben, aus vielen Ahnungslosen und aus ein paar Nachdenkenden

Das deutsche Volk ist aufgeteilt in Menschen die keinerlei Existenzängste besitzen, in Ahnungslose und in einem kleinen Teil von Nachdenkenden. Absolut ohne Existenzängste sind die Personen, die über das deutsche Volk, bzw. „Die Menschen die schon länger hier leben“, bestimmen. Aber nicht nur Politiker besitzen keine Existenzängste, auch Beamte, Industriemanager, Bankster, Vorstände, Millionäre, Großgrundbesitzer, Großverdiener weiterlesen…

Sozialstaat für Deutschland, das war einmal. Heute ist die internationale Plünderung angesagt

Deutschland sollte stolz auf seinen Sozialstaat sein, den die Gründungsväter der Demokratie einst geschaffen hatten. Der Name Gründungsväter ist allerdings nicht mehr gendergerecht und vielleicht liegt es auch nur daran, dass die heutigen Politiker auf diesen Sozialstaat herumtrampeln, es wäre jedoch die politikfreundlichste Variante. Bis ca. zur Jahrtausendwende ging es mit dem Sozialstaat immer aufwärts, weiterlesen…

Migrantenaufnahme geht ungehindert weiter, Schleppung über Balkanroute, Luftweg und Mittelmeer. Sozialparadies Deutschland, ein unschlagbarer Anziehungsmagnet

Na Bitte, das Gruselkabinett steht. Darauf wo es Politiker ankommt, ist mit Bravour erledigt. Macht und Geld wieder in Massen und die Verursacher des Volksschadens wieder in den Spitzenfunktionen des deutschen Staates. Die EU-, NATO-, Lobby- und vor allem Asylpolitik im bekannten „Immer weiter so“ ist für die nächsten vier Jahre gesichert. Ach, ein Volk weiterlesen…

Zukunft Migration: Wer wenig versteht wird Hilfshandwerker, Fachkräftemangel mit geminderter Qualifikation ausgleichen

Einer von den vielen Experten, die so genannt werden oder sich selber so nennen, meinte bei Welt-Online, dass für die vielen Flüchtlinge, Migranten, Schatzsucher, die alle von Arabien und Afrika nach Deutschland strömen, so eine Art „abgespeckte Ausbildungsversion“ einzuführen ist. Weil es häufig an Sprachkenntnissen und theoretischen Verständnis mangelt könnten sie zu Hilfsgärtnern oder Hilfsschweißern weiterlesen…

Mehr Kaufkraftsteigerung durch die Zuwanderung von Sozialhilfeempfängern, geht’s noch etwas verlogener?

Die Rheinische Post vermeldet das die Kaufkraftleistung durch Zuwanderung ständig steigt und insbesondere die Großstädte davon profitieren. Kaufkraftleistung durch Zuwanderung? Ja, wenn es eine Zuwanderung wäre die Geld nach Deutschland einführt und es hier ausgibt, dann hätte der Medien-Mainstream recht. Oder wenn die Zuwanderer für sich selbst und für ihre hereingeholten Großfamilien aufkommen müssten, z. weiterlesen…

Warnungen das die Renten nicht ausreichen und die Problemlösung der Politik dazu: Mehr lebenslange Sozialhilfeempfänger in das Land holen

Ja, wieder einmal die Rente. Welt-Online titelt „Rente mit 70? Das wird nicht reichen“. Jahrzehnte erheben irgendwelche Wissenschaftler, oder auch welche die es nur gerne sein wollen, den Zeigefinger und warnen, dass die Renten zukünftig nicht finanzierbar sind. Demografischer Wandel und Digitalisierung sind ihre Schlagwörter, versetzen das Volk in Zukunftsängste und liefern den Politikern die weiterlesen…

Die Dümmste aller Einwanderungsarten hat sich Deutschland ausgesucht, so werden Sozialhilfeempfänger gemehrt und Renten gekürzt

Deutschland hat sich die Dümmste aller denkbaren Einwanderungsmöglichkeiten selbst erschaffen. Die herrschende Politik sagte einfach: „Alles was nach Deutschland kommt, behalten wir“. Wir geben jeden Geld, eine Wohnung und stellen das Versorgungssystem eines Sozialstaates jeden zur Verfügung. Zusätzlich erhält jeder ein Integrationspaket einschließlich Sprachkurs und auf Wunsch eine Ausbildung. Damit sich die nach Deutschland verirrten weiterlesen…

Von der Flüchtlingslüge über die Facharbeiterlüge zu den realen Tatsachen, nur die Politik verschließt weiter die Augen

Die Lügen in der Politik waren immer vorhanden, nur sind sie heute besonders ausgeprägt. Jeder weiß, auch Politiker und Mainstream-Medien, dass die „Flüchtlinge“ zu über 90 Prozent aus „Versorgungssuchenden“ bestehen, aber konsequent immer weiter global als „Flüchtlinge“ zu benennen sind. Wer offen behauptet das ein „Flüchtling“ ein „Versorgungssuchender“ ist, wird in den gemäßigten Mainstream-Medien als weiterlesen…

Fehlende Arbeitskräfte bei boomender Wirtschaft, trotzdem bekommt Deutschland nur Millionen neue Fachkräfte als Sozialhilfeempfänger

Die Wirtschaft boomt, wenn auch nur künstlich angeheizt, doch die Firmen verdienen und klagen über permanenten Arbeitskräftemangel. Nach jedem Boom folgt eine Depression, so wird es auch diesmal geschehen. Angefeuert wird die Wirtschaft derzeit durch den politisch erzeugten Billiglohnsektor, prekären Arbeitsverhältnissen und der betriebenen Nullzinspolitik (die jedoch für den Normalbürger äußerst schädlich ist). Aber auch weiterlesen…

Früher gab es Familiennachzug nur für Selbstversorger, heute gibt es Familiennachzug für jeden Sozialhilfeempfänger. Gutmenschen verweigern Zahlungen

Im ursprünglichen Sinn waren Einwanderer Menschen die in einen Staat „einwanderten“ um dort ihren Lebensunterhalt mit Arbeit sicher zu stellen. Diese Menschen wurden von der Wirtschaft benötigt und somit von der Politik angelockt, bzw. teilweise angeworben. In den 60er Jahren waren es in Deutschland die Gastarbeiter, die kamen um in der deutschen Industrie die fehlenden weiterlesen…

Deutschland ist für Sozialhilfeempfänger das Einwanderungsland Nr. 1, deshalb gibt es 1,5 Millionen neue Wohnungen zum kostenlosen bewohnen der zusammengeführten Familien

Deutschland ist zu dem größten Einwanderungsland der Welt aufgestiegen, obwohl Deutschland offiziell gar kein Einwanderungsland ist. Gemäß OECD kamen 2015 ca. 2 Millionen Menschen nach Deutschland, das entspricht 2,5 Prozent der Gesamtbevölkerung. Im gleichen Zeitraum wanderten in das klassische Einwanderungsland USA nur 1,1 Millionen Menschen ein, 0,3 Prozent der Gesamtbevölkerung. Auch gibt es kein anderes weiterlesen…