Das NGO Schiff Alan Kurdi hat 150 Migranten für Deutschland an Bord…

Ganz Europa ist im Ausnahmezustand, die Produktionen von Gütern sind weitestgehend eingestellt, die Lieferketten zerfallen, Geschäfte sind geschlossen, Millionen Menschen in Kurzarbeit, Firmen kämpfen um das Überleben, die Gastronomie liegt brach, die Touristikbranche steht vor dem Untergang, Insolvenzen drohen auf der ganzen Linie, Beschäftigte bangen um ihre Arbeitsplätze, Behörden nur online erreichbar und mit Notbesetzung, weiterlesen…

Oberbürgermeister aus NRW Städten rufen nach Bootsmigranten, doch die Steuerzahler müssen es bezahlen…

Die Landesregierung NRW untersagt 16 Städten bevorzugt Bootsmigranten aus dem Mittelmeer aufzunehmen. Die 16 NRW Städte gehören zu den 120 deutschen Städten die sich als „sichere Häfen“ ausgeben. Anscheinend verfügen die Städte über einen großen Steuergeldüberschuss oder hoffen weiteres Geld von Bund und Ländern zu erhalten, wenn sie möglichst viele Afrikaner aufnehmen. Die NRW Regierung weiterlesen…

Prominente, Politiker und ihre Anhänger sollen gefälligst ihre gewünschten Migranten selbst alimentieren

Prominente und Politiker fordern ständig alle Afrikaner von den NGO Schiffen in Europa und vordergründig in Deutschland aufzunehmen. Es sind nicht die Ärmsten der Armen, sondern die reicherer Schicht Afrikas. Um auf ein NGO Schiff zu gelangen müssen hohe Geldsummen an die Schlepperorganisationen gezahlt werden, die dafür Migranten durch die Sahara transportieren und anschließend die weiterlesen…

Bald ersetzt ein staatlicher Shuttle-Verkehr den privaten NGO Schlepperdienst

In Deutschland wird bekanntlich keine Politik mehr mit Verstand betrieben und das Gefühl bestimmt jegliches Agieren. Energiepolitik wird von hüpfenden Kindern bestimmt, die von Grünen Lehrern entsprechend indoktriniert wurden. Auswirkungen der fehlenden Energiesicherheit und die Kosten, vollkommen uninteressant. Einwanderung in das Sozialsystem wird von linksgrünen Aktivisten bestimmt, die lauthals einen Dauertransfer direkt aus Afrika nach weiterlesen…

…bis deren Saat des Hasses ihre faulen Früchte hervorbringt!

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Kritik ist kein Hass und Wahrheit ist keine Hetze, doch dem Konglomerat von linksradikalen Verschwörern aus Politik, Kirchen, Verwaltungen, Gewerkschaften und so weiter, quillt vermutlich der Angstschweiß aus den letzten Poren, nachdem sie einer abartigen Ideologie folgend, nahezu jeden demokratischen Grundsatz verworfen und jedes rechtsstaatliche Gesetz gebrochen haben, um weiterlesen…

Deutschland hat mit Carola Rackete die nächste Heldin

Wer in Deutschland ein Held ist, bestimmen linksgrüne Politiker und die Massenmedien, die sowieso von GRÜNEN Redakteuren schon längst eingenommen sind. Zuerst wurde Greta von linksgrünen Politikern zur Heldin geredet und von den GRÜNEN Massenmedien zur Heldin geschrieben, jetzt ist es die Kapitänin der Sea-Watch 3 Carola Rackete, die ebenfalls von linksgrünen Politikern zur Heldin weiterlesen…